Posts mit dem Label dtv Verlagsgesellschaft werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label dtv Verlagsgesellschaft werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Rezension: Don't Kiss Ray von Susanne Mischke

Wie man schon am Cover erkennen dürfte ist das ein Buch für die jüngeren Leser und dennoch hat es mich so angelacht, dass ich es einfach lesen musste. :D

Don´t Kiss Ray von Susanne Mischke



Taschenbuch: 316 Seiten
Verlag: DTV
Sprache: Deutsch
Einzelband
Kostenpunkt: E-Book 9,99 €, TB 12,95
Erschienen: November 2015



Waffeln zum Frühstück, Shitstorm am Abend

Am Waffelstand eines Musikfestivals lernen Jill und Ray sich kennen und zwischen ihnen funkt es sofort. Leider fällt das verabredete Date einem Gewittersturm zum Opfer und Jill stellt sich darauf ein, dass sie Ray nie wiedersehen wird – nur um später, beim Konzert der Nachwuchsband „Broken Biscuits“, aus allen Wolken zu fallen: Der Leadsänger der Band, dessen Poster (nicht nur) die Wand ihrer besten Freundin schmückt, ist kein anderer als Ray! Und damit nicht genug: „Hallo, Mädchen mit der Puderzuckernase, falls du da bist … Tut mir leid, dass es vorhin nicht geklappt hat. Versuchen wir es morgen noch mal?“, ruft er ins Publikum. Und handelt sich und Jill ungeahnte Probleme ein: Nicht nur, weil Ray laut Vertrag keine Freundin haben darf, sondern vor allem, weil ein fanatischer Fan die beiden fotografiert hat und im Netz eine wahre Hetzjagd lostritt. Jill und Ray müssen sich trennen, bevor ihre Beziehung richtig begonnen hat, doch vergessen können sie sich nicht …


 Susanne Mischke wurde in Kempten im Allgäu geboren, lebt in Hannover und ist sowohl im Jugendbuch als auch der Belletristik eine der bekanntesten deutschsprachigen Thriller-Autorinnen. Sie wurde ausgezeichnet mit dem Georg-Christoph-Lichtenberg-Preis für Literatur und der „Agathe“, dem Frauenkrimipreis der Stadt Wiesbaden. Ihre Romane wurden in mehrere Sprachen übersetzt, die Erfolgstitel „Mordskind“ und „Die Eisheilige“ wurden vom ZDF verfilmt.

 


Die Schreibweise der Autorin ist flüssig, leicht zu lesen und der Altersgruppe angepasst sodass man beim Lesen wirklich das 16jährige Mädchen vor sich hat. :)

Erzählt wird die Geschichte aus den Sichtweisen von Jill und Ray, wobei Jill unsere Hauptperson ist. Dennoch finde ich es sehr gut gelöst, dass auch Ray immer mal seine Sichtweisen und Gedanken mit einfügt. So bekommt man schlussendlich ein runderes und besseres Bild von der Story.

Jill ist ein aufgewecktes, freundliches und lebensfrohes Mädchen dass gemeinsam mit ihren Freundinnen schon so einiges durchgestanden hat. Mit Jungs hat sie es nicht so, zumindest was die Verliebtheit betrifft. Bisher konnte nämlich keiner das Schmetterlingsgefühl bei ihr auslösen, bis sie auf einem Musikfestival Ray kennenlernt. Auf einmal ist alles anders und wird leider auch nochmal aufwühlender und anstrengender.

Ray ist ein freundlicher, gutaussehender und offener Charakter welchen ich von Beginn an gerne gemocht habe. Er ist mit seinen 18 Jahren noch sehr jung und dies merkt man auch an seinen Entscheidungen, die oftmals etwas unüberlegt und schwerwiegend sind. Er kann mit seinen Gefühlen nicht so umgehen bzw. kann sie nicht richtig einschätzen, sodass er manches mal sehr schwach wirkt.

Die Umsetzung dieser Geschichte ist wirklich sehr schön in Angriff genommen worden. Es geht um die erste Liebe, die Musikbranche und seine Tücken, genauso wie um die Hetzjagd von verliebten Fans die etwas ausartet. Sehr schön finde ich, dass die Entwicklung sich sehr realitätsnah entwickelt. Man kann sich das leider sehr gut auch in der heutigen Zeit vorstellen. Gerade das Cybermobbing ist ein Thema, welches leider immer mehr eine Rolle im Leben unserer Jugendlichen spielt und ich finde, dass es wirklich gut umgesetzt wurde.

Die Charaktere wurden insgesamt sehr schön aufgebaut, sodass man sie sich sehr gut vorstellen konnte. Sowohl die Haupt- als auch die Nebencharaktere waren greifbar, nachvollziehbar und konnten vom mir als Leser ins Herz geschlossen werden.

Das Ende der Story war absehbar und dennoch hat die Autorin es geschafft, die Umsetzung an sich bis dahin zu ziehen ohne es langweilig zu gestalten. Man konnte sich schön in die Geschichte einfinden, der realitätsnahen Story folgen und mit den Charakteren mitfiebern um nach vielen Hindernissen und Gefühlsrodeos bei einem interessanten Ende anzugelangen.

 

Mit „Don´t Kiss Ray“ hat Susanne Mischke einen schönen Jugendroman für junge Mädchen geschaffen, welcher aber auch Erwachsenen einen schönes Lesevergnügen bereiten kann. Es ist nicht allzu anspruchsvoll, dafür aber mit viel Gefühl und der Möglichkeit die eigene Jugend nochmal mitzuerleben. :)






Neuerscheinungen DTV: interessante Bücher im Sommer/Herbst 2017

Beim Verlag DTV habe ich in den Vorschauen bis August 2017 doch tatsächlich noch ein paar weitere tolle Bücher entdeckt, die mir Ende letzten Jahres untergegangen sind. :)

Diese Bücher konnten mein Interesse wecken.


DTV Verlag






Waffeln zum Frühstück, Shitstorm am Abend
Am Waffelstand eines Musikfestivals lernen Jill und Ray sich kennen und zwischen ihnen funkt es sofort. Leider fällt das verabredete Date einem Gewittersturm zum Opfer und Jill stellt sich darauf ein, dass sie Ray nie wiedersehen wird – nur um später, beim Konzert der Nachwuchsband „Broken Biscuits“, aus allen Wolken zu fallen: Der Leadsänger der Band, dessen Poster (nicht nur) die Wand ihrer besten Freundin schmückt, ist kein anderer als Ray! Und damit nicht genug: „Hallo, Mädchen mit der Puderzuckernase, falls du da bist … Tut mir leid, dass es vorhin nicht geklappt hat. Versuchen wir es morgen noch mal?“, ruft er ins Publikum. Und handelt sich und Jill ungeahnte Probleme ein: Nicht nur, weil Ray laut Vertrag keine Freundin haben darf, sondern vor allem, weil ein fanatischer Fan die beiden fotografiert hat und im Netz eine wahre Hetzjagd lostritt. Jill und Ray müssen
ET: 07.04.2017





Das Leben auf zwei verschiedenen Planeten – bis zum ersten Kuss


Bis Ana und ihr jüngerer Bruder Clayton an derselben Quiz-Meisterschaft in Seattle teilnehmen wie Zak. Alles könnte gut sein, doch Mastergenie Clayton entwickelt sich zum kleinen Aas und haut heimlich abends vom Turnier ab, um sich auf der nahe stattfindenden großen Science-Fiction-Comic-Convention zu amüsieren. Für Ana und Zak, die ihn finden müssen, bevor der Morgen graut (alles andere hätte furchtbare Konsequenzen) beginnt eine Nacht zwischen Orks, Bogen schießenden Amazonen und wild gewordenen Wikingern. Eine verrückte Nacht, in der beide über sich hinauswachsen, ihre Masken fallen lassen sich zum ersten mal so sehen, wie sie sind: verletzlich, wütend, voller Leben und randvoll mit Gefühlen füreinander.


ET: 07.04.2017







 


Ein Mädchen als Mitbewohnerin in der WG? Nichts lieber als das, denkt Warren. Vor allem, wenn besagte Mitbewohnerin so überaus attraktiv und sexy ist wie Bridgette.
Doch Warren gegenüber verhält sich Bridgette kaltschnäuzig und abweisend. Offensichtlich hasst sie ihn aufs Blut … oder doch nicht? Was, wenn die Leidenschaft, mit der sie ihn verabscheut, eine ganz andere Leidenschaft verbirgt? Genau die plant Warren aus ihr herauszukitzeln. Ein gefährliches Spiel beginnt, bei dem Warren Gefahr läuft, sein Herz zu verlieren …
ET:  07.04.2017








 

Eine Liebesgeschichte wie ein Sommerregen - zart, frisch und wunderschön
Dass Sydneys Leben auf den Kopf gestellt wird, nur weil sie eine Pizzeria betritt, hätte sie nicht für möglich gehalten. Doch so, wie es im Moment läuft, kann ihr Leben einige Änderungen gut gebrauchen. Ihr Grundgefühl: unsichtbar. Denn zu Hause dreht sich alles nur um ihren Bruder, weil er betrunken einen Jungen angefahren hat und nun im Gefängnis sitzt. Dass ihre Mutter seine Schuld an dem Unfall ignoriert, macht die Sache nicht leichter für Sydney. Bis sie in der Seaside Pizzeria Mac und Layla kennenlernt, deren Familie so ganz anders ist als ihre: chaotisch und warm, laut und liebenswert. Unvoreingenommen wird Sydney willkommen geheißen. Und wenn Mac sie ansieht, fühlt sie sich alles andere als unsichtbar …
ET: 05.05.2017






Silas und Lynn – eine explosive Mischung – ein einzigartiger Sommer

Silas Hart, 17, gutaussehend, sarkastisch, faszinierend, stellt das Leben von Lynn komplett auf den Kopf. Neu in der Stadt ist er so völlig anders als all die anderen Jungs in Green Lake City. Er ist ein leidenschaftlicher Leser, liebt Gedichte, mag Philosophie, ist rotzfrech, entwaffnend ehrlich und einfach hinreißend. Aber Silas hat noch eine Zwillingsschwester, die ein Geheimnis umgibt. Und Lynn hat bereits seit Jahren einen Freund. Während sich Silas und Lynn immer stärker ineinander verlieben und einen unvergleichlichen Sommer erleben, bahnt sich eine Katastrophe an …
ET: 05.05.2017








August 2017


















November 2017














Habt ihr ein paar Titel für euch entdecken können? Was für Titel dieses Verlages habe ich übersehen...auf welche Titel freut ihr euch?




Neuerscheinungen DTV: absolute Wunschbücher in 2017

Auch beim Verlag DTV gibt es ein paar tolle Bücher. Zwar muss ich sagen, dass die Ausbeute hier etwas geringer ausfällt, aber ich dennoch sehr neugierig auf diese drei bin.

Ich mag ja schon alleine das Cover von "Das Reich der Sieben Höfe" unheimlich gerne. Ich bin sehr gespannt auf die beinhaltete Geschichte. :)


DTV Verlag


 
Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen.
Als die junge Jägerin Feyre im Wald einen Wolf tötet, erscheint eine furchteinflößende Kreatur und verlangt Wiedergutmachung. Feyre wird nach Prythian verschleppt, in das Reich der Fae, das sie bisher nur aus Legenden kannte. Und sie entdeckt, dass ihr Entführer Tamlin ist, ein Prinz der Fae, der über den Frühlingshof herrscht. Gefangen an seinem Hof merkt Feyre bald, dass ihre Gefühle sich Tamlin gegenüber ändern. Aus kaltem Hass wird Leidenschaft, und keine Warnung, keine Legende, die sie je über die trügerisch schönen, mächtigen Fae gehört hat, kann das ändern. Doch was Feyre nicht weiß: Tamlin ist verflucht, an seinem Schicksal hängt das Geschick des gesamten Reichs, und wenn es Feyre nicht gelingt, den Fluch zu brechen, sind Menschen und Fae für immer verloren…
ET: 10.02.2017








Waffeln zum Frühstück, Shitstorm am Abend
Am Waffelstand eines Musikfestivals lernen Jill und Ray sich kennen und zwischen ihnen funkt es sofort. Leider fällt das verabredete Date einem Gewittersturm zum Opfer und Jill stellt sich darauf ein, dass sie Ray nie wiedersehen wird – nur um später, beim Konzert der Nachwuchsband „Broken Biscuits“, aus allen Wolken zu fallen: Der Leadsänger der Band, dessen Poster (nicht nur) die Wand ihrer besten Freundin schmückt, ist kein anderer als Ray! Und damit nicht genug: „Hallo, Mädchen mit der Puderzuckernase, falls du da bist … Tut mir leid, dass es vorhin nicht geklappt hat. Versuchen wir es morgen noch mal?“, ruft er ins Publikum. Und handelt sich und Jill ungeahnte Probleme ein: Nicht nur, weil Ray laut Vertrag keine Freundin haben darf, sondern vor allem, weil ein fanatischer Fan die beiden fotografiert hat und im Netz eine wahre Hetzjagd lostritt. Jill und Ray müssen
ET: 07.04.2017







 

Eine Liebesgeschichte wie ein Sommerregen - zart, frisch und wunderschön
Dass Sydneys Leben auf den Kopf gestellt wird, nur weil sie eine Pizzeria betritt, hätte sie nicht für möglich gehalten. Doch so, wie es im Moment läuft, kann ihr Leben einige Änderungen gut gebrauchen. Ihr Grundgefühl: unsichtbar. Denn zu Hause dreht sich alles nur um ihren Bruder, weil er betrunken einen Jungen angefahren hat und nun im Gefängnis sitzt. Dass ihre Mutter seine Schuld an dem Unfall ignoriert, macht die Sache nicht leichter für Sydney. Bis sie in der Seaside Pizzeria Mac und Layla kennenlernt, deren Familie so ganz anders ist als ihre: chaotisch und warm, laut und liebenswert. Unvoreingenommen wird Sydney willkommen geheißen. Und wenn Mac sie ansieht, fühlt sie sich alles andere als unsichtbar …
ET: 05.05.2017







Habt ihr ein paar Titel für euch entdecken können? Was für Titel dieses Verlages habe ich übersehen...auf welche Titel freut ihr euch?




Rezension: Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit von Virginia Boecker

Nachdem mich der erste Band der Reihe total unvorbereitet geflashed hatte war ich natürlich umso neugieriger, wie diese Dilogie ausgehen wird. Konnte die Autorin dieses Niveau halten??

Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit von Virginia Boecker 





Hardcover: 374 Seiten
Verlag: DTV 
Sprache: Deutsch
Reihe: 2 / 2
Kostenpunkt: E-Book 14,99 €, HC 17,95 €
Erschienen: November 2016 




Band 1: Witch Hunter
Band 2: Witch Hunter – Herz aus Dunkelheit 




Zwischen Liebe und Verrat.

Was bleibt der gefürchteten Hexenjägerin Elizabeth Grey, nachdem sie ihr Stigma und damit ihre magische Unverwundbarkeit verloren hat? Ihr Kampfgeist. Und ihre Liebe. Doch nicht alle trauen der ehemaligen Gegnerin. Und was hat John, der Heiler, gewonnen, nachdem die Kraft des Stigmas auf ihn übergegangen ist? Sein Leben. Und eben jene Unverwundbarkeit. Aber diese Kraft verändert ihn. Und schon bald erkennt Elizabeth ihn kaum wieder. Denn seine neue Macht treibt ihn in den tobenden Krieg. Wird Elizabeth John vor dem Sog des Stigmas schützen können? Ohne ihre einstige Stärke, aber mit dem Mut der Verzweiflung? 




Virginia Boecker hat ihren Abschluss in Englischer Literatur an der University of Texas gemacht. Sie lebte vier Jahre in London, während der sie sich auf jedes kleinste Detail zur mittelalterlichen Geschichte Englands gestürzt hat, die die Grundlage für "Witch Hunter", ihren ersten Roman, bildet. 




Ich war sehr neugierig darauf, wie sich die Geschichte um Elizabeth und John weiterdreht, in wie weit der bevorstehende Krieg gewonnen werden kann und was das Stigma noch alles anrichtet. Endlich war es soweit....die Lösungen lagen nur noch ein paar Seiten entfernt...

Die Schreibweise der Autorin war wieder einmal fesselnd, mitziehend und überraschend. Sie hat mich mit einigen eingebauten Wendungen wirklich unvorbereitet getroffen und konnte so natürlich das Lesevergnügen steigern.

Wir fallen ein kleines Stück später in die Geschichte ein, wie sie im ersten Band aufhört was aber keineswegs schlimm ist. In kleinen Rückblicken erhalten wir alle notwendigen Informationen welche wir vergessen haben könnten.

Elizabeth ist in diesem Band noch immer eine sehr starke, verletzliche und sturrköpfige Persönlichkeit. Sie trifft hierbei einige schwerwiegende und falsche Entscheidungen, welche man ihr aber mehr als nachsehen kann durch die Art und Weise wie sie aufgewachsen ist. Ihr Charakter hat es in diesem zweiten Band nicht weniger schwer wie im ersten und dennoch hält sie durch, kämpft um die Gerechtigkeit und um den Frieden.

John ist in diesem Band eher ein schwieriger und nicht immer sensibler Charakter, was jedoch durchaus mit seinem vorangegangenen Tod zusammenhängt. Wir lernen ihn mal von einer ganz anderen Seite kennen, welche ihn nicht nur unsympathisch macht sondern auch beängstigend. Dennoch war es faszinierend – gerade zum Schluss hin – wie ein Mensch sich verändern kann und das manchmal doch nur eine kleine Situation helfen kann zurück zu finden und das wichtige nicht zu vergessen.

Auch alle anderen bisher bekannten Charaktere spielen in diesem Band eine wichtige Rolle, wobei der eine mehr und der andere weniger auftritt. Dennoch kann man die meisten von Ihnen greifen und sie haben ihr Wesen vom Vorband weiterhin beibehalten. Gerade Skyler bekommt auch eine intensivere Rolle im Geschehen, was ich persönlich ja wirklich toll finde. Ich mag seinen Charakter unheimlich gerne.

Die Liebesgeschichte, welche sich ja schon im ersten Band gezeigt hat wird in diesem zweiten Teil auf eine große Probe gestellt welche nicht leicht zu bestehen ist. Dennoch fand ich es sehr gut umgesetzt und ich persönlich habe die Entwicklung vollkommen abgenommen und akzeptieren können. :)

Die Geschichte im Gesamten läuft rasant, teilweise ruhig und geheimnisvoll, sowie gefährlich und beängstigend ab. Die Autorin hat hier eigentlich eine gute Mischung hinbekommen, wobei ich trotzdem sagen muss dass die gesamte Umsetzung im Vergleich zum ersten Band nicht ganz so stark herüberkommt. Dennoch habe ich mich beim Lesen wohlgefühlt und konnte auch von der ersten Seite wieder an die alte Geschichte anknüpfen. Trotz langer Lesepause zum ersten Band, hatte ich alle Charakter und Geschehnisse noch im Kopf.:)

Innerhalb der Geschichte hat es die Autorin geschafft unglaublich viele Wendungen einzubauen. Seien diese nun kämpferische, gefühlvolle oder einfach nur freundliche die man so nicht erwartet hat. Sobald man eine Richtung im Kopf eingesetzt hat, wurden wir nochmals überrascht und sind letzten Endes doch ganz anders ans Ziel gekommen.

Der Showdown der Geschichte war interessant, wenn auch nicht ganz so rund wie ich es mir gewünscht hätte. Dennoch war die Entwicklung unvorhersehbar, hat immer wieder kleine Wendungen eingenommen und trotz dass ich mir das ein oder andere nicht erklären konnte hat es schlussendlich zur Geschichte gepasst. 




Wenn auch „Herz aus Dunkelheit“ nicht ganz so stark ist wie der erste Band, schafft es die Autorin mitzureisen und zu faszinieren. Neben wundervollen Charakteren, einer unvorhersehbaren Geschichte und vielen tollen Schlagabtauschen kann sich die Geschichte um Elizabeth und John auf alle Fälle sehen lassen. Es lohnt sich reinzulesen und sich auf einen gefährlichen Kampf einzulassen. 









Rezension: Heart. Beat. Love. von James Patterson

Ich wusste nicht genau worauf ich mich mit dieser Geschichte einlassen würde, aber mit der Entwicklung welche einem in diesem Buch erwartet hätte ich ehrlich gesagt niemals gerechnet.

Heart. Beat. Love. von James Patterson



Hardcover: 320 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Sprache: Deutsch
Einzelband
Kostenpunkt: E-Book 14,99 €, Hardcover 16,95 €
Erschienen: April 2015


Der Roadtrip ihres Lebens. Die erste große Liebe. Und nichts mehr zu verlieren.

Scheinbar aus heiterem Himmel schlägt Axi ihrem besten Freund Robinson einen Trip quer durch die USA vor. Robinson macht mit und verwandelt die Reise in ein verwegenes Abenteuer: Statt mit dem Greyhoundbus düsen die beiden auf einer geklauten Harley los. Sie übernachten unter freiem Himmel und schwimmen in Privatpools – und immer wieder fragt sich Axi, wann aus ihrer Freundschaft endlich mehr wird. Doch eines Morgens holt sie das Schicksal ein und es wird ihnen klar, dass sie sich vom ersten Augenblick geliebt haben und jeden einzelnen Moment des Glücks, der ihnen bleibt, auskosten wollen . . .


James Patterson, geboren in New York, arbeitete in einer Werbeagentur, bevor er anfing, Kriminalromane zu schreiben. Bis heute hat er fast 100 Bücher verfasst und zählt zu den erfolgreichsten Autoren aller Zeiten. Seine Bücher haben sich weltweit über 280 Millionen Mal verkauft und wurden in 40 Sprachen übersetzt. Er lebt in Florida.


Geschrieben ist die Geschichte unglaublich angenehm und erinnert in gewisser Weise tatsächlich an ein Tagebuch in Reinschrift. Wir erhalten einen Einblick in das Leben zweier Teenager, welche anfangs so ungebunden und locker wirkten aber gerade zum Schluss aufzeigten wie ihr Leben wirklich aussieht.

Erzählt wird aus der Sichert von Axi, welche im Grunde das Tagebuch schreibt und mit ein paar Bildern personalisiert. Und das meine ich ernst, denn man schließt die beiden Charaktere somit noch mehr ins Herz und das kann gerade ab einer ganz bestimmten Wendung im Buch emotional bindend werden.

Axi ist ein liebevoller, unglaublich sympathischer und im Herzen bleibender Charakter. Sie ist ein Mensch, der das positive sieht und sich gemeinsam mit ihrem besten Freund einen kleinen Trip ins Leben beginnen möchte. Gerade zu Beginn hing immer wieder im Kopf, dass dies eine sehr süße Liebesgeschichte wird. Aber was uns hinter dem Vorhang des Ausbruchs erwartet, ist zutiefst traurig und nimmt den Leser unglaublich ein.

Robinson ist ein unglaublich fröhlicher, aufgeweckter und ebenfalls mehr als sympathischer Charakter. Vom ersten Moment erschließt er sich den Weg in des Lesers und Axis Herz. Man nimmt ihn sehr genau wahr, möchte ihn ebenfalls als besten Freund haben und freut sich auf eine Tour ins Ungewisse. Doch was uns dort erwartet ist nicht nur das positive. Es wäre so viel schöner gewesen wenn die Wendung einen anderen Abzweig genommen hätte.

Mit dieser Geschichte wird wieder einmal ein sehr wichtiges, trauriges aber immer wieder auftauchendes Thema in Angriff genommen. Wir erleben zwei Teenager, welche versuchen auszubrechen und das vermeintliche zu verdrängen. Für eine ganze Weile funktioniert es und wir erleben eine emotionale, humorvolle und definitiv abenteuerliche Reise dieser beiden. Doch sehr schnell merkt der Leser auch, dass es sich bei dieser Geschichte nicht um eine einfache Liebesgeschichte mit einem kleinen Abenteuer handelt, sondern um etwas viel größeres.

Die Umsetzung hat mir persönlich sehr gut gefallen, vielleicht auch weil es als Tagebuch verfasst wurde. Wir erleben einzelne Tage, bekommen nur das wichtigste mit, können mit den beiden mitfühlen, erleben ihre Abenteuer mit und versuchen mit ihnen gemeinsam zu fliehen, zu vergessen.

Leider kann man nicht vor allem fliehen, sodass man sich schlussendlich doch wieder vor dem eigentlichen Problem sieht und einen Weg finden muss damit umzugehen.


Dieser Roadtrip der ganz besonderen Art hat mich in seinen Bann gezogen, emotional mitgerissen und mir zwei Menschen näher gebracht die vieles schon in ihren jungen Jahren erleben mussten. Sie sind ausgebrochen um Zeit für sich zu suchen, ein Abenteuer zu erleben welches sie für die Strapazen die noch folgen ankern und ihnen halt geben.

Eine wie ich finde emotionale Geschichte, die mich definitiv im Herzen berührt hat.








Rezension: Maybe Someday von Colleen Hoover


Bisher habe ich noch keines der Bücher von Colleen Hoover gelesen, wenn ich auch ein paar auf meinem Reader und im Schrank stehen habe. Nun habe ich endlich zu einem ihrer neuen Bücher gegriffen und wurde definitiv überzeugt.

Maybe Someday von Colleen Hoover




Taschenbuch: 423 Seiten
Verlag: dtv
Einzelband
Kostenpunkt: E-Book 9,99 €, TB 12,95 €
Erschienen: März 2016



Das Letzte, was Sydney will, als sie bei dem attraktiven Gitarristen Ridge einzieht, ist, sich in ihn zu verlieben. Zu frisch ist die Wunde, die ihr Ex hinterlassen hat. Und auch Ridge hat gute Gründe, seine neue Mitbewohnerin nicht zu nah an sich ranzulassen, denn er hat seit Jahren eine feste Freundin: Maggie – hübsch, sympathisch, klug, witzig. Und dann passiert es doch. Als Sydney beginnt, Ridge beim Songschreiben zu helfen, kommen sie sich näher als erwartet. Auch wenn beide die Stopptaste drücken, bevor wirklich etwas passiert, können sie nichts gegen die immer intensivere Anziehung ausrichten, die sie zu unterdrücken versuchen – vergeblich.


Colleen Hoovers Erfolgsgeschichte ist beinahe unglaublich: Eigentlich schrieb sie >Weil ich Layken liebe< als Weihnachtsgeschenk für ihre Mutter, aufgrund der guten Resonanz in ihrem Umfeld veröffentlichte sie es dann aber selbst als E-Book - und verkaufte zwei Monate später bereits 200 Bücher am Tag. >Weil ich Layken liebe< landete noch vor >50 Shades of Grey< auf der New-York-Times-Bestsellerliste!


Die Schreibweise der Autorin ist wie ich finde sehr angenehm. Die Geschichte wird flüssig, gefühlvoll und durchgehend mitreisend geschrieben sodass der Leser gar nicht anders kann als an den Seiten zu kleben und immer weiter zu lesen.

Unsere Hauptprotagonistin Sydney ist eine liebevolle, starke und vor allem offene Persönlichkeit. Ich mochte sie von Beginn an, vielleicht gerade weil sie ihre Ecken und Kanten hatte. Sie hat ihre Fehler, zu denen sie steht und gleichzeitig ist sie ein sehr emotionaler und starker Mensch, der versucht alles auf dem richtigen Wege zu lösen.

Ridge ist ein richtiger Charmeur, der trotz seines Handycaps einfach nur ein Zuckerstück ist. Er ist ein sehr loyaler Kerl, der dabei leider ab und an vergisst das auch er und seine Bedürfnisse wichtig sind. Man lernt ihn innerhalb der Geschichte immer besser kennen und ich finde, dass er ebenfalls ein sehr starker und selbstbewusster junger Mann ist.

Alle weiteren Charaktere im Buch werden nur teilweise gestreift, was allerdings vollkommen in Ordnung ist da sie nicht die Hauptfiguren sind. Trotz allem hat jeder einzelne seine ganz eigene Persönlichkeit erhalten und kann dem Leser ein Bild in den Kopf setzen.

Die gesamte Geschichte hat mich gerade ab einem bestimmten Punkt der Geschichte auch emotional nochmal mehr mitgenommen. Die Autorin schafft es ein wie ich finde sensibles Thema perfekt umzusetzen. Wir schauen einmal hinter die Kulissen und lernen ein Leben kennen, welches man sich doch nur schwer vorstellen kann und gleichzeitig macht es einem so viel Hoffnung darauf, dass man auch in solchen Phasen ein schönes Leben haben kann. :)

Auch wenn mich die ständigen SMS-Gespräche zu Beginn etwas irritiert haben, konnte ich mich dennoch recht schnell damit zurecht finden und sie als festen Bestandteil der Geschichte sehen.

Insgesamt wurde alles für mich sehr realitätsnah und nachvollziehbar beschrieben, sodass ich mich gleich nochmal wohler gefühlt habe. Ich konnte mir die Gegend, die Personen und die komplette Romantik sehr gut vorstellen und habe mich darin verlieren können.



Eine ganz zauberhafte und hoch emotionale Geschichte von Colleen Hoover, die mich zu der Überzeugung bringt das ich unbedingt noch weitere Bücher dieser Autorin lesen muss.

Die Autorin versteht es einfach Gefühl und ganz wundervolle Charaktere in einer doch sehr ungewöhnlichen und sensiblen Geschichte unterzubringen.