Bertolli Pecorino - eine leckere Tomatensoße ohne Käse

Hey meine Lieben,

was ist das liebste Gerichte, das schnell geht, super schmeckt und von Groß und Klein gerne gegessen wird. Ich persönlich würde hierbei ja Spaghetti mit Bolognese sagen. Schon als kleines Kind habe ich es geliebt und auch jetzt noch genieße ich es, wenn mal diese Konstellation auf den Tisch kommt.

Nun gibt es natürlich die verschiedensten Soßenvarianten, welche man zu den Spaghetti genießen kann. Darunter unter anderem selbstgemachte oder aber auch Fertigsoßen. Heute möchte ich euch gerne die Pecorino von Bertolli vorstellen, denn ich habe die Möglichkeit erhalten diese Produkte mal etwas genauer kennen zu lernen.

Bertolli Pecorino


Der cremig-würzige Genuss: sonnengereifte Tomaten, Pecorino Käse, milder Knoblauch und feinstes BERTOLLI extra vergine Olivenöl.

Unser Fazit:

In dieser Tomatensoßen-Variante von Bertolli sind 79 % Tomaten, 8 % Tomatenmark und 3,5 % Pecorino Romano enthalten. Klingt auf jedenfall zu Beginn schon mal sehr tomatig und darauf war ich wirklich gespannt.

Das Glas liegt gut in der Hand, sodass man den Inhalt ohne Probleme in einen Topf kippen kann. Dazu sieht es recht ansprechend aus und beinhaltet 400 g. Man kann sehr gut die Soße erkennen und auch die Etikettierung entspricht den Farben von Bertolli. Schwarz, mit Rot und natürlich dann noch Bildchen zu den beinhalteten Gewürzen bzw. Zutaten.

Ich war sehr gespannt auf die Soße, wobei ich mir schon zu Beginn gedacht habe das ein Käsegeschmack nach Pecorino wahrscheinlich nur sehr gering sein wird. Die Tomate hat definitiv die Oberhand und das spricht auch schon der Geruch, sobald das Glas geöffnet wurde.

So, dann habe ich also die Nudeln gekocht und die Soße Pecorino ebenfalls erwärmt. Das erwärmen ist sehr einfach, dafür muss die Soße einfach in einen kleinen Topf gegeben und etwas geköcheln lassen. Nachdem alles auf dem Teller angerichtet wurde, konnte der Geschmackstest beginnen.

Sollte man nicht alles vom Glas benötigen, kann man auch nur die Hälfte erwärmen und den Rest vorerst für bis zu 3 Tage in den Kühlschrank stellen.

Geschmacklich muss man sagen, dass bei dieser Soße vor allem die Tomate heraussticht. Man schmeckt diese am intensivsten, den Käse dafür leider umso weniger bis fast gar nicht. Allerdings nimmt man zwischendurch auch immer mal wieder einen Knoblauchgeschmack war.

Im Gesamten muss ich sagen, dass die Soße sehr lecker schmeckt. Dennoch hat mir vor allem der Geschmack nach dem Pecorino-Käse gefehlt. Ich bin zwar schon bei den Prozenten stutzig geworden, aber die Hoffnung bestand und wurde leider nicht erfüllt. Wer gerne Tomatensoßen mit einem Schuss Knoblauch mag, der ist bei dieser Soße gut aufgehoben. Sie ist super gewürzt, schmeckt erfrischend und intensiv sowohl mit Spaghetti als auch in einem Auflauf oder in Kombination mit Fleisch.

Insgesamt ein gutes Produkt, welches leider nicht ganz das erfüllt was es verspricht. Geschmacklich top, allerdings wäre ein bisschen mehr „Käsegeschmack“ für diese Soßenvariante nicht verkehrt. :)

Lieben Gruß,

eure Ruby

@ zur Verfügung gestellt von Bertolli

Kommentare:

  1. Oh kein Käsegeschmack...herrlich, genau das mag ich nämlich gar nicht. Wobei ich im allgemeinen kein Pasta-Fan bin ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Die Soße habe ich auch daheim. Allerdings habe ich sie noch nicht ausprobiert. Sie war diese Woche beim Rewe im Angebot und da ich neugierig war, landete sie im Einkaufswagen. Schade, dass sie nicht so nach Käse schmeckt! Ich liebe Käse und hatte mich darauf gefreut! LG Aletheia

    AntwortenLöschen
  3. Kein Käse??? Da fehlt aber was ;o) Gut für meinen Mann wäre es daher perfekt!!! Ich finde es immer praktisch, solch kleinen "Helferlein" im Hause zu haben, wenn es mal schnell gehen muss!!!
    Ich wünsche Dir und Deinen Liebsten eine wundervolle Silvesternacht und einen Guten Start ins neue Jahr 2015!!!

    AntwortenLöschen
  4. Lecker sieht die Soße ja aus, weiß nicht, mach sie gerne selbst.

    Wünsch dir einen guten Rutsch ins Jahr 2015.

    Lg Romy

    AntwortenLöschen
  5. ich finde sie auch ganz lecker, aber etwas käsiger könnte sie schon schmecken!

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Ich durfte die Tomatensoße auch testen (oh muss ich die Tage mal schreiben..) geschmacklich konnte sie mich allerdings nicht wirklich überzeugen.
    lg und ein frohes neues Jahr.

    AntwortenLöschen
  7. Ich fand die Sorte doch etwas langweilig - meine eigenen Kreationen haben doch mehr Pfiff :) Aber ansonsten war es geschmacklich nicht künstlich und ganz gut ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Claudia,

      an selbst gemacht kommt doch eh keine gekaufte Soße ran. ;)

      Lieben Gruß,
      Ruby

      Löschen