Rezension: Selkie von Antonia Neumayer

Ich kann gar nicht so genau sagen, was ich von diesem Buch erwartet habe. Doch letztlich habe ich herausfinden können, dass es eine wirklich schöne, beängstigende und gleichzeitig abenteuerreiche Reise war und ich darauf hoffe, dass es hier noch einiges mehr zu erfahren gibt in weiteren Bänden.

Selkie von Antonia Neumayer



Taschenbuch: 510 Seiten
Verlag: Heyne
Sprache: Deutsch
Reihe: 1 / ?
Kostenpunkt: E-Book 9,99 €, TB 12,99  €
Erschienen: April 2017


Als Kate im Hafen ihrer kleinen Heimatinsel im Orkney-Archipel die drei Fremden das erste Mal sieht, weiß sie, dass es Ärger geben wird. Die Männer sind gekommen, um ihren älteren Bruder Gabe mitzunehmen. Doch wohin und warum, das verraten sie nicht. Und das ist völlig inakzeptabel, findet Kate. Heimlich schleicht sie sich auf den Kutter der Fremden, um Gabe zu retten. Doch dann taucht der geheimnisvolle Ian an Bord auf, ein Schuss fällt. Und plötzlich springt Kate an Ians Seite in die eiskalte Nordsee. Mitten hinein in ein Abenteuer, das alles, was sie bisher über ihre Familie und ihre Inselwelt wusste, ins Wanken bringt …


Antonia Neumayer wurde 1996 in München geboren. Nach dem Abitur absolvierte sie verschiedene Praktika, u.a. in den Bavaria Filmstudios, und studiert inzwischen Germanistik und Theaterwissenschaften in München. Ihre große Leidenschaft gehört jedoch der Fantastik. Bereits als Kind dachte sie sich Geschichten und Abenteuer für ihre Freunde aus. Sie schrieb mehrere Kurzgeschichten, bevor sie mit Selkie ihren ersten Roman verfasste. Die Autorin lebt in der Nähe von München.

 

Die Schreibweise der Autorin ist sehr angenehm, einfach zu verfolgen und sehr bildhaft. Ich konnte mir die Umgebung, die Charkatere und Eigenarten sehr schön vorstellen. Ich war ein Teil der Geschichte und konnte alles sehr gut und einfach nachempfinden.

Kate ist ein extrem angenehmer Charakter. Sie ist stark, weiß was sie will, ist neugierig und birgt gleichzeitig noch die Art der Vorsicht in sich. Sie nimmt nicht alles für gegeben, wobei auch dies in gewissen Situationen vorkommt. Trotz allem, hört sie auch anderen Seiten zu und bildet schlussendlich eine für sie richtige Entscheidung auch wenn es mit unangenehmen Dingen verbunden ist.

Gabe ist ein für mich noch etwas unschlüssiger und schwer einzuschätzender Charakter. Man bekommt von ihm nicht ganz so viel mit und wenn, dann ist das alles nur sehr verschwommen und lässt ihn selber nicht als so positiv rüberkommen. Er ist sehr leicht zu beeinflussen, ängstlich und kann daher nur schwer Menschen und Situationen einschätzen.

Ian ist ein vielversprechender Charakter, den ich unheimlich mochte. Er sorgt sich um seine Familie, geht dabei über unkonventionelle Wege und dennoch merkt er schnell wenn ihm eine weitere Person wichtig wird. Er trifft richtige und wichtige Entscheidungen, die ihn mir als Leser sympathisch und realistisch gestaltet haben.

Die Umsetzung der Geschichte hat mir sehr gut gefallen, wenn sie auch mit gewissen sehr ruhigen und langezogenen Passagen aufwart. Ab und an hätte ich mir etwas mehr knappheit und Würze gewünscht die einfach die Geschichte etwas angestachelt und schneller voran gebracht hätte. Dennoch mochte ich die Art und Wiese, wie die Autorin Kate und den Leser an die ganze Geschichte herangebracht hat.

Man hat einen Einblick in beide Seiten bekommen, sodass man sich schlussendlich sein eigenes Bild machen konnte. Man hat Freunde und interessante Charaktere kennengelernt, hat andere wieder verloren und wusste schlussendlich nicht ganz genau ob der Feind auch wirklich der Feind ist.

Dieses Abenteuer hat mich in diesem ersten Band unheimlich gefesselt und ich bin super gespannt was sich die Autorin noch alles einfallen lassen lässt. Das Ende ist sehr offen und birgt doch noch soooo viele wietere interessante Ideen, dass ich darauf fiebere mehr zu erfahren.

 

Mit „SELKIE“ hat Antonia Neumayer ein wirklich bezauberndes, gefährliches und gefühlsbetontes Abenteuer geschaffen. Zusammen mit Kate wird man in eine Welt geschleußt, die nur ein paar km vom eigenen Zuhause entfernt sein könnte. Die man selber so schlecht einschätzen kann und welche so viel verspricht.

Der Leser geht mit Kate einen Weg der Geschwisterliebe und lernt auf diesem Weg vieles über Mut, Freundschaft, Vertrauen und die Angst. Ich bin sehr gespannt was uns hierbei noch alles erwarten wird.





Kommentare:

  1. Hallo.

    Nun schaffe ich es auch endlich zu dir =)
    Das Buch liegt noch auf meinem SuB, soll aber demnächst gelesen werden. Allerdings finde ich die Dicke doch etwas abschreckend xD Aber dein Fazit macht mir Mut. Du klingst so begeistert, dass ich das Buch am liebsten sofort zur Hand nehmen würde.

    LG Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Diana,

      ich mochte das Buch wirklich unheimlich gerne, wenn es auch manchmal etwas ruhiger und ziehend ist. Dennoch war ich stets neugierig und wurde dadurch getragen. Ich muss auch zugeben, dass mich die Dicke anfangs auch sehr abgeschreckt hat, aber es ist schneller vorbei als man schauen kann. ;)
      Also keine Sorge. *g*

      Liebe Grüße,
      Ruby

      Löschen
  2. Huhu,

    das Buch fange ich auch nächste Woche an und hoffe das es mir auch gefallen wird.

    Deine Rezension klingt sehr vielversprechend und sehr oft bin ich ja deiner Meinung. :)

    Lg

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Steffi,

      dann bin ich sehr gespannt, wie dir das Buch gefallen wird. Auch wenn es teilweise sehr ruhig ist, finde ich die Idee toll und die Umsetzung konnte mich definitiv mitreisen. :)

      Liebe Grüße,
      Ruby

      Löschen
  3. Hallo Liebes,

    deine Rezension hört sich sehr vielversprechend an. Bei diesem Buch war ich wirklich nicht sicher, ob es etwas für mich ist, aber jetzt werde ich es mir auf jeden Fall mal genauer anschauen :)

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nadine,

      es ist sehr ruhig gehalten, aber ich fand die Story unheimlich toll umgesetzt und bin sehr gespannt wie es in den weiteren Bänden weitergeht. :)

      Liebe Grüße,
      Ruby

      Löschen
  4. Hi Ruby,

    das Buch hatte ich auch schon auf dem Schirm, war aber unschlüssig, ob es auch eine Liebesgeschichte gibt, abgesehen von der Geschwisterliebe? Und ich mag offene Enden nicht, dann warte ich lieber ab, bis die Fortsetzung erscheint.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Desiree,

      das Buch ist wirklich schön, aber wenn du viel Liebe haben möchtest solltest du vielleicht wirklich auf die Fortsetzung warten. :)

      Liebe Grüße,
      Ruby

      Löschen
  5. Ich fand das Buch am anfang etwas zäh und habe mich erst schwer getan, aber danach wurde es doch besser. :) bin mir allerdings noch unsicher wie viel sternchen ich vergeben soll... muss noch darüber nachdenken :)

    Kg

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Steffi,

      ja ich denke das Buch wird wieder spalten, denn die ruhigen Szenen gerade zu Beginn haben sich schon etwas gezogen. Wobei es für mich einfach zur Story gepasst hat. Ich bin gespannt wie du es bewerten wird. :)

      Liebe Grüße,
      Ruby

      Löschen