Rezension: Acht Sinne Band 6 der Gefühle von Rose Snow

Ich mochte bisher jeden Band dieser Reihe und auch wenn ich im letzten die Zusammenarbeit zwischen Lee und Ben sehr vermisst habe, konnte ich nicht mit lesen aufhören.

Zu Beginn dieses Bandes hatte ich eine große Hoffnung, nämlich die Wiedervereinigung von Ben und Lee. Ich hatte Angst es zu lesen und dabei zu merken, dass ich meine Wünsche zu hoch gesetzt habe. Doch trotz das die Wiedervereinigung nicht so auftritt wie ich sie gerne hätte, finde ich diesen Band wieder mehr als rundum gelungen.

Acht Sinne Band 6 der Gefühle von Rose Snow



Ebook: 238 Seiten
Verlag: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
Reihe: 6 / ?
Kostenpunkt: E-Book 3,99 €, TB 12,99 €
Erschienen: April 2016


Acht Sinne Band 1 der Gefühle
Acht Sinne Band 2 der Gefühle
Acht Sinne Band 3 der Gefühle
Acht Sinne Band 4 der Gefühle
Acht Sinne Band 5 der Gefühle
Acht Sinne Band 6 der Gefühle


Tauche ein in die Welt der 8 Sinne:
Wut. Ekel. Trauer. Wachsamkeit. Freude. Erstaunen. Vertrauen. Angst.
Welches Gefühl ist Deines?

Nach Bens Fortgang ist Lee auf sich allein gestellt. Um sich abzulenken und ihre widersprüchlichen Gefühle in den Griff zu bekommen, stürzt sie sich von einer gefährlichen Mission der Bruderschaft in die nächste - dabei ahnt sie nicht, dass der wahre Feind näher ist, als sie dachte …


Hinter dem Pseudonym Rose Snow stecken wir, Carmen und Ulli. Zusammen sind wir 69 Jahre alt, haben 2 Männer, 6 Kinder und einen Hund. Wir können ewig reden, lieben Pizza und Schokolade und lachen unheimlich gerne, vor allem über uns selbst.

Seit dem Sommer 2014 schreiben wir lustig-schräge Liebesromane und gefühlvolle Fantasy - außerdem ist ein Jugendroman bei cbj in Vorbereitung.

Kühn nachgerechnet sind wir schon seit unfassbaren 21 Jahren befreundet. Wir kennen uns aus unserer Schulzeit und schreiben trotz der Distanz Wien - Hamburg miteinander. Bedeutet: Unzählige Stunden via Skype, schallendes Gelächter und das Teilen tiefster Geheimnisse, auch wenn sie noch so peinlich sind.


Von der ersten bis zur letzten Seite wird der Leser überrascht, mitgerissen und fasziniert. Die Weltenbeschreibung von Rose Snow ist noch immer fantastisch. Ich konnte mir manche Dinge viel zu gut vorstellen, obwohl ich es gerne nicht getan hätte. :D

Aber auch die komplett eingebauten Ereignisse und Wendungen haben mich stets an der Stange halten können. Wir sehen alles wieder einmal von Lees Standpunkt aus und das empfinde ich als sehr angenehm. Sie ist ein empathischer Mensch und so können wir auch sehr schön einen Einblick in die weiteren Charaktere erhalten.

Auch wenn das Verhältnis zwischen Lee und Ben nicht zu vergleichen ist mit den ersten Bänden und auch wenn es nicht mehr im größten Mittelpunkt steht, hat mich die Geschichte faszinieren können. In diesem Band findet viel Aktion und Kampfeslust statt. Wir erleben viele gefährliche, grausame und gruselige Szenen die aber unglaublich gut und packend geschrieben wurden.

Wir verlieren Verbündete, wir gewinnen Verbündete und treffen Chaoten die einem Helfen können und das obwohl man sie nicht für ganz klar hält. :P

Im Laufe der Geschichte finden wir auch endlich wieder zum Dream Team Lee und Ben zurück, wenn auch ganz ohne rosa Wolke und verliebter Gefühle. Aber trotz allem habe ich sofort wieder ein Herzflimmern gespürt. Diese beiden Charaktere zusammen ist einfach ein Segen. Der Umgang miteinander ist freundschaftlich, liebevoll aber gleichzeitig auch distanziert.

Die Entwicklung ist zwar nur sehr klein, aber ich freue mich darauf dass wir nun wieder gemeinsam gegen die Tota arbeiten und hoffentlich auch noch andere Wege der Gefühle eingehen, zumindest irgendwann.

Die Umsetzungen der Autorinnen lässt mich immer wieder bewundernd aufschauen und ich bin nach diesem hochtrabenden und erschreckendem Ende noch neugieriger darauf was sich das Autorenduo Rose Snow noch alles hat einfallen lassen.


Wir sind nun schon beim sechsten Band der Reihe und ich fühle noch immer in jedem Band, dass diese geschriebene Geschichte wichtig fürs Ganze ist. Die Autorinnen scheinen eine endlose Fantasie einzubringen und ich bin immer wieder fasziniert wie sie diese ausleben.

Sie können das Gefühl der Charaktere, die Umgebungen und Eigenschaften unglaublich nah beschreiben das der Leser sich mitten drinnen fühlt und schlussendlich den Ekel, die Freude und Angst fühlen kann.

Definitiv eine Reihe die einen beim Lesen in den Bann zieht und es verdient gelesen zu werden.






1 Kommentar:

  1. Ich dachte man hat nur sieben Sinne. Aber hier hat man sogar acht ;-) LG

    AntwortenLöschen