Rezension: Origin - Schattenfunke von Jennifer L. Armentrout

Zum Einbringen in den fünften Band habe ich erst einmal Daemon & Katy - Verloren gelesen und kann nur sagen, dass auch dieses kleine Schmankerl gelesen werden sollte. Hier erfährt man noch einmal die letzten Minuten im Buch Opal aus der Sichtweise von Daemon und ich kann euch sagen, trotz der wenigen Seiten ist es immer wieder ein Gefühlsexplosion. So intensiv, gefühlvoll und wunderschön. Ihr solltet es wirklich lesen und dann gleich mit diesem Band weitermachen. ;o)

Origin - Schattenfunke von Jennifer L. Armentrout


Daten & Fakten:

Hardcover: 446 Seiten
Verlag: Carlsen
Sprache: Deutsch
Reihe: 4 / 5
Kostenpunkt: E-Book 13,99 €, Hardvover 19,99 €
Erschienen: Dezember 2015

Reihe:

Band 4: Origin - Schattenfunke
Band 5: Opposition - Schattenblitz (April 2016)


Der Inhalt:

Daemons Leben hat jeglichen Wert verloren, seit Katy von Daedalus festgehalten wird. Auch Katy ist verzweifelt. Täglich muss sie neue Experimente über sich ergehen lassen. Trotzdem beginnt sie zu ahnen, dass Daedalus nicht nur schlechte Seiten hat. Und sind die Lux wirklich so friedlich, wie sie es bisher immer annahm? Wer sind hier die Guten und wer die Bösen? Katy ist fest entschlossen, eine Antwort auf diese Fragen zu finden – doch dann könnte es bereits zu spät sein. Vor allem, wenn Daemon bis dahin nicht wieder an ihrer Seite ist … 

Die Autorin:

Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund Loki in West Virginia. Schon im Matheunterricht schrieb sie Kurzgeschichten, was ihre miserablen Zensuren erklärt. Wenn sie heute nicht gerade mit Schreiben beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Mit ihren romantischen Geschichten stürmt sie in den USA – und in Deutschland – immer wieder die Bestsellerlisten.

Das Cover:

Die Cover von der Obsidian-Reihe sind schlicht, aber dennoch bleibend. Sie passen gut zum Inhalt und ich mag sie einfach total gerne. :)

Mein Fazit:

Ich bedanke mich vielmals bei Carlsen für dieses bombastische Rezensionsexemplar. *strahl*

Schon nach den ersten Bänden dieser Reihe war ich Katy und Daemon total verfallen. Ihre Art miteinander umzugehen, die ausführliche und gleichzeitig mitreisende Schreibweise, die einen zu jeder Zeit den Atem anhalten lässt ist einfach nur fantastisch.

So sehr ich die letzten Bände alle gemocht habe, muss ich nach lesen des vierten Bandes nun feststellen dass Jennifer hier einen ganz besonderen Band geschaffen hat. Dieser stellt meiner Ansicht nach alles in den Schatten. Er ist brutal, angsteinflößend, so unglaublich gefühlvoll und herzzerreißend, dass ich regelrecht am Ende meiner Kräfte war.

In diesem erleben wir die Sichtweisen aus zwei Perspektiven, nämlich aus Katys als auch aus Daemons und ich liebe es. Man erhält tatsächlich einen Einblick in beide Gedanken und es vervollständigt die komplette Story. Man muss nicht mehr erahnen, wie Daemon sich fühlt sondern nimmt es wahr. Man kann mit beiden unglaublich gut mitfühlen, als ob es einen selber betrifft.

Jennifer hat mich unglaublich in die Story hineingezogen, ab der ersten Seite an war es spannend und hat mich um den Verstand gebracht. Ich konnte nicht aufhören mit lesen und in nicht ganz zwei Tagen war das Buch inhaliert und hat mich seelisch an meine Grenzen gebracht.

In diesem Band erleben wir viel verstörendes, bekommen eine Erklärung zu Deadalus und ihren Absichten, sowie in die Gefühlswelt von Katy und Daemon.

Ich empfand es für mein Verständnis unglaublich hilfreich, dass Katy nun selber einmal die Absichten Deadalus kennenlernen „durfte“ und gleichzeitig so einiges erfährt. So kann man sich ein ganz gutes Bild von der Gesamtsituation machen und ich gebe zu, dass sie sich gut verkaufen können.

Vorwiegend geht es natürlich noch immer um unsere beiden Süßen, doch wir lernen auch einige neue und altbekannte Protagonisten kennen, die alles ein bisschen auflockern bzw. beklemmender machen.

Die Spannung wird von der ersten Seite aufgebaut, wobei es am besten wird sobald Daemon und Katy wieder zusammen sind. Sie sind einfach zu gut, wenn sie als Team auftreten und trotz dass diese Art vom ersten und zweiten Band mit dem Kappeln nicht mehr so vorhanden war konnte ich sie einfach nur in mein Herz schließen. Diese liebevolle und unglaublich gut aufeinander abgestimmte Art und Weise lässt mir das Herz aufgehen. :)

Gerade im letzten viertel des Buches wird es noch mal ordentlich rasant und leider konnte ich nicht nur mit einem guten Gefühl aus diesem Band gehen. Nein eigentlich war ich verzweifelt, verwirrt und unglaublich verängstigt und ich kann es gar nicht erwarten den letzten Band in den Händen zu halten. Wir werden mit einem Ende zurückgelassen, dass schlimmer nicht sein könnte denn letzten Endes stehen wir wieder am Anfang und wissen nicht wie das noch im Guten Enden kann.

Mein Gesamtfazit:

Es gibt einfach Geschichten, die lassen einen nicht mehr los und genauso geht es mir mit der Obsidian-Reihe. Daemon und Katy haben es mir angetan, ihre Geschichte hat es mir angetan sodass ich nach dem Band auch von ihnen geträumt habe. Sie schlichen sich vom ersten Band an in mein Bücherherz und wollen da einfach nicht mehr verschwinden, bis alles erzählt wurde.

Ich bin unglaublich gespannt auf den letzten Band der Reihe und hoffe so sehr, dass auch dieser mich wieder von der ersten Seite an begeistern und faszinierend wird.

Lasst euch diese Reihe nicht entgehen, ganz besonders wenn ihr viel Gefühl, Humor, Gefahr und unglaublich authentische Protagonisten liebt. :)

Meine Wertung:

und noch viel mehr :)

Kommentare: