Rezension: Academy of shapeshifters - Fuchsrot von Amber Auburn

Aufmerksam geworden bin ich auf diese Buch-Serie unter anderem durch mainwunder und als nächstes durch dieses megatolle Cover. Die Farbgebung ist einfach zum Niederknien und Füchse sind sowieso klasse. *g*

Academy of shapeshifters - Fuchsrot von Amber Auburn


Daten & Fakten:

Taschenbuch: 74 Seiten
Sprache: Deutsch
Reihe: 1 / 12
Kostenpunkt: E-Book 0,99 €, TB 4,98 €
Erschienen: April 2016

Reihe:

Episode 1: Fuchsrot
Episode 2: Wolfspack

Der Inhalt:

»Du bist ein Wandler, Magdalena. Du trägst das Blut eines Tieres in dir.«

Lena führt ein ganz normales Leben. Sie geht zur Schule, liebt Bücher und Pfannkuchen mit Erdbeermus. Niemals hätte sie für möglich gehalten, etwas Besonderes zu sein. Am Tag ihres sechzehnten Geburtstags allerdings ändert sich das. Nicht genug, dass sich ihre Sinne schlagartig verbessern. Sie wird noch dazu bewusstlos und mit Erinnerungslücken im Wald aufgefunden. Als Lena erfährt, dass sie die seltene Gabe besitzt sich in ein Tier verwandeln zu können, glaubt sie an einen Irrtum. Doch es bleibt keine Zeit für Fragen. Sie ist in Gefahr und muss sofort ihr Zuhause verlassen.
In einem Camp, tief in den bulgarischen Wäldern, jenseits der Zivilisation, findet sie nicht nur die Wahrheit, sondern auch den Jungen ihrer Träume.

Die Autorin:

"Worte sind Magie, die jene verzaubern, die an sie glauben."

Amber Auburn ist das Pseudonym einer Fantasy-Autorin aus Berlin, die jede freie Minute zum Schreiben nutzt. Sie ist nicht nur leidenschaftliche Serien-Guckerin, sondern auch große Tierliebhaberin. Schon als Kind studierte sie bergeweise Bücher über Tierarten. Nun, mit der Gestaltwandler-Serie, erfüllt sie sich einen kleinen Traum und kann ihr Wissen endlich anwenden.

Mein Fazit:

Die Schreibweise der Autorin ist wirklich angenehm. Sie ist ruhig, an den richtigen Stellen spannend und insgesamt sehr mitreisend.

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von unserer Hauptprotagonistin Lena, welche bisher keine allzu schöne Jugend verbracht hat. Zumindest auf den Bezug Schule und Freunde. Sie war schon immer anders, auch wenn sie es nicht in Worte fassen konnte.

Ihren Charakter kann man in dieser ersten 74seitigen Episode noch nicht ganz erfassen, wobei man sie natürlich schon mehrfach etwas intensiver streift. So für den ersten Moment würde ich sagen, dass sie ein Einzelgänger ist wenn auch eher gezwungenermaßen. Sie liebt die Natur, irgendwie auch das Leben und Ihre Familie. Sie ist ein sehr ruhiger Mensch, kann aber auch für andere und sich selber eintreten wenn es von Nöten ist! Für den ersten Moment ist sie unglaublich liebevoll aufgebaut und ich konnte mich ihr definitiv schon annähern und bin mir sicher dass sie zu einer tollen Protagonisten heranreift.

Alle anderen in dieser Episode auftauchenden Charaktere sind eher noch etwas blass gehalten. Wir streifen sie nur kurz und erhalten einen sehr kleinen Einblick, wobei ich mir bei einigen schon sicher sein kann dass wir noch einiges erleben dürfen.

Insgesamt finde ich die Umsetzung der Geschichte sehr angenehm und mitreisend. Trotz dass die Geschichte nur wenige Seite hat, wird man richtig hineingezogen. Die Autorin versteht es in so kurzer Zeit viele Dinge einzubringen ohne zu überfordern. Es wird zu keinem Zeitpunkt langweilig, sondern ist konstant spannend und interessant.

Dennoch ist es so schnell vorbei. Ich mag Serien insgesamt ja sehr gerne, aber es wäre für mich persönlich einfach schöner wenn es statt so kleinen Schmankerln doch etwas gefülltere Bände geben würde. ;o)

Meine Wertung:


@ zur Verfügung gestellt von Amber Auburn und Mainwunder

Kommentare:

  1. Hi Liebes,

    hört sich gut an und das Cover gefällt mir total gut *_* Ich merks mir mal =)

    Lg
    Micha

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Liebes,

    hach, Fuchsrot fand ich total schön! Das Cover ist wundervoll und die Geschichte konnte mich direkt fesseln. Allerdings mag ich auch lieber richtige Bücher und nicht so dünne.

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen