Rezension: Mea Suna - Seelenschmerz von Any Cherubim

Ich war neugierig wie die Autorin die Geschichte um Jade und Luca weiterspinnen würde. Eigentlich war es zu Beginn eine Dilogie aus der die Autorin nun einen Vierbänder gemacht hat. Ich gebe zu, dass ich hierbei immer etwas skeptisch bin. Einfach weil die Fortsetzung ja eigentlich nicht von Anfang an geplant sondern angehängt wurde.

Aber ich wurde positiv überrascht, denn ich kann schon jetzt sagen dass ich diesen von allen bisher am stärksten fand.

Mea Suna - Seelenschmerz von Any Cherubim



Ebook: 442 Seiten
Sprache: Deutsch
Reihe: 3 / 4
Kostenpunkt: E-Book 2,99 €, TB 11,99 €
Erschienen: Oktober 2015


Band 1: Seelensturm
Band 2: Seelenfeuer
Band 3: Seelenschmerz
Band 4: Seelentod


»Mea Suna! Es ist vorbei«, schreie ich verzweifelt, ziehe sie in meinen Schoss und halte sie fest. Sanft streiche ich blutverschmiertes Haar aus ihrem Gesicht. Ihr Kopf fällt nach hinten - Jades leblose Augen starren ins Leere. Manchmal reicht Liebe nicht aus, um das Schicksal aufzuhalten. Jade und Luca versuchen, ein normales Leben zu führen, doch die Zeit als Taluri hat Luca geprägt. Emotionen zuzulassen und mit der Schuld zu leben, ist für den Ex-Killer fast unmöglich. Seine Heimlichkeiten drohen ihre Liebe zu vernichten. Verzweifelt versucht Jade, Luca zu helfen, ihm seine Geheimnisse zu entlocken. Doch sie fürchtet, ihn an seine Vergangenheit zu verlieren. Wut und Verzweiflung lassen Jades Seelenschmerz aufflammen, ihre dunkle Gabe kehrt zurück - stärker und tödlicher als jemals zuvor.


Any Cherubim ist kein Pseudonym, sondern der tatsächliche Name der Autorin.
Mit ihren drei Söhnen und ihrem Mann lebt sie am Stadtrand von Freiburg.


Wir beginnen in diesem Band sehr angenehm, denn wir erleben die Zweisamkeit von Jade und Luca. Doch neben der Harmonie die wir eigentlich erwarten, erleben wir auch Trauer, Verzweiflung und Veränderung zwischen den beiden. Ich finde die Autorin hat es sehr schön hinbekommen, die Zerrissenheit von Luca aufzuzeigen.

Erzählt wird dieses Mal aus der Sicht von Luca und Jade, wobei gerade ab Mitte hin vorwiegend nur noch Jade ihre Sichtweise preisgibt. Wie ich finde eine sehr gute Entscheidung, da so auch für den Leser die Spannung gehalten wurde. Allerdings hoffe ich sehr, dass wir im letzten Band auch noch mal die Sichtweise von Luca nochmal genauer angehen können denn dort scheint noch einiges zu brodeln.

Wir begegnen alten Bekannten, sowie ganz neuen und unbekannten Charakteren. Alle sind greifbar, erhalten soweit notwendig ein eigenes Wesen und können durch die Zeilen begeistern.

Im Vordergrund stehen selbstverständlich Jade und Luca, aber auch einige Randgeschichten werden mit eingebaut was alles nochmal auflockert.

Die Umsetzung von Any Cherubim ist wirklich super gewählt wurden. Sie hat es geschafft mich als Leser mit in die Geschichte hinein zu ziehen und aufzuzeigen wie schwierig das Leben eines Taluri nach seinen ganzen Taten sein kann. Die Autorin stiftet Verwirrung, Unruhen und Misstrauen sodass ich als Leser auch manches Mal gezweifelt habe obwohl ich mir so sicher war. Die Wendungen konnten mich stets überraschen und schockieren. Ich musste mehr als einmal schlucken und war mit Jade gemeinsam verzweifelt. 

Der Cliffhänger am Ende dieses dritten Bandes hat mir ehrlich gesagt so ein bisschen den Boden unter den Füßen weggezogen. Ich hatte schon den ganzen Band das Gefühl, dass wir hier noch so einiges mitmachen werden aber damit hätte ich niemals gerechnet. Ich war mehr als schockiert und bin ängstlich gespannt wie die Autorin diese aufgekommene Geschichte wieder glatt bügeln will.


Eine Fortsetzung welche mich vollends begeistert hat. Auch wenn diese Geschichte nicht weiter geplant war, hat die Autorin einen tollen Ansatz gefunden ihre Leser wieder in ihr Welt zu ziehen. Ich muss sagen, dass ich ein bisschen ängstlich an den vierten Band herangehe und hoffe, dass wir vielleicht doch noch ein gutes Ende hinbekommen.




@ zur Verfügung gestellt von Any Cherubim



1 Kommentar: