Blattläuse Adé



Ich habe euch ja davon erzählt, dass wir dieses Jahr an unseren schönen strahlenden Blumen so unglaublich nervende und anhängliche Blattläuse hatten. Keine Ahnung wieso, aber die haben sich dieses Mal regelrecht festgefressen an unseren Blumen, dass echt nichts natürliches geholfen hat.

Zwar haben sich unsere Blumen wacker geschlagen, doch konnte man recht schnell wahrnehmen, dass sie nicht mehr so lange blühen. Die Blüte, sofern sie überhaupt rausgekommen ist, hatte gerade mal knapp 2 Tage Lebenszeit wenn alles gut war und das ist doch recht wenig.

Aus diesem Grund muss ich gestehen, habe ich nun ein Schädlingskonzentrat im Baumarkt gekauft damit das endlich ein Ende hat. Schlussendlich sind diese Mistviecher nämlich auch an unser Basilikum gegangen, glaubt man das. *grrr*

Egal, jetzt habe ich mich bewaffnet und bin öfters mal unterwegs gewesen und was meint ihr was passiert ist. ;o)

Celaflor Schädlingsfrei Careo Konzentrat Zierpflanze


Beschreibung:

Vollsystemisches Mittel gegen saugende und beißende Schädlinge wie Blattläuse, Zikaden, Weiße Fliege, Buchsbaumzünsler, Schild-, Woll- und Schmierläuseso wie Rüssel- und Blattkäfer, Minierer, Blattwespen,Wickler und Wollspinner an Zierpflanzen.

Gegen beißende und saugende Insekten bei Zierpflanzen, mit Kontakt- und voll systemischer Wirkung d.h., der Wirkstoff wird von der Pflanze aufgenommen und in die Leitbahnen der ganzen Pflanze sowie in den Neuzuwachs verteilt. Saugende Schädlinge werden auch dann bekämpft, wenn sie nicht direkt getroffen werden.

Meine Erfahrung:

Dieses Mittel ist ja für die verschiedensten Schädlinge an Pflanzen geeignet und daher war ich doch erst sehr skeptisch ob es nicht für zu viele angedacht ist. Doch ich wurde schnell eines besseren belehrt, aber fangen wir am Anfang an.


Man kann dieses Mittel gegen beißende und saugende Insekten entweder sprühen oder gießen, hierbei sei nur darauf geachtet dass man die richtige Menge zum Einsatz bringt.

Spritzen: 10 ml in 1 l Wasser bzw. 25 ml in 2,5 l Wasser verdünnen und gleichmäßig auf die Pflanzen spritzen.
Gießen: 60 ml/Liter Wasser für 10 Liter Substrat an Zierpflanzen in Topf und Container

Ich persönlich mag das Spritzen lieber, da ich meines Erachtens so besser an diese kleinen Krabbelviecher herankomme. Aus diesem Grund habe ich mir jetzt auch extra einen Spritzer für die befallenen Blumen und Sträucher angeschafft, welcher nur noch dafür einsetzt wird. Immerhin setzt sich das Mittel irgendwie im Spritzer fest und ich möchte ja meine Pflanzen nicht überspritzen mit dem Zeugs.

Wie ich euch ja schon gesagt habe, war der Befall von Blattläusen an meinen beiden Blumen schlichtweg grauenvoll. Überall hingen diese kleinen schwarzen Kokons und die Ameisen sind umher gelaufen, zum einen kein schönes Bild und zum anderen nicht unbedingt Blüten fördernd.

Also habe ich nun dieses Mittel genau 3 Tage zum Einsatz gebracht. Ich habe es immer abends, wenn die Sonne und auch die Temperaturen zurückgegangen sind, alle befallenen Blumen bespritzt und abgewartet. Ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich davon ausgegangen bin länger zu brauchen bis ich diesen starken Befall loswerde doch ich wurde eines besseren belehrt.

Schon nach diesen 3 Tagen sind die Blattläuse über die Hälfte zurückgegangen und auch die Ameisen waren nicht mehr zu sehen. Wahnsinn, ich war total von den Socken und hab mir ein Loch in den Bauch gefreut. :)


Nach ungefähr 5 Tagen waren sowohl die Ameisen als auch die Blattläuse komplett von den Blumen verschwunden und die Blumen tragen nun ihre Blüten nun wieder mehrere Tage hintereinander. Ich bin so froh, dass wir diese Viecher nun endlich los sind und das auch noch unglaublich schnell.

Bei einer trockenen Lagerung hält sich dieses Mittel auch über mehrere Jahre, sodass ich keinen Verlust habe und darüber freue ich mich natürlich. Ich weiß schon jetzt, dass ich bei meinen weiteren Problemen mit solchen und ähnlichen Ungeziefer wohl immer zu diesem Mittel greifen werde. Es funktioniert unheimlich schnell und das schönste ist tatsächlich mit, dass man es nur sehr kurz zum Einsatz bringen muss um einen super Erfolg zu erzielen.

Ich kann dieses Produkt nur weiterempfehlen, denn es ist für Bienen ungefährlich und hilft dennoch beim Befall von Blattläusen und scheinbar auch anderer Schädlinge.

Wie löst ihr eure Probleme mit solchen Schädlingen?

Liebe Grüße,

eure Ruby

Kommentare:

  1. Hallo Ruby,

    ich weiß ehrlich gesagt gar nicht so genau, womit mein Freund die lästigen Tierchen auf Balkonien bekämpft :D aber ich werde es mal in Erfahrung bringen.

    Danke für den Tipp!

    Liebe Grüße,Lu

    AntwortenLöschen
  2. Hi Ruby, ich hab leider gar keinen grünen Daumen. Auch meine Balkonpflanzen sind schon wieder vertrocknet ;( Ich schiebe es auf die Hitze und unseren Südbalkon auf dem wir diesen Sommer viel zu oft fast 40 Grad hatten. LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,
      dieses Jahr war insgesamt ein schlechtes. Unsere Balkonblumen haben auch schon zeitliche gesegnet und sind in der Tonne gelandet. Da ging gar nichts mehr ^^°

      Liebe Grüße,
      Ruby

      Löschen
  3. Das Produkt klingt super. Das könnte auch was für uns sein. Leider werden bei uns regelmäßig Blumen zerfressen.

    AntwortenLöschen