Posts mit dem Label Mona Kasten werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Mona Kasten werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Gewinner zur Blogtour: Again-Reihe von Mona Kasten


Heute gibt es die Gewinner zu unserer Blogtour zur
"Again-Reihe von Mona Kasten".

Wir danken allen für die zahlreiche Teilnahme an unserer Blogtour. Beim Auslosen hat es richtig Spaß gemacht, denn es haben doch soooo viele teilgenommen. 💖
 Leider kann es nur drei Gewinner geben, welche nun ausgelost wurden:

Faya Hanno
Schnuffelchen
Levenyas Buchzeit

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH.

Bitte meldet euch per Mail mit eurer Post-Adresse an ruby.celtic@gmail.com.

Für alle anderen. Seit nicht traurig, auch wenn ihr nicht gewonnen habt. Die nächste Blogtour kommt bestimmt und glücklicherweise kann man diese tollen Bücher auch kaufen. ;)


Rezension: Feel Again von Mona Kasten

Wie sehnlichst habe ich auf diesen zweiten Teil gewartet und muss sagen, dass ich nach dem Lesen schon fast etwas traurig bin dass es nun vorbei ist. Jedoch bin ich mir sicher, dass die Pärchen zu einem späteren Zeitpunkt wieder von mir besucht werden. :)

Feel Again von Mona Kasten



Taschenbuch: 480 Seiten
Verlag: LYX
Sprache: Deutsch
Reihe: 3 / 3
Kostenpunkt: E-Book 9,99 €, TB 12,00 €
Erschienen: Mai 2017 

 


 Band 1: Begin Again
Band 2: Trust Again
Band 3: Feel Again 



Er sollte nur ein Projekt sein - doch ihr Herz hat andere Pläne.

Sawyer Dixon ist jung, tough - und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen.



Mona Kasten wurde 1992 in Norddeutschland geboren und ist dort auch immer noch zu Hause. Wenn sie ausnahmsweise mal nicht in der Uni sitzt (oder vielleicht gerade dann), denkt sie sich Geschichten aus, in denen junge Protagonisten große und kleine Probleme bewältigen müssen. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Die Autorin freut sich immer, von ihren Lesern auf Twitter zu hören (@MonaKasten). Weitere Informationen unter: monakasten.de.

 

Nun was soll ich sagen, die Schreibweise der Autorin ist auch in diesem Band wieder locker, leicht und unglaublich gefühlvoll. Sie zeichnet die Charaktere so, dass man sie einfach lieb gewinnen muss.

Erzählt wird das ganze aus der Sichtweise von Sawyer, was ich unglaublich toll fand. Ihren Zwiespalt kennenzulernen war interessant und hat mich so noch näher an sie herangebracht. Sie ist nach außen hin gerade zu Beginn noch eine starke, aufbrausende und selbstbewusste Persönlichkeit. Aber nach und nach bekommt man mehr von ihr zu sehen und merkt wie verloren sie sich doch eigentlich fühlt. Wirklich sehr gefühlvoll und berührend umgesetzt.

Isaac ist der schüchterne Junge von nebenan, welcher sich verändern möchte. Ab und an hätte ich super gerne auch seine Sichtweise der Dinge mal wahrgenommen, da ich nicht immer vollständig hinter seine Fassade schauen konnte. Trotz allem war und bin ich von seiner Figur auch begeistert. Er ist schüchtern, liebenswürdig und treu. Sein Wesen gemeinsam mit Sawyer zu ergründen war wirklich toll.

Besonders loben möchte ich auch die Nebencharaktere, darunter vor allem Isaacs Familie und Sawyers Schwester. Die Herzlich- und Verletzlichkeit der jeweils anderen ist bei mir angekommen. Ich konnte mich sehr gut in fast alle hineinversetzen. Sawyer hat uns einen Rundumblick gegeben, der direkt ins Herz ging. Es war für mich ein richtiges Vergnügen, gerade die zwischenmenschlichen Entwicklungen zu verfolgen. 

 Die Umsetzung dieses dritten Bandes fand ich total klasse und mitreisend. Ich kann nun sagen, dass mich auch Sawyers Geschichte sehr berührt hat und sie nun definitiv mit um den Platz eins der Reihe kämpft. Die Autorin hat es den Charakteren nicht leicht gemacht und dennoch stets darauf geachtet, dass die Gefühle echt und ehrlich wirkten. Ich habe die Gefühle und die Charaktere abgenommen, konnte ein Teil von ihnen werden und habe die Geschichte gemeinsam mit ihnen gelebt.

Es ist unglaublich schade, dass die Geschichte nun schon erzählt ist, aber ich habe ein paar wunderschöne Lesestunden gehabt die mich im Herzen berührt haben und das bedeutet, dass ich dieses Buch nicht zum letzten Mal gelesen habe. 

 

Mit „Feel Again“ hat Mona Kasten Ihre Again-Reihe perfekt abgeschlossen. Auch diese Liebesgeschichte war gefühlvoll, verletzlich und wirkte echt und ganz so als ob sie tatsächlich so ablaufen könnte. Die Entwicklungen der Charaktere war nachvollziehbar und hat mich selber tief berührt. Wer Liebesgeschichten mag und sich dabei gerne fallen lässt, der ist hier auf alle Fälle vollkommen richtig.





Blogtour: Again-Reihe von Mona Kasten

Herzlich Willkommen zur Blogtour rund um die Young Adult-Reihe von Mona Kasten.

Ich muss ja zu Beginn gleich mal zugeben, dass mich persönlich die Autorin vom ersten Band an überzeugen konnte. Wobei mit jedem weiteren Band die Gefühlswelt der Charaktere mich noch mehr gefangen nehmen konnte. Es lohnt sich wirklich reinzulesen.


In den letzten Tagen habt ihr ja schon einiges über die Paarkonstallationen in den Büchern erfahren und konntet euch insgesamt schonmal einen Einblick in die Geschichten holen. Ich hoffe, dass meine Blogkolleginnen euch ordentlich neugierig auf die Reihe machen konnten.

Heute ist der letzte Tag unserer tollen Blogtour und ich möchte euch sehr gerne die sympathische Autorin etwas genauer vorstellen.



An dieser Stelle möchte ich mich erst einmal ganz herzlich bei der lieben Mona Kasten bedanken, dass Sie sich die Zeit dafür genommen hat mir meine Fragen zu beantworten. :)



© Mona Kasten

Bitte stelle dich doch meinen Lesern kurz vor.

Hallo! Ich bin Mona Kasten, 24 Jahre alt und schreibe Fantasy- und Liebesromane. Wenn ich nicht gerade schreibe, studiere ich, treffe mich mit meinen Liebsten, verbringe viel Zeit in der Natur oder mache das genaue Gegenteil, indem ich in fremden Welten versinke – seien es Bücher, Serien oder Games.

Beschreibe dich in 3 Worten.

humorvoll, empathisch, wissbegierig



 
Was begeistert dich beim Schreiben am meisten?

Das Schreiben an sich ist für mich das Beste. Wenn ich total in einer Geschichte versinke und so sehr mit den Charakteren mitfühle, dass ich die Zeit völlig vergesse – das ist eines der schönsten Gefühle der Welt.

Hast du Autoren-Vorbilder die dich beeinflusst bzw. eventuell auch zum Schreiben gebracht haben?

Unzählige! Meine Liebe zu Büchern habe ich durch J.K. Rowling, Roald Dahl, Kai Meyer, Cornelia Funke und Wolfgang Hohlbein entdeckt. Das sind die Autoren, deren Bücher ich in meiner Kindheit und Jugend immer und immer wieder gelesen habe.

Ich habe gelesen, dass du neben dem Schreiben auch gerne liest. Was ist dein persönliches liebstes Buch, das jeder mal zur Hand genommen haben sollte?
 
Es gibt zu viele! Die Chroniken der Schattenjäger-Trilogie von Cassandra Clare mochte ich sehr gerne, zu meinen Lieblingsbüchern gehören außerdem Tintenherz, Die fließende Königin, Drachenfeuer und Harry Potter. Im Genre New Adult ist Caroline & West von Ruthie Knox mein Lieblingsbuch.

Weißt du noch, wo du den drei Pärchen deiner Again-Reihe als erstes begegnet bist und ob die Konstellation wie sie jetzt ist auch von Beginn an stand?
 
Allie und Kaden waren tatsächlich die ersten, die mir in den Kopf kamen, dicht gefolgt von Dawn und Spencer. Von Sawyer, der Protagonistin aus Feel Again, wusste ich von Beginn an, dass sie auch eine Geschichte zu erzählen hat – nur kannte ich damals ihren Loveinterest noch nicht. Ich hatte kurz an Brix gedacht, einen Nebencharakter aus den ersten beiden Bänden, der genau wie Sawyer eher missverstanden wird, aber er hat überhaupt nicht zu ihr gepasst. Sawyer brauchte jemanden, der sich heimlich und leise hinter ihre Mauern schleicht, sie versteht und ihr zeigt, dass es schön sein kann, zu fühlen – und eines Nachts hatte ich dann den Gedankenblitz. #sawsaac war geboren.

Welches der Pärchen war dein persönliches Highlight?
 
Es ist immer das Pärchen, das gerade dran ist, also momentan Sawyer und Isaac. Auch wenn sie mich während des Schreibens in den Wahnsinn getrieben haben. Da gingen Dawn und Spencer leichter von der Hand, einfach weil ich beide schon von Anfang an sehr gut kannte. Sawyer versteht sich selbst manchmal nicht, da fiel es mir deutlich schwerer, mich in sie hineinzuversetzen. Aber jetzt im Nachhinein bin ich über den kleinen Kampf, den ich mit ihr geführt habe, sehr glücklich. :)

Hast du eine Liebesgeschichte besonders gern geschrieben?

Ich persönlich schwanke ja zwischen Dawn & Spencer sowie Sawyer & Isaac. Die Charaktere haben mich schon im allerersten Band unglaublich neugierig gemacht. :)
Dawn und Spencer haben besonders viel Spaß gemacht, weil beide sehr humorvolle Charaktere sind.


Dawn studiert und schreibt ja selber auch Geschichten, somit ist sie dir damit gar nicht so unähnlich. Hat sie Charakterzüge von dir erhalten?
 
Ich glaube, unterbewusst haben alle Charaktere eine Prise von mir erhalten, so genau kann ich das gar nicht sagen. Natürlich konnte ich mich mit Dawn besonders gut identifizieren.

Fast alle Charaktere haben eine schwierige Vergangenheit hinter sich. Darunter auch familienbezogene wie bei Spencer. Hast du hier immer nach Gefühl geschrieben oder musstest du dich bezüglich Krankheiten und anderen Dingen bei betroffenen informieren? 
 
Ich recherchiere viel, wenn es um die Hintergründe meiner Charaktere geht, lese Artikel, schaue Reportagen und Dokumentationen an (wie im Fall von Spencers Schwester), oder wende mich bei spezifischen Fragen an Menschen, die mit dem jeweiligen Thema vertraut sind.

Du schreibst unglaublich gefühlvoll, sodass ich mich in die Charaktere richtig hineinversetzen kann. Bist du beim Schreiben auch ein Teil von ihnen oder bewahrst du da immer eher gefühlsmäßigen Abstand?
 
Dass du dich in meine Charaktere hineinversetzen kannst, freut mich sehr! Mir geht es beim Schreiben auch oft so, wenn ich richtig in der Geschichte drin bin. Dann kann es auch mal sein, dass ich weinend (oder im guten Fall laut lachend) vor dem PC sitze.

Sind dir die Geschichten dieser drei Paare leicht gefallen, oder hat dich die ein oder andere Stelle auch mal verzweifeln lassen? Wusstest du stets wie es weitergeht?
 
Alle meine Bücher bringen mich manchmal zur Verzweiflung, Feel Again ganz besonders, weil Sawyer und Isaac sehr gegensätzlich sind. Sie lässt niemanden an sich ran, er auf seine Weise auch nicht, weil er sehr schüchtern und zurückhaltend ist – aber ich hätte ja keine Geschichte schreiben können, in der sie aneinander vorbei leben. Da musste ich beim Schreiben sehr behutsam vorgehen, und das ist mir in der Rohfassung an vielen Stellen nicht sehr gut gelungen, weshalb eine Menge neu geschrieben werden musste. Aber da es die Geschichte so viel besser und herzerwärmender gemacht hat, hat sich die Verzweiflung auf jeden Fall gelohnt. :)

​ Was sind Deine Pläne in Bezug auf das Schreiben und Veröffentlichen für das Jahr 2017/2018? 
 
Dieses Jahr erscheint nach Feel Again noch mein nächster Fantasyroman Coldworth City am 01.09.2017. Auch für 2018 stehen schon die nächsten Romane in den Startlöchern. Diesmal eine New Adult-Reihe, bei der es in drei Bänden um dasselbe Pärchen gehen wird.




Wo findet man Informationen zu dir und deinen Büchern? 
 
Am besten schaut man auf meiner Website monakasten.de nach.

Vielen Dank für die Fragen!

Ich hoffe ihr hattet mit den Antworten der Autorin genauso viel Spaß wie ich und seit nun ganz gespannt auf die Again-Reihe und alle noch folgenden :)

Erfreulicherweise dürfen wir unter allen Teilnehmern bei dieser Tour auch ganz wundervolle Pakete verlosen, für welche ihr ganz einfach mitmachen könnt. Beantwortet einfach die Fragen unter den jeweiligen Beiträgen und schon seit ihr dabei.

Unsere Gewinne:



Meine Frage an Euch:


Welches der drei Bücher der Again-Reihe hat Mona Kasten am meisten zum Verzweifeln gebracht?

Teilnahmebedingungen:

 - Ihr müsst entweder 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung eurer Eltern/Sorgeberechtigten besitzen
- Die Teilnehmer erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
- Ein Anspruch auf eine Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
- Keine Haftung für den Postversand
- Versand der Gewinne innerhalb von Deutschland
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
- Im Gewinnfall müsst ihr euch innerhalb von 5 Tagen melden, ansonsten verfällt der Gewinn
- Das Gewinnspiel läuft vom 22.05.2017 bis zum 26.05.2017 um 23:59 Uhr
- Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt zeitnah nach Ende des Gewinnspiels auf allen Blogs und in der Facebook-Veranstaltung
- wer die Kommentarfunktion der einzelnen Blogs nicht nutzen kann oder möchte, kann seine Antwort per E-Mail an ruby.celtic@gmail.com senden


Blogtourfahrplan:

22.05.2017 Kaden & Allie
23.05.2017 Dawn & Spencer
24.05.2017 Sayer & Isaac
25.05.2017 Interview mit Mona Kasten--> bei mir

Dann hoffe ich auf rege Teilnahme bei unserer schönen Blogtour und wünsche euch einen schönen Tag.


Blogtour-Ankündigung: Again-Reihe von Mona Kasten


Am Montag startet endlich unsere Blogtour zur Buchreihe
"Begin Again, Trust Again und Feel Again" von Mona Kasten.

Gerne möchte ich euch heute einen Überblick über die einzelnen Blogtourstationen geben. 

22.05.2017 Kaden & Allie
23.05.2017 Dawn & Spencer
24.05.2017 Sayer & Isaac
25.05.2017 Interview mit Mona Kasten--> bei mir

An der Blogtour habt ihr auch die Möglichkeit ein paar tolle Gewinne zu erhalten, in dem ihr einfach eine Frage beanwortet welche von jedem Blogger jeweils unterm Beitrag gestellt wird.

Ich wünsche euch schon jetzt viel Spaß mit unserer Blogtour und hoffe auf eine rege Teilnahme.



Rezension: Trust Again von Mona Kasten

Im ersten Teil dieser Reihe habe ich Kaden und Allie schon unheimlich gemocht, aber nach diesem zweiten Teil kann ich es nicht anders sagen. Ich vergöttere Dawn und Spencer...sie sind einfach so unglaublich süß und herzerwärmend.

Trust Again von Mona Kasten



Taschenbuch: 454 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe
Sprache: Deutsch
Reihe: 2 / 3
Kostenpunkt: E-Book 9,99 €, TB 12,00 €
Erschienen: Januar 2017


Band 1: Begin Again
Band 2: Trust Again 
Band 3: Feel Again 


Sie hat mit der Liebe abgeschlossen – Er weigert sich, sie aufzugeben.

In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ – und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. Und als Dawn herausfindet, dass auch er ein herzzerreißendes Geheimnis verbirgt, wird ihr klar, dass sie keine Chance hat gegen die Art und Weise, wie er ihre Welt auf den Kopf stellt ...


Mona Kasten, geboren 1992, lebt mit ihrem Mann und zwei Katzen im Norden Deutschlands. Ihre Vorliebe für Kaffee und Schokolade ist mindestens so groß wie ihre Faszination für Worte, die sich bereits im Kindesalter tief in ihr verankert hat. Wenn sie nicht gerade schreibt oder liest, vloggt sie über Bücher, Filme und alles, was sonst noch Lebensfreude macht.

 

Schon nach wenigen Sätzen war ich wieder mit der Schreibweise der Autorin vertraut und in der Geschichte drinnen. Man kann diesen zweiten Band im Prinzip auch ohne Vorkenntnisse lesen, wobei man manche Anekdoten vielleicht nicht immer ganz nachvollziehen kann. Dies kommt jedoch sehr, sehr selten vor :) 

Erzählt wird dieses Mal die Geschichte aus der Sichtweise von Dawn, welche ja schon im ersten Teil als neue beste Freundin von Allie auftaucht. Schon dort hatte man gemerkt, dass auch Dawn ihr Päckchen zu tragen hat und uns mit Sicherheit noch näher daran teilhaben lassen wird. 

Dawn ist ein vielschichtiger Charakter, der mich von der ersten Sekunde an einnehmen kann. Sie ist liebenswürdig, freundlich, hilfsbereit und trotz allem zurückhaltend, ängstlich und vertraut nur sehr langsam. Nach und nach erfährt der Leser was für eine schlimme Erfahrung sie gemacht hat, dass sie so geworden ist und man kann sie sehr gut verstehen dass alles etwas vorsichtiger angegangen wird. Ihr Wesen, was aus einigen Kanten besteht hat mich einnehmen und vollkommen überzeugen können.

Spencer ist eine Granate. Er ist supersüß, immer gut gelaunt und ich denke mal der beste Freund den man sich auch nur vorstellen kann. Wenn man ihn auf seiner Seite hat, dann hat man eigentlich nur gewonnen. Umso überraschter ist es, wenn man mal hinter seine Fassade schauen kann. Er hat ein dickes Päckchen zu tragen, welches er nur ungern bis gar nicht auf andere mit aufteilt. Seine Probleme und Ängste versucht er alleine zu regeln, auch wenn er durch Dawn merkt dass es manchmal hilfreicher sein kann aufeinander zu vertrauen und sich zu helfen. 

Die Liebesgeschichte ist einfach unglaublich gefühlvoll, vielschichtig und herzerwärmend gestaltet worden. Vorwiegend diese beiden Charakter, aber auch alle Nebencharakter waren zum Greifen nahe. Die Gefühle wurden transferiert, sodass ich wirklich beim Lesen die gleichen wahrnehmen konnte. Ich war traurig, voller Vorfreude, ängstlich und gleichzeitig so verliebt. 

Die Autorin hat hier nachvollziehbare und traurige Vergangenheiten geschaffen, die mich als Leser ungemein berührt haben. Die Entwicklung des Miteinanders von Dawn und Spencer fand ich unglaublich süß und emotional, sodass ich von der ersten bis zur letzten Seite regelrecht an der Geschichte geklebt habe. Da ich jedoch an einer Leserunde teilgenommen habe, musste ich mich immer regelrecht zwingen beim jeweiligen Kapitel auch wirklich auf Pause zu stellen. *g* 

Ich persönlich finde, dass diese Geschichte nochmal mehr Herzblut enthalten hat als der erste Teil. Es kam mir beim Lesen so vor, als ob diese beiden Charaktere tatsächlich die Autorin noch etwas mehr berührt und gefesselt haben. Sie waren für mich lebendig, ihre Gefühle ganz gleich ob die Verliebtheit oder Ängste waren greifbar. 

Ich habe mich beim Lesen unheimlich wohlgefühlt, wurde immer wieder mit Wendungen überrascht, konnte mich in die Entwicklung der zarten Knospe fallen lassen und war erfreut dass es trotz schwieriger Ausgangslage ein so schönes und stimmiges Ende gibt. 

Auch die eingebauten Liebesszenen waren angenehm, gefühlvoll und nicht übergreifend eingebaut worden. Sie passen jeweils zur Situation ohne zu überlaufen und haben mir persönlich ein gutes Gefühl beim Lesen verschafft.

 

Wenn ich mich entscheiden müsste, dann würde ich sagen, dass Trust Again von Mona Kasten bisher der stärkste Band ist. Die Gefühle der Charaktere wurden nochmal intensiver und emotionaler herübergebracht, die Verwegenheiten waren glaubhaft und traurig dargestellt und der Leser konnte eine Geschichte erleben, die von einer neuen Liebe, den Besiegen von Ängsten und der Wichtigkeit von Freundschaft erzählt.  

Ich war total begeistert und bin total gespannt, was wir über Sawyer und Issac im dritten Teil alles erfahren werden.





Rezension: Begin Again von Mona Kasten

So ab und an eine süße Liebesgeschichte finde ich ja immer wieder schön. Einfach etwas für das Herz das berührt und vielleicht sogar hängen bleibt.

Von dieser Autorin habe ich bisher noch nichts gelesen, aber die Beschreibung hatte mich neugierig gemacht und das Cover fand ich auch sehr schön sodass ich schlussendlich einfach zugreifen musste und gespannt auf die Geschichte dahinter war.

Begin Again von Mona Kasten 



 


Taschenbuch: 482 Seiten
Verlag: LYX 
Sprache: Deutsch
Reihe: 1 / ?
Kostenpunkt: E-Book 8,99 €, TB 9,99 €
Erschienen: Oktober 2016




Band 1: Begin Again
Band 2: Trust Again 




Er stellt die Regeln auf –
sie bricht jede einzelne davon.

Noch einmal ganz von vorne beginnen – das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen
Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv – mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie
sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter
Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren …




Mona Kasten, geboren 1992, lebt mit ihrem Mann und zwei Katzen im Norden Deutschlands. Ihre Vorliebe für Kaffee und Schokolade ist mindestens so groß wie ihre Faszination für Worte, die sich bereits im Kindesalter tief in ihr verankert hat. Wenn sie nicht gerade schreibt oder liest, vloggt sie über Bücher, Filme und alles, was sonst noch Lebensfreude macht. 




Die Schreibweise der Autorin ist angenehm, ruhig und gefühlvoll. Ich konnte mich in die Geschichte fallen lassen und bin dieser sehr gerne gefolgt.

Allie ist ein interessanter Charakter, der auf der einen Seite stark und fest entschlossen wirkt und auf der anderen sehr sensibel und ängstlich ist. Diese Kombination hat mir wirklich gut gefallen, wenn sie mir ab und an doch auch etwas zu abhängig war. Trotz allem konnte ich mit ihrem Charakter sehr gut umgehen und habe sie gerne näher kennengelernt.

Kaden mochte ich irgendwie von Anfang an und das obwohl er sich nicht als der freundlichste und umgänglichste Charakter vorgestellt hat. Dennoch hatte er etwas geheimnisvolles, etwas düsteres und gleichzeitig etwas von einem Beschützer das mich persönlich sehr neugierig auf ihn gemacht hat.

Neben diesen beiden doch stark geprägten Charakteren im Buch gibt es noch die Freunde und Familien der beiden. Wenn man auch von den einzelnen Familienangehörigen nur wenig erfährt bzw. sie nicht so ganz in den Vordergrund gestellt werden, kann man sich ihre Wesen so im groben durchaus vorstellen. Die besten Freunde hingegen bekommen ein recht greifbares Wesen und man kann sich durchaus vorstellen um wenn es sich beispielsweise im nächsten Band drehen wird.

Die Liebesgeschichte um Allie und Kaden empfand ich als sehr angenehm aufgebaut, wenn es auch nichts groß neues ist. Wir haben ein Mädchen aus gutem Haus, einen Bad Boy mit weichem Herz und Hintergrundgeschichten auf beiden Seiten die eine Liebe schwierig und unmöglich zu machen scheint. Trotz aller Widrigkeiten, die teilweise wirklich nicht schön sind wenn man sie kennt, finden die beiden einen Weg sich als Freunde gern zu haben. Doch wie weit kann das gehen ohne das sich das Herz doch dazu entschließt sich zu verlieben?

Auch wenn es nichts neues ist, konnte mich die Autorin von den Gefühlen der Protagonisten überzeugen und hat mir eine süße, wenn auch nicht ganz so ausgefallene Geschichte geboten. Vieles konnte ich beim Lesen schon erahnen und hatte schon ziemlich früh eine Ahnung in welche Richtung wir gehen werden, aber dennoch habe ich mich beim Lesen wohlgefühlt und die Geschichte sehr gerne verfolgt.

Das Ende der Geschichte passt zu den beiden Hauptcharakteren und ich bin schon sehr gespannt, ob wir im zweiten Band dieser Reihe auch wieder etwas von ihrem Charme und ihrer doch recht komplizierten Beziehung erfahren werden. Ich bin auf alle Fälle sehr gespannt. 




Die Autorin hat mit Begin Again eine solide, gefühlvolle und süße Liebesgeschichte geschaffen die trotz leicht vorhersehbarer Geschichte ein paar schöne Lesestunden beschert. Mir haben sowohl die Charaktere, als auch die Umsetzung insgesamt sehr gut gefallen. Ich konnte mich beim Lesen wohlfühlen und habe nebenbei mehr als einmal schmunzeln müssen. :)