Rezension: The Run. Die Prüfung der Götter von Dana Müller-Braun

The Run. Die Prüfung der Götter von Dana Müller-Braun, Einzelband

Carlsen Verlag / Taschenbuch: 400 Seiten
Kostenpunkt: ebook 4,99 €, TB 15,00 €
Erschienen: März 2021

 

 


**Ein Lauf um Leben und Liebe**
Vier Götter wurden einst auf die Erde gesandt, um das Zeitalter der Menschen einzuläuten. Aus schwarzem Sand schufen sie das Reich des Kampfes. Aus goldenem Staub erwuchs die Weisheit. Aus roter Asche wurde der Tod geboren. Und aus blauem Eis das Leben. So die Legende, die noch heute Saris Schicksal bestimmt. Wie alle Achtzehnjährigen muss sie den gefährlichen Lauf durch die vier Reiche der Götter bestehen, bevor sie ein vollwertiges Mitglied der Gesellschaft werden kann. Dabei ist sie auf die Hilfe eines mächtigen Schattenbringers angewiesen, der ihr Herz ungewöhnlich tief berührt. Aber seine Treue gilt nicht ihr ...

Eine epische Liebesgeschichte voller überraschender Twists!

(Quellenangabe: Amazon 121.03.2021)





 Diese Rezension basiert auf einem kostenlosen Rezensionsexemplar, enthält aber meine eigene und freie Meinung.
Dieser Beitrag ist nach § 6 TMG als Werbung zu kennzeichnen.



Dieses Buch klang düster, geheimnisvoll und ganz so als ob man es nicht aus den Händen legen könnte und was soll ich sagen, dieses Gefühl hat nicht getrügt.

Die Autorin hat es geschafft, dass ich regelrecht in das Buch abtauchen konnte, die Charaktere inhaliert und die Welt und ihre Entwicklung voller Freude verfolgt habe.

Sari ist eine starke, liebenswürdige und vor allem gefühlvolle Persönlichkeit. Sie hat Ecken und Kanten, ist stark und gleichzeitig auch wieder schwach. Sie kämpft für ihren kleinen Bruder und ich liebe ihre Art und Weise. Ist sie zu Beginn noch sehr auf andere fixiert, lernt aber nach und nach, dass durchaus auch sie wichtig ist. Dennoch verliert sie nie ihr Wesen, kämpft für andere und schafft es mich voll auf ihre Seite zu ziehen.

Keeran ist ein Charakter, der mich von Beginn an in seinen Bann gezogen hat. Er ist düster, voller Geheimnisse und gleichzeitig so reizvoll. Die Autorin hat es geschafft ihn sehr zwiegespalten darzustellen ohne ihn als Macho wirken zu lassen. Er ist ein Kämpfer, der für seine Gefühle einsteht und die Personen welche ihm am Herzen liegen beschützt und für sie kämpft.

Die Umsetzung dieses Buches war von der ersten bis zur letzten Seite unheimlich spannend. Haben wir am Anfang gemeinsam mit Sari erstmal die Grundrisse kennengelernt, sind wir kurz danach schon mitten ins Getümmel gestolpert.

Die Autorin geizt nicht an gefährlichen und auch mal etwas nicht so geschmacklichen Szenen und dennoch benötigt es genau dies, für solch eine dunkle und leider auch fallende Welt. Gleichzeitig schafft sie es aber auch Freude, Gefühle und Freundschaft mit einzubauen auf eine schwierige und dennoch endgültige Art und Weise.

Sowohl Neben- als auch Hauptcharaktere konnte ich perfekt greifen, konnte sie mir vorstellen und mit allen mitfühlen. Eine tolle Umsetzung und ein spannendes und nicht direkt vorhersehbares Ende. Man hat sich direkt wohlfühlen können.

Mich hat die Autorin mit diesem Buch vollkommen in ihren Bann gezogen. Sie versteht es den Leser mitzureisen und in eine völlig neue Welt einzuführen.


Mit „The Run. Die Prüfung der Götter“ hat Dana Müller-Braun einen starken, greifbaren wenn auch düsteren und gefühlvollen Roman geschaffen. Sie überzeugte mit einer faszinierenden Welt, starken und greifbaren Charakteren sowie einer spannungsgeladenen Umsetzung. Hier lohnt es sich auf alle Fälle reinzulesen, mit dem Zusatz „man kann dann nicht mehr aufhören“ ;)



ACHTUNG: Alle Bildrechte liegen bei den Verlagen oder Autoren!
© Buchcover, Zitate, Inhaltsangabe: Carlsen Verlag