Posts mit dem Label Bitter & Sweet werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Bitter & Sweet werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Rezension: Bitter & Sweet - Verlorene Welt von Linea Harris

Seit August 2016 habe ich auf den dritten Teil der Reihe gewartet und musste ihn natürlich nach erscheinen gleich suchten. Heute möchte ich euch gerne meine Meinung dazu mitteilen.

Bitter & Sweet - Verlorene Welt von Linea Harris





Taschenbuch: 375 Seiten
Verlag: IVI
Sprache: Deutsch
Reihe: 3 / 3
Kostenpunkt: E-Book 9,99 €, TB 12,99 €
Erschienen: April 2017


Kurz vor dem Ende der Sommerferien bekommt Jillian einen besorgniserregenden Brief von der Verborgenenorganisation. Sie wird zu einer Anhörung vorgeladen, bei der geklärt werden soll, ob sie eine Hexe oder ein Dämon ist. Und ihr Leben wird noch komplizierter, als das dritte Schuljahr an der Winterfold Akademie beginnt. Jillians Exfreund Ryan geht ihr offensichtlich aus dem Weg und ist zudem immer häufiger mit einer hübschen Vampirin zu sehen, die Jillian das Leben schwer macht. Plötzlich taucht ein Gerücht auf, das die ganze Akademie ins Chaos stürzt und Jillian zum Verhängnis werden könnte. Währenddessen plant der dunkle Dämonenfürst Leviathan bereits seinen nächsten Schachzug, um die Welt unter seine dunkle Herrschaft zu stürzen .. 
 

Linea Harris ist seit 2012 als Werbetexterin und Grafikdesignerin tätig. Nach dem Abitur und einer Ausbildung zur Bürokauffrau veröffentlichte die junge Mutter 2014 ihren ersten Fantasyroman »Bitter & Sweet. Mystische Mächte« im Selfpublishing und landete damit einen großartigen Erfolg. Kurz darauf folgten zwei weitere Bände, die ebenfalls zu Bestsellern wurden. Die Thüringerin wohnt heute mit ihrer Familie in einem idyllischen Ort mitten im grünen Herzen Deutschlands.

 

Die Schreibweise der Autorin ist auch in diesem letzten Teil wieder sehr angenehm, leicht nachzuvollziehen und sorgt dafür, dass die Seiten nur so dahinfliegen. Ich persönlich muss sagen, dass ich mich wieder sehr gut aufgehoben gefühlt habe.

Jillian ist in diesem letzten Band etwas erwachsener geworden, wenn sie auch noch immer ihre kleinen jugendlichen Phasen hat. Ich finde es eine perfekte Mischung, sodass man wirklich sieht sie ist reifer geworden und steckt dennoch mitten in ihrer Entwicklung drinnen.

Neben Jillian ist auch ihr Bruder Chaz wieder ein wichtiger Bestandteil der Geschichte, welcher ihr nicht nur seine Dämonenwelt näher bringt sondern gleichzeitig auch eine unglaublich wichtige Stütze für sie ist.

Ihre besten Freunde sind auch in diesem Band wieder mit von der Partie, wobei sie nicht so bedeutungsschwer sind wie in den letzten Bänden. Trotz allem haben sie ihr Wesen beibehalten und sind an den wichtigen und richtigen Stellen aufgetaucht und waren eine Unterstützung.

Die Umsetzung dieses letzten Bandes ist im Gesamten sehr schön ausgeformt worden. Wir erleben einen unschönen Schnitt im Leben von Jillian, welcher allerdings schon zum Ende des zweiten Bandes hin absehbar war. Aus diesem Grund habe ich einige Dinge, welche letztlich auch so geschehen sind schon vorahnen können.

Trotz, dass der Aufbau des finalen Bandes nicht mehr komplett unvorhersehbar war wurden in einzelnen Passagen immer wieder überraschende Situationen und Charaktere mit eingebaut. Darunter ein bestimmter Anhänger des Bösen, als auch altbekannte Feinde die nun zu Verbündeten wurden.

Zu Beginn des Buches startet alles sehr erklärend und ruhig. Auf der einen Seite empfand ich es gut, dass die Autorin dafür gesorgt hat dass man den Inhalt der ersten beiden Bände wieder auffrischt. Auf der anderen Seite hätte mir der Start der Geschichte mit etwas weniger Verzweiflung besser gefallen. Ich empfand es anfangs einfach als etwas störend, dass eine Sache immer weiter aufgeschoben wurde damit Liebesdinge geklärt werden konnten. Eigentlich hätte ich hier erwartet, dass alles etwas früher in die Wege geleitet werden würde.

Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen, wobei ich die ersten beiden Bände durchaus stärker fand. Auch hier erhält man grausame, gefährliche und kampfintensive Szenen doch fallen diese erst ab ca. der Mitte des Buches an. Vorher war es für meine Verhältnisse fast etwas zu zäh, was aber nur meine persönliche Meinung ist.

Der finale Kampf wurde wie ich finde sehr schön und nachvollziehbar ausgebaut. Man hat mit Jillian leiden können und voller Verzweiflung, Hoffnung und Angst darauf gehofft dass es schlussendlich für den größten Teil gut ausgehen wird.

 

Mit „ Bitter & Sweet - Verlorene Welt“ hat Linea Harris einen schönen Abschluss der Reihe geschaffen. Hier wird noch einmal viel Gefühl, Verzweiflung, Neufindung, Familienzusammenführung und der finale Kampf mit eingebaut. Wenn es zu Beginn auch noch sehr ruhig zustatten geht, wird es nach und nach spannender, dramatischer und gefährlicher.





Rezension: Bitter & Sweet - Geteiltes Blut von Linea Harris

Die Cover dieser Reihe finde ich persönlich wirklich klasse. Es ist minimalistisch, aber gerade das macht neugierig und aufmerksam.


Bitter & Sweet - Geteiltes Blut von Linea Harris




Taschenbuch: 367 Seiten
Verlag: IVI
Sprache: Deutsch
Reihe: 2 / 3
Kostenpunkt: E-Book 9,99 €, HC 12,99 €
Erschienen: August 2016


Band 1: Mystische Mächte
Band 2: Geteiltes Blut
Band 3: Verlorene Welt


Nachdem die Sommerferien und ihr achtzehnter Geburtstag in einer Katastrophe endeten, freut Jillian sich auf ihr zweites Schuljahr an der Winterfold Akademie. Doch schon bald bemerkt sie, dass im umliegenden Wald seltsame Dinge vor sich gehen – unbekannte Mächte scheinen sie zu verfolgen. Schnell wird klar: Die Bedrohung kommt nicht von außen, sondern hat ihren Kern in der Akademie. Für Jillian wird es immer schwieriger, ihre wahre Abstammung zu verbergen und ihr größtes Geheimnis zu bewahren. Und um den rätselhaften Vorkommnissen auf den Grund zu gehen, muss sie sich ausgerechnet auf die Suche nach ihren dämonischen Wurzeln begeben ...


Die Autorin Linea Harris ist seit 2012 als Werbetexterin und Grafikdesignerin tätig. Nach dem Abitur und einer Ausbildung zur Bürokauffrau veröffentlichte die junge Mutter 2014 ihren ersten Fantasyroman "Bitter&Sweet - Mystische Mächte", dem zwei weitere Teile folgten. Die Thüringerin bewohnt heute mit ihrer Familie einen idyllischen Ort inmitten des grünen Herzen Deutschlands und arbeitet derzeit an weiteren Projekten.


Als ich den zweiten Teil der Reihe vorliegen hatte, war ich überrascht wie wenig ich doch noch vom ersten Band im Hinterkopf hatte. Ich konnte einzelne Charaktere nicht mehr richtig zuordnen und auch die Geschichte aus dem ersten Band war etwas verschwommen im Kopf versteckt. Trotz allem habe ich zu Lesen begonnen und geschaut inwieweit ich komme ohne zu verzweifeln. ;)

Glücklicherweise hat auch die Autorin im Kopf gehabt, dass eventuell der ein oder andere raus kommt und hat so immer wieder kleine Denkstützen mit eingebaut die einen die vorherige Geschichte nach und nach wieder aufgezeigt hat. Ich konnte die einzelnen Personen wieder zuordnen, konnte die Vorgeschichte wieder besser koordinieren und mich in die Geschichte fallen lassen.

Die Schreibweise von Linea Harris ist angenehm, fesselnd und flüssig geschrieben. Man wird regelrecht durch die Seiten getragen und erhält eine einfache und gut durchdacht erzählte Geschichte die mich persönlich mitgenommen hat. Sowohl die einzelnen Charakter, als auch die Umgebungen und Dämonen habe ich gut visualisieren können.

Jil ist weiterhin ein aufgewecktes, freundliches und taffes Mädchen dass einige Hürden in diesem zweiten Band zu meistern hat. Ich empfand es als sehr angenehm, dass die Autorin es geschafft hat ihre kindliche Seite zu erhalten und dennoch die Erwachsene in ihr herauszukitzeln. Sie ist bedachter, aufmerksamer und gleichzeitig unheimlich gefühlvoll. Ich mochte sie das ganze Buch über, auch wenn sie gerade zu Beginn eher wie ein verzweifeltes Wesen wirkte. Sie wurde menschlich dargestellt und man konnte ihre Gefühle sehr gut wahrnehmen und verstehen.

Alle weiteren wichtigen Charakter, darunter ihre Freunde sowie der Schuldirektor haben ebenfalls alle ihr Wesen beibehalten und mich sofort begeistern können. Sie können sich aufeinander verlassen und auch wenn es mal etwas schwieriger wird geben sie nicht so schnell auf.

Ryan empfand ich in diesem Band etwas zu drastisch und zurückhaltend. Er hat sich wegen einer zwar durchaus schwierigen Situation etwas zu extrem verhalten und kann daher durchaus verstehen, dass Lil hier ihre Probleme mit ihm hat.

Derek und Alissa, sowie Don sind dieses Mal wesentlich präsenter und ich mochte es sehr gerne dass sie mitten in der Geschichte verankert waren.

Chaz ist ein neuer Charakter, der nicht nur Charisma sondern auch Schwung in die ganze Geschichte bringt. Er ist unnahbar, sehr von sich überzeugt und überraschte mich gerade zum Schluss mit einer nicht vorhersehbaren Wendung. ;)

Die Umsetzung der Geschichte empfand ich sogar noch besser als den ersten Teil. Es war rasanter, einfühlsamer und insgesamt einfach nochmal fesselnder. Trotz dass wir auch in diesem Band wieder eine Dreiecksgeschichte der Gefühle erleben durften, habe ich mich wohlgefühlt und konnte mich auf diese Situation einlassen. Schlussendlich wird es sich auch auflösen, wobei mich das Ergebnis schockiert hat.

In diesem Teil verlieren wir wieder liebe Verbündete, gewinnen aber gleichzeitig auch ein paar neue Freunde und finden einiges über Lil´s Herkunft heraus. Hier erwarten uns auch noch einige Überraschungen was ihre Familie angeht und ich bin gespannt, ob wir im dritten und letzten Teil alle Fragen klären können.

Ich freue mich schon sehr darauf und bin gespannt wie sich alles weiter entwickeln wird!


Der rote Faden hat mich von Beginn an eingenommen und mitgezogen, die einzelnen Charaktere wurden liebevoll ausgearbeitet und gerade unser neuer Freund der Kobold Cox wurde von mir sofort ins Herz geschlossen. Dazu ist die Umsetzung dieser Welt und der Geschichte rasant, fesselnd und liebevoll ausgebaut sodass man sich nur wohlfühlen kann und mit Lil und ihren Freunden dieses Abenteuer bestehen möchte.







Rezension: Bitter & Sweet – Mystische Mächte von Linea Harris


Bei diesem Buch wurde ich ganz klar vom Cover geleitet. Ich habe es in Amazon gesehen und schon wurde der „kaufen“ Button geklickt. :D Es ging einfach nicht anders, nachdem mich auch noch die Inhaltsbeschreibung so neugierig gemacht hatte.

Bitter & Sweet – Mystische Mächte von Linea Harris 

Bildrechte Linea Harris

Daten & Fakten:

EBook: 329 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Sprache: Deutsch
Reihe: 1 / 3
Kostenpunkt: E-Book derzeit 3,50 €
Erschienen: Juni 2014

Der Inhalt:

Jillian wünscht sich nichts sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein – leider ohne Erfolg. An ihrem 17. Geburtstag erfährt sie von ihrer Tante, dass ihre seltsamen Fähigkeiten keineswegs normaler Herkunft und auf ihre Abstammung als Hexe zurückzuführen sind. Bald darauf findet sie sich in einer Welt wieder, in der Vampire, Werwölfe und Dämonen keine Fantasiegespinste mehr darstellen und muss sich in der vollkommen neuartigen Umgebung der Winterfold Akademie zurechtfinden. Doch selbst unter Hexen ist sie keineswegs so normal, wie sie anfangs gehofft hatte. Glücklicherweise lernt Jill zum ersten Mal in ihrem Leben Freunde kennen, die ihr in den schwierigen Situationen helfen und auch zur Seite stehen, als sie sich zu allem Übel auch noch unglücklich verliebt. Es beginnt ein spannendes Abenteuer mit zahlreichen Rätseln und brenzligen Momenten, als es in der Umgebung zu vermehrten Dämonenangriffen kommt.

Die Autorin:

Die Autorin Linea Harris ist seit 2012 als Werbetexterin und Grafikdesignerin tätig. Nach dem Abitur und einer Ausbildung zur Bürokauffrau veröffentlichte die junge Mutter 2014 ihren ersten Fantasyroman "Bitter&Sweet - Mystische Mächte" und schreibt derzeit an dem dritten Teil der Trilogie und einem Kinderbuch. Die Thüringerin bewohnt heute mit ihrer Familie einen idyllischen Ort inmitten des grünen Herzen Deutschlands.

Das Cover:

Ich mag es unheimlich gerne. Es strahlt viel Mystik aus, welches perfekt zum Buchinhalt passt.
Die Farben wurden auch sehr schön gewählt, da sie irgendwie beruhigend wirken.
Für meine Verhältnisse perfekt angesetzt. :o)

Mein Fazit:

Neben dem klasse Cover wurde ich auch von der Beschreibung sehr neugierig und habe mich auf dieses Buch und die Geschichte unglaublich gefreut. Ich habe mir viel davon versprochen und muss sagen, dass ich gut unterhalten wurde.

In der Geschichte geht es ja um Jillian, welche in ein Internat kommt. Doch in kein normales, sondern in die Winterfold Akademie auf welcher nur Hexen, Vampire und Werwölfe unterrichtet werden. Dass sie bis zur Aufnahme noch nichts von ihrer Begabung wusste ist natürlich nicht sehr vorteilhaft. 

Doch schnell lernt sie Freunde kennen, die mit ihr durch dick und dünn gehen, ganz anders wie in ihrem bisherigen Leben. Doch gleich kommen auch wieder Probleme auf, denn Jillian scheint keine normale Hexe zu sein.

Die Schreibweise von Linea Harris ist sehr angenehm zu lesen. Es liest sich flüssig, bildhaft und gefühlvoll. Ich konnte die einzelnen Charaktere sehr gut nachvollziehen und auch die Umgebungen wurden stets ausführlich aufgeführt. Ich persönlich war tatsächlich dabei und konnte die Geschichte intensiv miterleben.

Jillian ist ein sehr interessanter Charakter, welche schön ausgefeilt und liebevoll aufgebaut wurde. Ich finde die Gradwanderung sehr schön aufgezeigt, in welcher Jil zum einen ängstlich und zurückhaltend ist, aber auf der anderen Seite auch eine starke Persönlichkeit hat. Auch ihre Kräfte sind ja stärker als bei normalen Hexen und trotz das sie damit schon recht gut umgehen kann, hat sie noch immer vereinzelte Probleme was sie wiederrum normal wirken lässt. Natürlich wird sie über das Buch hinweg stärker, doch das ist nachvollziehbar beschrieben. Wobei sie in gefährlichen Situationen teilweise schon sehr professionell wirkte, was ich bei einer 17jährigen so nicht vermuten würde. Aber darüber kann man hinwegsehen. 

Jils Freunde und auch ihr späterer Freund werden leider in diesem Buch nur gestreift. Man erfährt zwar ein bisschen über sie, aber nur so viel dass man sich ein kleines Bild von ihnen machen kann. Ich bin gespannt ob man im nächsten Band diese noch näher kennen lernen und verstehen wird. 

Schön finde ich, dass die Geschichte mich zu jeder Zeit mitreisen konnte. Nachdem die Vorstellung der einzelnen Charaktere vorüber war, begann der Spannungsaufbau und dieser riss auch zu keinem Zeitpunkt ab. Mit einigen Wendungen wurde ich überrascht und kann sagen, dass ich vieles nicht vorausahnen konnte. So konnte ich mich voll und ganz auf die Geschichte einlassen und habe mit Jil zusammen verschiedene Dinge herausgefunden. :o)

Toller Auftakt einer vielversprechenden Story, die mich von der ersten Seite an mitreisen und begeistern konnte. Die Charaktere sind lebhaft, die Schreibweise bildhaft und die Umsetzung rasant und fesselnd. Das sind einige gute Voraussetzungen, dass ich diese Trilogie auch weiterhin verfolgen werde.

Mein Gesamtfazit:

Man erhält in diesem Buch viele verschiedene Facetten wie Angst, Hoffnung, Vertrauen, Humor, Abenteuer und ein bisschen Liebe. Wobei ich mir vorstellen kann, dass die Liebe noch so ihre Probleme mit sich bringen kann.

Meine Wertung:



Liebe Grüße,

eure Ruby