Rezension: Schnee und Orchideen von Britta Strauss

Schnee und Orchideen von Britta Strauss, 1. Band

Drachenmond Verlag / Taschenbuch: 412 Seiten
Kostenpunkt: ebook 4,99 €, TB 14,90 €
Erschienen: November 2016


Trilogie

Band 1: Indigo und Jade
Band 2: Schnee und Orchideen
Band 3: Bernstein und Asche (Mitte 2020)

 

Die Liebe eines Magiers ist das hellste Licht
und die tiefste Dunkelheit.


Wüstendrachen, tödliche Orchideenwälder, Nebelwale und Feuervögel. Ihre Reise an Indigos Seite führt Jade durch legendäre Reiche und zeigt ihr Wunder, die all ihre Träume übersteigen. Doch unerbittlich neigt sich ihre gemeinsame Reise den Ende entgegen. Von Tag zu Tag wird der Gedanke an Indigos Verlust unerträglicher. Wird sie in der Lage sein, den Preis für seine Erlösung zu zahlen? Wird ihr das Unmögliche gelingen? Plötzlich steht Jade vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens. Und während die Liebe das Band zwischen ihr und Indigo unerbittlich fester webt, ergreift Königin Scylla die Chance, auf die sie lange gewartet hat.

(Quellenangabe: Amazon 18.10.2019)





Beim ersten Band dieser Reihe hatte ich doch tatsächlich meine Probleme gehabt und ich weiß einfach nicht genau wieso. Trotz allem war ich neugierig wie es mit Jade und Indigo weitergeht und habe mich in den zweiten Band geschmissen und es definitiv nicht bereut.

Die Charaktere konnte ich schnell wieder einordnen, habe einen Bezug zu ihnen aufbauen können und war sofort Feuer und Flamme darauf wie es weitergehen wird. :)

Indigo ist weiterhin ein starker, ruhiger und besonnener Zeitgenosse. Dennoch zeigt er uns immer wieder auch mal seine verletzliche Seite, was ich persönlich unglaublich schön fand. Er ist taff und kann sich dennoch auch offen Sorgen machen oder über etwas grübeln.

Jade ist eine wie ich finde starke und vielversprechende Persönlichkeit. Sie hat mir in diesem zweiten Band unheimlich gut gefallen, auch weil sie öfters mal die Initiative ergreift. Noch immer ist sie ab und an etwas schusselig und dennoch hat sie ihren ganz eigenen Charme.

Auch alle anderen Charakteren, bekannte wie neue haben ihr Wesen erhalten. Ich konnte sie greifen, manche Situationen tatsächlich besser nachvollziehen und selbst die „bösen“ haben mir zwischenzeitlich etwas leid getan. Wenn auch nur ein klitzekleines bisschen und auch nicht allzu lange :P

Die Umsetzung der Geschichte hat mich total von sich überzeugen können. Die Autorin versteht es einfach Welten zu erschaffen, die einem regelrecht ins Auge stechen. Ich war mitten in der Geschichte, konnte mir alles super vorstellen und habe regelrecht mitgefiebert.

Sowohl die dort ansässigen Tiere und Pflanzen, Wälder und Städte konnten mich überzeugen als auch die zugehörigen Menschen die diese besiedeln. Eine wundervolle Welt die Lust auf mehr macht.

Die Spannung in der Geschichte wird von der erste Seite bis zur letzten gehalten. Ganz egal ob Gefahren drohen, die Liebe ihren Raum findet oder die Freunde eine schöne und faszinierende Erfahrung machen. Die Autorin konnte mich immer wieder begeistern, an der Stange halten und mit unvorhersehbaren Wendungen begeistern.


Mit „Schnee und Orchideen“ hat mich Britta Strauss auch an diese Reihe fesseln können. Hat mich der erste Band nicht ganz überzeugen können, punktet der zweite Band umso mehr. Starke Charaktere, unglaublich bildhafte und zauberhafte Welt und eine spannende wie unvorhersehbare Entwicklung.

Ich freue mich riesig, dass schon im nächsten Jahr die Reise mit unseren Helden weitergehen wird. :)



ACHTUNG: Alle Bildrechte liegen bei den Verlagen oder Autoren!
© Buchcover, Zitate, Inhaltsangabe: Drachenmond Verlag / Britta Strauss