Posts mit dem Label Arena Verlag werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Arena Verlag werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Buchvorstellung zur Fantasywoche: Sternensturm - Das Herz der Quelle von Alana Falk


Wie nun denke ich jeder mitbekommen haben dürfte läuft derzeit die Fantasywoche mit vielen wunderbaren, vielversprechenden und tollen Autoren und Büchern. Ich habe hier einige altbekannte, sowie neue und interessante Autoren und Bücher finden dürfen.

Von der Autorin Alana Falk habe ich schon das ein oder andere Buch im großen weiten Netz entdecken können, aber bis zum Dezember hatte ich tatsächlich noch keines gelesen.

Bei Sternensturm jedoch konnte ich nicht anders als zugreifen, denn das Cover war mystisch und die Beschreibung faszinierend. Schlussendlich blieb mir nicht anderes übrig.

Auch wenn ihr meine Rezi schon lesen konntet, möchte ich euch heute nochmal das Buch selber genauer vorstellen und hoffe ihr bekommt genauso Lust darauf wie ich.


Hardcover: 381 Seiten
Verlag: Arena Verlag
Sprache: Deutsch
Reihe: 1 / 2
Kostenpunkt: E-Book 13,99 €, HC 16,99 €
Erschienen: seit 2. Januar 2017

Leseprobe bei Amazon

Nach Aussage der Autorin soll diese Buchreihe eine Dilogie werden, was nichts weiter heißt als dass diese in 2 Bänden abgeschlossen ist.

Ein wie ich finde übersichtliche Anzahl an Bänden und nach dem Lesen des ersten Bandes, kann man eigentlich schon erahnen dass es eventuell weitergehen dürfte.

Leider müssen wir uns ein bisschen gedulden, bis der zweite und letzte Band der Reihe veröffentlicht wird. Derzeit ist die Sprache von Anfang 2018, was noch etwas von 12 Monaten bedeutet. Dennoch lohnt es sich schon jetzt in den ersten Band hineinzulesen, denn obwohl man mehr erahnen könnte ist die Story prinzipiell trotz allem teilweise auch abgeschlossen.

Einige meiner Bloggerkollegen inkl. mir haben das Buch Sternensturm schon gelesen und können es auf alle Fälle weiterempfehlen.

Damit ihr ein Gefühl für das Buch entwickeln könnt, habe ich euch hier mal ein paar Meinungen aufgezeigt.


Mit Sternensturm – Das Herz der Quelle hat Alana Falk eine wundervolle und beängstigende Geschichte erschaffen, die den Leser von der ersten Seite an sich bindet, verwirrt und dennoch mit Faszination vorantreibt. Die gefühlvoll aufgebauten Charaktere, das interessante und verzwickt aufgebaute System, sowie die insgesamt schwierigen Beziehungen und auftauchenden Probleme haben mich als Leser vollkommen überzeugen können und ich hoffe wir werden noch einiges dazu lesen können.
--> hier gehts zur ganzen Rezi von mir




Alana Falk ist mit ihrem „Sternensturm“ ein wahrer Geniestreich gelungen. Der Weltenentwurf hat mich sehr fasziniert und durch die Protagonisten schafft sie es, sowohl eine persönliche Ebene, als auch einen Blick von außen auf die Ereignisse zu gewähren. Doch am meisten hat mich eine Wendung überrascht, die vor meiner Nase konstruiert wurde und die ich doch niemals auch nur erahnt hätte. Damit hat mich die Autorin total geflasht und ich bin einfach nur begeistert von diesem genialen Buch.
--> hier geht es zur ganzen Rezi von Süchtig nach Büchern 



Alana Falk ist mit ihren Figuren nah an der Realität geblieben, auch wenn sich dieses Buch eindeutig dem Fantasygenre zuordnen lässt. Aber gerade das macht ihre Geschichte so eindrücklich, so ganz unwahrscheinlich ist sie nicht, trotz magischer Elemente, und so dicht dran sind die Gefühle der Protagonisten an den eigenen.
Der Schreibstil ist professionell und angenehm zu lesen, es bereitet keine Probleme in das Buch zu finden (eher, aus dem Buch wieder herauszukommen ;-))

Insgesamt eine wunderbare Fantasy-Geschichte für jung und alt, ich denke Erwachsene haben an ihr genauso viel Freude wie jugendliche LeserInnen. Von mir gibt es eine ganz klare Kaufempfehlung.
--> hier geht es zur ganzen Rezi von buchstäbliches



Mit "Sternensturm" ist der Autorin ein fesselnder Fantasy Roman gelungen der mich begeistert hat.
Erfrischende Ideen, eine spannungsgeladene und berührende Handlung, sowie authentisch gezeichnete Charaktere überzeugten mich hier auf ganzer Linie.
Deshalb bekommt dieses Buch von mir die volle Punktzahl.



Sternensturm. Das Herz der Quelle ist eine Geschichte voller Emotionen und Dramatik, voller Magie und unerwarteter Wendungen. Es macht Spaß, die Entwicklung der Figuren zu verfolgen. Während der Erzählstrang um Chris und Liliana mich durchgehend fesseln konnte, wurde ich bei Adara irgendwann ungeduldig aufgrund ihres langsameren Fortschrittes. Doch die Auflösung hat mich komplett überrascht. Ihr müsst es einfach selbst lesen - ich konnte nur noch sprachlos auf die Seiten starren...
--> hier geht es zur ganzen Rezi von Bambinis bücherzauber


Dann hoffe ich mal, dass euch die kleine Vorstellung inkl. einiger Meinungen gefallen hat und dass ihr jetzt ebenfalls Lust darauf habt das Buch mitsamt seiner Charaktere kennenzulernen.




Rezension: Sternensturm - Das Herz der Quelle von Alana Falk

Die Beschreibung zu diesem Buch hat mich ja noch vor dem Cover auf der Buchmesse total angesprochen. Auf der Buchmesse haben wir von Anna ja schon einen kleinen Vorgeschmack auf einzelne Bücher vom Verlag erhalten und dieses ist mit eines derer die mir im Kopf geblieben sind. Eine interessante Story, die man so unterschiedlich hätte aufsetzen können.

Sternensturm - Das Herz der Quelle von Alana Falk




Hardcover: 381 Seiten
Verlag: Arena Verlag
Sprache: Deutsch
Reihe: 1 / ?
Kostenpunkt: E-Book 13,99 €, HC 16,99 €
Erschienen: Januar 2017


Band 1: Das Herz der Quelle
Band 2: geplant für Anfang 2018


Es ist der größte Moment in Lilianas Leben und sie fürchtet ihn genauso sehr, wie sie ihn herbeisehnt. Endlich soll sie in die Gemeinschaft des Hohen Rates aufgenommen und mit ihrer Quelle verbunden werden. Denn jeder Magier braucht eine menschliche Energiequelle, um zaubern zu können. Doch es ist ausgerechnet Chris, der Liliana zugeordnet wird. Chris, der sich der Gemeinschaft verweigert und dessen früherer Magier auf ungeklärte Weise ums Leben kam. In seinen Augen sieht Liliana nichts als Hass. Es beleibt nicht viel Zeit, um sein Vertrauen zu gewinnen, denn in den Tiefen unter Neuseeland braut sich eine schreckliche Katastrophe zusammen und nur Liliana und Chris können sie aufhalten.


"Feel in Love" ist das Motto von Alana Falk. Ob in ihren romantischen Fantasyromanen oder ihren erotischen Liebesromanen, die sie als Emilia Lucas veröffentlicht, große Gefühle und eine spannende Story sind ihre Spezialität. Ihr Roman "Unendlich - Seelenmagie 1", ein Paranormal Romance Roman mit einem Hauch Erotik, hielt sich mehrere Wochen in den Top 100 der kindle Charts.


Die Schreibweise der Autorin ist angenehm, ruhig, aufklärend und trotz allem auch einnehmend und neugierig machend.

Erzählt wird die Geschichte aus der Sichtweise von Liliana und Adara, zwei so unterschiedliche Wesen wie man am Anfang denkt und dennoch haben sie unglaublich viel gemeinsam.

Liliana ist ein ruhiges, vorsichtiges und gefühlvolles Wesen. Sie steht noch ganz am Anfang und wünscht sich sehnlichst einen Partner als Quelle, mit welchem sie eine innige Freundschaft hegen kann. Als sie schlussendlich Chris zugeteilt wird, bricht für sie eine Welt zusammen denn er lässt die schlimmsten Seiten in ihr aufleben. Ihre Art und Weise mochte ich sehr gerne, wenn ich manche Entscheidungen auch nicht nachvollziehen konnte. Ihr Charakter ist ungeschliffen, zeigt immer wieder Risse und Schwäche. Sie ist in ihrem jungen Alter überfordert und lässt sich dennoch nicht unterkriegen und beweist damit Stärke und Mut.

Chris ist ein undurchdringlicher Charakter. Durch Liliana erhält man insgesamt einen guten Rundumblick von ihm und dennoch wird er einem nicht vollends erleuchtet. Man erhält Brocken von ihm, welche bei mir dennoch genügt haben um ein Bild zu erschaffen, um ihn lieb zu gewinnen und ihn noch weiter ergründen zu wollen. Im Laufe des Buches erfährt man ein bisschen was von seiner Vergangenheit und kann verstehen, warum er so geworden ist wie er ist.

Adara ist auf der einen Seite eine starke und einnehmende Persönlichkeit, auf der anderen aber auch verängstigt, verzweifelt und am Ende ihrer Kräfte. Man erfährt gleich zu Beginn dass sie trauert und einen Weg zurücksucht, doch wer sie und der verlorene Partner genau sind wird offen gelassen. Ihr Wesen, welches sie zu Beginn aufzeigt war für mich sehr kurios und nur schwer greifbar. Was aber ihrem Charakter nichts ab hatte, denn genau so sollte sie gezeigt werden. Adara hat sich selber nicht mehr greifen können, sie ist in ihre Trauer immer weiter eingesunken und hat sich beinahe verloren. Doch durch viel Hilfe, welche sie gar nicht selber wahrnimmt wird sie wieder zu einem starken und gefühlsbetonten Menschen, der sein bestes geben wird um ihr vorangegangenes Ziel zu erreichen.

Seth ist der geheimnisvolle Kerl, der Adaras neue Quelle werden soll. Er ist unergründlich, man kann ihn sich sehr gut vorstellen und dennoch nicht wirklich greifen. Er gibt so wenig von sich preis, dass auch der Leser nicht weiß auf welcher Seite er steht. Sein Wesen zeigt selten eine Gefühlsregung, sodass man ihn schlecht einschätzen kann und er hat damit eine gewisse Macht über Adara und den Leser. Vielschichtig, beängstigend und gleichzeitig faszinierend.

Die Umsetzung dieser Geschichte ist einfach fantastisch und das obwohl ich gerade zu Beginn dieses Buches etwas verwirrt war. Ich konnte diese beiden parallel nebenher laufenden Geschichten nicht ganz einen, doch nachdem ich das aufgegeben habe verlief das Lesen viel einfacher und flüssiger. Man darf nicht erzwingen wollen die Parallelen zu finden, denn sie kommen von ganz alleine und zur richtigen Zeit.

Auf der einen Seite hatte ich es erahnt, aber auf der anderen war ich mir nicht sicher. Erst ab gewissen Richtungen wusste ich wohin es gehen wird und war überrascht und schockiert was die Autorin sich hier hat einfallen lassen.

Die meisten Charaktere im Buch waren greifbar, wobei die obigen vier unser Hauptangelpunkt mit waren. Sie haben ein mehr oder weniger greifbares Wesen erhalten, welches den Leser an die Geschichte gefesselt hat.

Der Spannungsbogen dieser Geschichte war immer wieder gleichmäßig hochgehalten und hat immer wieder mal Abzweigungen nach oben genommen, sodass man gefühlsmäßig auch mit eingebunden wurde. Gerade zum Schluss dieses Buches habe ich sogar ein paar kleine Tränchen verdrücken müssen, denn die Autorin wird Wege einschlagen die mich tief betroffen haben.

Neben der eingebauten Liebesgeschichte, die nachvollziehbar, gefühlsbetont und dennoch nicht zu einnehmend gestaltet wurde erschafft die Autorin hier eine Welt die faszinierend und beängstigend ist. Die Menschen, welche als Quellen eingesetzt werden haben nicht viele Rechte und werden entsprechend leider immer mal wieder so behandelt. Die Autorin lässt also in diese Geschichte auch die Menschheit, die Schwäche und Macht mit einspielen welche leider nicht immer korrekt eingesetzt wird.

Insgesamt eine wundervolle Umsetzung einer Geschichte, die aus zwei Strängen zusammengezogen wird und dann etwas offenbart das schockiert und betrügt. Mich konnte die Autorin von der ersten bis zur letzten Seite vereinnahmen und in eine Welt ziehen, die so unglaublich faszinierend und beängstigend ist. Ich hoffe, dass wir zu diesem Buch noch weitere Bände erhalten, sodass wir noch tiefer in das System, die Machenschaften und Probleme hineingezogen werden und vielleicht gemeinsam eine Lösung finden.


Mit Sternensturm – Das Herz der Quelle hat Alana Falk eine wundervolle und beängstigende Geschichte erschaffen, die den Leser von der ersten Seite an sich bindet, verwirrt und dennoch mit Faszination vorantreibt. Die gefühlvoll aufgebauten Charaktere, das interessante und verzwickt aufgebaute System, sowie die insgesamt schwierigen Beziehungen und auftauchenden Probleme haben mich als Leser vollkommen überzeugen können und ich hoffe wir werden noch einiges dazu lesen können.







Neuerscheinungen Arena: absolute Wunschbücher in 2017


Beim Arena Verlag erwartet uns im Januar eine riesige Ansammlung von erwähenswerten Büchern, die man auf alle Fälle auf dem Schirm haben sollte. Ich weiß gar nicht, wieso soo viele tolle Storys gleich zum Jahresanfang rauskommen müssen. Ich brauch doch Zeit zum Lesen. :D

Folgende Bücher müssen wohl oder übel nach und nach von mir gesuchtet werden ;)


ARENA VERLAG




 
Eine Diabolic ist stark.
Eine Diabolic kennt kein Mitleid.
Eine Diabolic hat eine einzige Aufgabe: Töte, um den einen Menschen zu schützen, für den du erschaffen wurdest.

  Als Nemesis und Tyrus sich am Imperialen Kaiserhof begegnen, prallen Welten aufeinander. Sie – eine Diabolic, die tödlichste Waffe des gesamten Universums. Liebe ist ihr völlig fremd. Er – der Thronfolger des Imperiums, der von allen für wahnsinnig gehalten wird. Liebe ist etwas, das ihn nur schwächen würde. Dass ausgerechnet diese beiden zusammenfinden, darf nicht sein. Denn an einem Ort voller Intrigen und Machtspiele ist ein Funke Menschlichkeit eine gefährliche Schwachstelle …

  Nemesis und Tyrus. Diabolic und Thronerbe. Ein Mädchen zwischen unbändigem Zorn und ergreifender Liebe, und ein Junge, dem Gefühle das Leben kosten könnten. Eine großes Fantasy-Spektakel, das den Lesern den Atem rauben wird!
ET: 02.01.2017








Es ist der größte Moment in Lilianas Leben und sie fürchtet ihn genauso sehr, wie sie ihn herbeisehnt. Endlich soll sie in die Gemeinschaft des Hohen Rates aufgenommen und mit ihrer Quelle verbunden werden. Denn jeder Magier braucht eine menschliche Energiequelle, um zaubern zu können. Doch es ist ausgerechnet Chris, der Liliana zugeordnet wird. Chris, der sich der Gemeinschaft verweigert und dessen früherer Magier auf ungeklärte Weise ums Leben kam. In seinen Augen sieht Liliana nichts als Hass. Es beleibt nicht viel Zeit, um sein Vertrauen zu gewinnen, denn in den Tiefen unter Neuseeland braut sich eine schreckliche Katastrophe zusammen und nur Liliana und Chris können sie aufhalten. 
ET: 02.01.2017












Mike und Kayla sind in Camp 21 gelandet. Sie kennen sich kaumund mögen sich noch weniger. Durch elektronische Armbänder aneinander gefesselt, ist es ihnen unmöglich, sich aus dem Weg zu gehen. Entfernen sie sich zu weit voneinander, empfangen sie über die Fessel quälende Schmerzimpulse. Während Kayla versucht mit der Situation zurechtzukommen, ahnt Mike, dass im Camp etwas nicht stimmt. Nach einem tödlichen Vorfall gelingt den beiden die Flucht. Doch dies ist erst der Anfang einer atemberaubenden Jagd, denn die Fesseln, die geheimen Experimente und die Liebe zueinander bilden für Mike und Kayla ein gefährliches Netz, aus dem es kein Entkommen zu geben scheint. 
ET: 02.01.2017









 



Als die Küstenregion von Los Angeles von einer Riesenwelle überrollt wird, findet sich Denver in einem Rettungsboot wieder. Hinter ihrtreiben die Trümmer des Strandhauses, in dem sie gerade noch ihren ersten Kuss erleben wollte. Mit im Boot sitzen drei der beliebtesten High-School-Schülerinnen und Trevor, der Schlagzeuger der Schulband – den Rest des Jahrgangs hat es mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit dahingerafft. Das Problem: Denver ist nicht beliebt.
Eigentlich so ziemlich das Gegenteil. Und das macht das Überleben auf hoher See nicht gerade einfacher … 
ET: 02.01.2017 














Hannah und Nick sind beste Freunde. Sie führen endlose Telefongespräche und wissen alles voneinander. Dabei haben sich die beiden noch nie getroffen, zumindest nicht im „wirklichen“ Leben. Online kribbelt es eindeutig schon lange zwischen ihnen und so beschließt Hannah, Nick in Las Vegas zu überraschen.

Was leider ziemlich nach hinten losgeht: Offensichtlich hat Nick ihr nicht die Wahrheit über sich erzählt. Aber sind die Gefühle zwischen ihnen auch nur eine Lüge? Um das herauszufinden, hat Hannah genau eine verrückte Nacht in Las Vegas!
ET: 02.07.2017








Habt ihr ein paar Titel für euch entdecken können? Was für Titel dieses Verlages habe ich übersehen...auf welche Titel freut ihr euch?





Rezension: AnimA - Schwarze Seele, weisses Herz von Kim Kestner


Die Beschreibung dieses Buches lässt den Leser so viel erwarten und doch kann es einen eigentlich nicht darauf vorbereiten was es wirklich mit einem auslöst. Es sorgt dafür nachzudenken und in eine Geschichte einzutauchen, welche man selber nicht erahnen kann. Welche einen selber in Konflikte stürzt, die man nicht vermag zu klären.

AnimA - Schwarze Seele, weisses Herz von Kim Kestner

 


Hardcover: 474 Seiten
Verlag: Arena Verlag
Sprache: Deutsch
Einzelband
Kostenpunkt: E-Book 14,99 €, HC 18,99 €
Erschienen: Februar 2016

  

Für Abby ist es die schönste Zeit des Jahres! Jeden Sommer verbringt sie mit ihrer Familie die Ferien im Nationalpark Acadia. Doch diesmal wird die Idylle überschattet: Der zur Unterhaltung engagierte Magier Juspinn fasziniert die Feriengäste nicht nur mit seiner Show - er scheint sie zu manipulieren. Mit Schrecken muss Abby feststellen, wie sich ihre Familie und Freunde mehr und mehr zum Schlechten verändern. Besonders ihre Schwester Virginia ist auf einmal wie von Sinnen. Abby selbst spürt nicht nur die Anziehungskraft des Fremden, sondern auch die Gefahr, die von ihm ausgeht. Juspinn scheint auf der Suche zu sein, nach etwas, das nur sie ihm geben kann. Die Geschichte einer undenkbaren Liebe im Kampf gegen die größten Mächte der Welt.

  

Kim Kestner, geboren 1975 in Gifhorn, studierte Visuelle Kommunikation und gründete später eine Marketingagentur. Als Kind klebte sie gebannt an den Lippen ihres Vaters, der ihr immer fantastischere Geschichten erzählte. Irgendwann gingen ihm dann die Ideen aus, deshalb entschloss sie sich, selbst Geschichten zu erfinden. Doch erst als sie ebenfalls Kinder bekam und sich Gute-Nacht-Geschichten ausdenken musste, erinnerte sie sich wieder an ihre Idee und fing an zu schreiben. Heute veröffentlicht sie regelmäßig Fantasyromane und erzählt immer noch Gute-Nacht-Geschichten …

  

Die Schreibweise der Autorin ist angenehm ruhig, stilmäßig einfach gehalten und sorgt dafür dass der Leser sich darin verlieren kann. Man wird durch die Seiten getragen, kann sich ein gutes Bild der Umgebungen, der Charaktere und Ansichten machen.

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Abby, wobei wir erfreulicherweise ab und an auch ganz kleine und kurze Einblicke in das Seelenleben von Juspinn erhalten.

Abby ist ein herzensguter, freundlicher, aufgeweckter und glücklicher Mensch, der prinzipiell mit seinem Leben sehr zufrieden ist. Sie hat eine tolle Familie, eine insgesamt gut durchgeplante und sichere Zukunft sowie einen Plan für ihr weiteres Leben.

Juspinn ist ein zurückhaltender, verschlossener, teilweise angsteinflössender aber gleichzeitig auch geheimnisvoller und interessanter Charakter. Gerade zu Beginn gibt er nicht viel von sich Preis und das macht ihn dadurch noch so viel interessanter für den Leser. Man möchte wissen was hinter seiner Fassade steckt, was seine Ziele und Wünsche sind genauso wie man seine Vergangenheit gerne kennenlernen möchte.

Neben unseren beiden Hauptprotagonisten gibt es natürlich auch noch einige Nebencharaktere, welche teilweise etwas mehr oder auch mal weniger ausgebaut sind. Dennoch erhalten alle ein greifbares Wesen. Sie werden authentisch und wahrnehmbar dargestellt, sodass sich der Leser alle sehr gut vorstellen kann. Gerade in den Bereichen der Veränderung hat dieser Umstand sehr geholfen, da man auch als Leser selber die Veränderung ganz extrem spüren konnte wie klein diese auch sein mochte.

Die Umsetzung der Geschichte ist der Autorin wirklich sehr gut gelungen. In zwei Bereiche gespalten, beginnen wir im ersten Teil sehr ruhig, erklärend und aufzeigen. Wir lernen Abby und ihr Umfeld näher kennen, können uns auf ihr Wesen und ihre Einstellungen einlassen. Wir beginnen langsam, aber keineswegs ermüdend den Einstieg in eine Geschichte die vieles hinterfragt, viele Möglichkeiten offen lässt und immer wieder verzaubert und überrascht.

Im zweiten Teil des Buches wird es rasanter, gefährlicher, beängstigender und actionreicher. Wir verlassen den schönen Urlaubsort Acardia und gehen mit Abby auf eine Reise ins Innere. Wir ergründen die Theorie, ob Schwarz und Weiß immer so einfach auseinander zuhalten ist. Wie geht man mit Grauzonen um und wie fällt die Entscheidung aus wenn das Herz und der Verstand sich nicht einig sind.

Von der ersten bis zur letzten Seite konnte mich Kim Kestner an ihr Buch fesseln. Sie hat mich mit vielen überraschenden Wendungen mitgerissen, hat mir grundlegende Lebensfragen gestellt und diese gleichzeitig mit ganz bezaubernden Fantasyelementen vermischt. Beim Lesen stellt man sich immer wieder die Frage, wie weit man selber gehen würde. Wäre die Entscheidung einfach oder würde man ebenfalls zaudern und eventuell den falschen Weg einschlagen. Doch gibt es überhaupt einen falschen Weg?

Die eingebaute Liebesgeschichte ist einfach bezaubernd. Eine Liebe inmitten der Dunkelheit, die nur sehr langsam erblüht und eigentlich auf keinen sicheren Steinen steht. Ich empfand es als unglaublich faszinierend, wie die Autorin hier mit den Gefühlen, den Werten und den Hoffnungen der Protagonisten spielt und gleichzeitig den Leser immer wieder mitten hineinfallen lässt.

Es war mir eine riesige Freude, solch ein fantastisches Buch zu ergründen und eine Geschichte zu erleben, die schockiert, fasziniert und auch nach dem Lesen noch hängen bleibt.

 

Die Autorin hat mit diesem Buch einen ganz wundervollen Roman geschaffen, welcher nicht nur mit außergewöhnlichen sondern auch mit neuwertigen Werten und Richtungen besticht. Abgerundet mit starken und vor allem greifbaren Charakteren, einer insgesamt sehr gut ausgebauten und ausgefeilten Grundidee und der spannungsgeladenen Schlussrichtung definitiv ein Buch das man gelesen haben sollte.

 






Die Frankfurter Buchmesse 2016 - Donnerstag, 20.10.2016


Da ich dieses Jahr viele Verlage und Autoren besuchen und Termine vereinbaren wollte, war es ziemlich klar dass ich nicht wie im letzten Jahr nur einen Tag vor Ort sein kann. Genau aus diesem Grund habe ich mir die Tage Donnerstag bis Samstag rausgesucht und die Messe mal von einer richtig ruhigen, wenn auch immer noch stressigen Seite kennengelernt. :)

Zusammen mit der lieben Nadine von Selection Books und Doreen inkl. ihrem Mann von Kunterbunte Bücherkiste war ich auf der Messe unterwegs und habe ein paar wirklich schöne Tage gehabt. Doreen und ihren Mann kannte ich bis zur Messe so noch nicht und habe mich riesig gefreut, dass wir uns sofort alle gut verstanden haben und ohne Punkt und Komma quatschen konnten. Ich hoffe, dass ich sie spätestens bei der nächsten Messe wieder treffen werde. Wir waren schon ein toller Haufen. <3 


So, ich möchte euch kurz in drei Berichten aufzeigen, was ich diese drei Tage alles auf der Messe gemacht und für interessante Dinge erfahren habe. Ihr könnt wirklich gespannt sein. :)

Donnerstag, der 20.10.2016

Der erste Tag begann pünktlich um 09:00 Uhr auf der Messe. Trotz einzelner kleinen Staus bin ich gut auf meinem Weg zur Messe vorangekommen und glücklicherweise auch pünktlich, sodass der erste Termin beim Arena-Verlag ohne Verzögerungen angetreten werden konnte.

Bei Anna haben wir dann so einiges über die Highlights im nächsten Jahr erfahren und ich kann euch schon jetzt sagen, dass wir wieder einmal einiges erwarten dürfen. Auch wenn ich euch noch keine Cover und richtigen Inhalte sagen kann, habe ich so ein paar kleine Andeutungen und Titel für euch.

Evolution Band 2 (Februar) von Thomas Thiemeyer
Das Abenteuer geht ab Februar weiter und man darf wieder gespannt sein.

Diabolic (Januar) von J. Kincaid
Dieses Buch wird ein Einzelband und spielt in einer Zeit, in welcher jeder Mensch einen Beschützer hat. Bezeichnet werden diese als Diabolic und sind im Grunde dafür da um Ihre Schützlinge vor allem und jedem zu schützen. Dies bedeutet natürlich auch dass sie sich in viele Gefahren begeben müssen. Dabei ist es natürlich gut, dass die Diabolic keine Gefühle haben oder??

 Sternensturm – Das Herz der Quelle (Januar) von Alana Falk
Diese Dilogie startet mit dem ersten Band im Januar und endet mit dem zweiten Band ca. im Frühjahr 2018.
Dabei geht es im Buch darum, dass es Magier gibt die gemeinsam mit einer zugewiesenen Quelle Katastrophen verhindern oder mildern sollen. Jeder Magier erhält insgesamt eine Quelle in seinem Leben zugewiesen, was bedeutet sie müssen mit dieser vorsichtig umgehen.

Doch was passiert, wenn die Quelle sich verweigert und sich damit die Situation immer weiter zuspitzt??

Sommernachtsfunkeln (Mai) von Beatrix Gurian
Dieser Einzelband ist ein Thriller mit Mystikanteilen.

Ein Mädchen, welches nach langer Heimlichtuerei endlich den Mut fasst ihrem besten Freund ihre Liebe zu gestehen gerät in einen fürchterlichen Unfall der ihr Leben vollkommen verändert. Nachdem sie dann einen Einblick in die Glamourwelt erhält, glaubt sie sich am Ziel ihrer Träume bis ihr auffällt wie gefährlich diese doch sein kann. 

Camp 21 (Januar) von Rainer Wekwerth
Ebenfalls ein Einzelband und wartet mit Spannung, Action und interessanten Ideen auf.

Wer Das Labyrinth erwacht gerne gelesen hat, sollte hier auf alle Fälle ebenfalls zugreifen.

Im Camp 21 werden die Personen aneinander gefesselt, doch dies geschieht auf eine schmerzliche und quälende Art und Weise. Zwei dieser Camp-Insassen gelingt die Flucht, doch ist dies gar nicht so einfach gerade wenn die eigenen Gefühle verrückt spielen und eine grausame Jagd beginnt.

Echt mieser Zufall (Januar) von Kathy Parks
Im nächsten Jahr scheinen ein paar Einzelbänder zu kommen, denn auch dieses Buch ist ein solcher der eine Menge schwarzen Humor und Gefühle vermittelt.

Stellt euch vor ihr sitzt mit 3 weiteren Schülern nach einer Riesenwelle auf einem kleinen Rettungsboot fest, seid nicht die beliebteste Schülerin gewesen und auch insgesamt können sich alle nicht so ganz leiden. Wie soll man das überleben ohne durchzudrehen.


Dazu gibt es jetzt seit der Messe nun auch ein digitales Label DIGI:TALES bei Arena, sodass dieser Verlag etwas nachzieht. Dieses Label ist in vier verschiedene Bereiche (Fantasy, Thriller, Science Fiction und Love) aufgeteilt und man kann die jeweiligen Geschichten dem Label anhand des Logos sehr gut zuordnen.


Die ersten vier Titel gibt es auch schon, darunter LEGACY, HEARTBEAT ROCK und TWINS DIE VERBANNUNG.


Unser nächster Termin war beim Drachenmond-Verlag und ich war schon sehr gespannt auf Astrid. Ich habe sie ja schon letztes Jahr kennenlernen dürfen und wie man schon per Mail merkt, ist sie auch dieses Mal wieder sehr aufgeregt, leicht gestresst und dennoch super lieb gewesen. Wir haben uns nur kurz mit ihr unterhalten können, dabei konnte ich allerdings erfahren dass der Verlag alleine in diesem Jahr 60 Bücher veröffentlicht hat und es sollen wohl noch um die 6 Stück folgen. o.Ô


Irgendwie war ich nach dieser Information für Astrid sehr erfreut, aber gleichzeitig auch unglaublich geschockt. Wahnsinn, wie viele Bücher da in so kurzer Zeit rausgekommen sind. Was für eine Arbeit dahinter steckt…ich bin wirklich beeindruckt.


Die neuen Vorschauen für den Verlag sind übrigens auch pünktlich am Donnerstag eingetroffen, sodass ich da ein bisschen drinnen schnuppern konnte und viele interessante Titel gefunden habe. 




Schnee und Orchideen von Britta Strauss, Fuchsnacht – Nimm meine Hand und sieh von Julia Mayer, Snowheart von Olivia Mikula, Ilias & Mai – Wie Tag und Nacht von Lisa Rosenbecker, Waterlove von Marion Hübinger, Raubzug des Phoenix von Dirk. B. Granzow und viele mehr. 




Als nächstes haben wir die liebe Lea vom Oetinger Verlag besucht und mal davon abgesehen, dass sie unheimlich sympathisch ist hat sie uns ein bisschen über das Frühjahrsprogramm im Verlag gezeigt. Hach und da sind wieder ein paar tolle Bücher dabei, wobei ich ja ganz besonders auf „Secret Fire“ sehnlichst warte und schon unglaublich gespannt bin wie das Buch zu Ende geht.


Nebenbei gibt es noch ein paar weitere Bücher, darunter einen Fantasytitel Stromheart von Cora Carmack, welches eine Trilogie werden soll und der erste Band im April 2017 erscheint. Götterfunke von Marah Woolf haben bestimmt schon einige gesehen und im Februar 2017 ist es endlich soweit. Ich bin schon sehr gespannt auf diese Reihe, welche im Herbst 2017 und Frühjahr 2018 wahrscheinlich weitergeführt werden soll. Ein weiterhin interessanter Titel namens „Die Welt übt den Untergang und ich grinse zurück“ erscheint im März 2017 und ich finde ja schon den Namen einfach nur herrlich. :)

Als letzter Titel ist mir noch „The Sun is also a Star von Nicola Yoah“ aufgefallen, dieser erscheint ebenfalls im März 2017.


Stefanie vom Verlag DTV hat uns kurz danach ein bisschen zum Programm erzählt und es wird wieder fantastisch liebevoll, sodass für viele Leser etwas dabei sein dürfte.

Im November erscheint der vierte Band der Reihe um Throne of Glass. Ich selber habe bisher nur den ersten Band gelesen, aber für alle wartenden ist es endlich wieder soweit. Dazu kommt im März ein neuer und interessanter Titel Das Reich der sieben Höfe“ der Autorin ins Programm. Ihr könnt gespannt sein, denn er klingt auch sehr vielversprechend.

Ein weiterer Titel „Ana & Zak“ vom Autor Brian Katcher kommt im April heraus und die Story klingt durchaus interessant. Vom Autor Rainbow Rowell kommen Übersetzungen heraus und auch wenn es noch etwas dauert können wir uns darauf mehr als freuen.

Und zu guter letzt kommt natürlich auch wieder etwas von Colleen Hoover heraus, einmal Nächstes Jahr am selben Tag im Februar und Maybe Not im April.

Schlussendlich hat uns an diesem Tag noch Melissa vom Thienemann-Esslinger Verlag das kommende Programm gezeigt und nebenbei noch ein sehr schönes und angenehmes Gespräch mit uns geführt. 


Im nächsten Jahr dürfen wir auf alle Fälle auch in diesem Verlag so einiges erwarten. Darunter einige Fantasytitel mit Spiegel des Bösen von Björn Springorum welcher im Februar erscheinen wird, Chosen – Die Bestimmte von Rena Fischer, welcher im Januar erscheint und es um Hochbegabte geht die in einer Art Internat für Paranormale leben. Insgesamt in zwei Bänden abgeschlossen und der zweit Teil erwartet uns schon im Herbst 2017. Zu guter Letzt noch ein Buch, welches mir schon vom Titel her mehr als gefallen hat. Der Asteroid ist noch das kleinste Problem von Katie Kennedy kommt im März heraus und ist für alle Big Bang Theory Fans. :)




Einen kleinen ungeplanten Zwischenstopp haben wir dann noch beim Verlag bloomoon eingelegt und wurden von Anna über das Programm im nächsten Jahr aufgeklärt. Auch wenn ich zugeben muss, dass ich bisher noch keines der Bücher des Verlages gelesen habe sind mir die Cover schon öfters aufgefallen. 



Wir finden nächstes Jahr viele Fortsetzungen im Verlag, darunter Sleeping Prince, welcher die Reihe um Goddess of Poisen weiterführt, aber auch Fire Witch und Sunshine Girl setzen zwei interessante Reihen fort. Mit The Distance fromm e to you kommt ein neuer Titel, der durchaus interessant klingt und mit eingeplant werden sollte.



Ebenfalls mit viel Glück konnten wir auch noch bei Annette und Sarah von Bastei Lübbe vorbeischauen. Hier hatten wir zeitlich leider keinen Termin mehr bekommen, doch da ich Annette unbedingt mal kennenlernen wollte habe ich mich sehr gefreut dass sie kurzfristig doch noch Zeit für ein kleines Gespräch mit uns gefunden hat. 


Auch bei Lübbe und Lyx erwartet uns im nächsten Jahr wieder eine Menge neuer und vor allem vielversprechender Bücher. Zwar hatten wir nicht ganz so viel Zeit um uns alle genauer anzuschauen, aber dennoch haben wir ein paar tolle noch entdecken dürfen. Darunter Vorübergehend verschossen (August 2017), Das Leben fällt wohin es will (Juni 2017), Eleanor Eliphant und die Liebe von Gal Honeyman (Mai 2017), Geheimzutat Liebe (Januar 2017), welches in drei Bänden erscheinen wird und sich um die Liebe und das genüssliche Essen drehen wird. Es klang auf alle Fälle vielversprechend und die Cover waren ein wirklicher Augenschmaus. :)

Weiterhin kommen noch ein paar sehr interessante Bücher raud, darunter Der Kuss der Lüge von Mary E. Pearson (Febr 2017), Rache und Rosenblüte von Renee Ahdieh (März 2017), Wir zwei in fremden Galaxien von Kate Ling (Februar 2017) und Forever von Lilly Crow (März 2017). Leider konnte ich mir nicht mehr alle Inhalte merken, aber ich kann euch definitiv versprechen das für jeden etwas dabei sein dürfte.

Somit hatten wir den ersten Tag auch schon vollgepackt und ich war wirklich froh, dass wir schlussendlich noch ein bisschen rumschauen konnten. Immer mal wieder zwischen drinnen haben wir verschiedene Autoren und andere Blogger getroffen, doch diese Bilder zeige ich euch in meinem letzten Bericht. ;)



Rezension: Alba & Seven von Natasha Ngan

Ich mochte das Cover schon unheimlich gerne und auch die Beschreibung hatte mich neugierig gemacht, weshalb ich auch auf das Buch mit aufmerksam geworden. Nachdem ich von der lieben Nadine dann noch mitgeteilt bekommen habe, dass es sich auch sehr angenehm lesen lässt war ich natürlich voll auf interessiert ;)

Alba & Seven von Natasha Ngan



Hardcover: 428 Seiten
Verlag: Arena Verlag
Sprache: Deutsch
Einzelband
Kostenpunkt: E-Book 14,99 €, HC 17,99 €
Erschienen: Januar 2016


Alba will nur eins: endlich aus ihrem goldenen Käfig im Nordbezirk Londons ausbrechen. Als Tochter des mächtigsten Mannes des Landes ist ihre Zukunft jedoch längst vorherbestimmt. Die letzte Chance, frei zu sein, kommt in Gestalt eines jungen Diebes: Seven. Und der ist nicht nur total unverschämt, sondern auch Mitglied einer Straßengang, die mit gestohlenen Erinnerungen auf dem Schwarzmarkt handelt. Ausgerechnet ihm folgt Alba zum ersten Mal in den Süden. Doch in einer Welt, in der keine Erinnerung privat ist, bleiben auch Geheimnisse nicht lange verborgen. Geheimnisse, die Albas Leben für immer verändern, und Seven in tödliche Gefahr bringen. Die beiden müssen alles aufs Spiel setzen - ihr Leben … und ihre Liebe.


Natasha Ngan wurde im englischen Hertfordshire geboren und hat ihre Kindheit in Großbritannien und in Malaysia verbracht, von wo die chinesische Seite ihrer Familie stammt. Bücher waren schon immer ihre besten Freunde und auch wenn inzwischen ein paar echte menschliche Freunde dazugekommen sind, hat sie sich ihre Liebe zu spannenden Geschichten erhalten.


Der Einstieg ins Buch fiel mir unglaublich leicht und ich hatte sofort ein Bild vor Augen, was für mich persönlich ein sehr guter Start zum Lesen ist. Erzählt wird die Geschichte von einem Erzähler, welcher uns einen guten Überblick über die Gefühlswelt von Alba und Seven gibt. Wir springen trotz allem zwischen den Sichtweisen von Alba und Seven hin und her, denn die beiden sind nicht immer zusammen und leben in grundverschiedenen Gebieten.

Alba ist eine ruhige, etwas verschreckte und liebevolle Persönlichkeit die trotz ihrer Familie eine tolle Entwicklung gemacht hat. Dies zu verdanken hat sie meines Erachtens ihrer Zofe, welche einen sehr guten Einfluss auf sie hatte. Alba ist ein sehr zurückgezogener Mensch, der erst nach und nach Vertrauen und Hoffnung in andere bekommt. Trotz allem ist sie wirklich taff und ich mochte ihre Art, wie sie versucht hat aus ihrer Welt auszubrechen und dabei so viele unschöne und beängstigende Dinge erfährt.

Seven ist so ein Charakter den man einfach nur ins Herz schließen kann. Er hatte es bisher nicht leicht im Leben und dennoch versucht er irgendwie das beste daraus zu machen. Auch wenn er eigentlich ein Einzelkämpfer ist, merkt er beim näher kennenlernen von Alba dass es da noch mehr geben muss und kann. Er wächst innerhalb des Buches und ich finde er macht eine wirklich tolle und nachvollziehbare Entwicklung durch.

Alle weiter aufgeführten Charaktere bleiben gegenüber unseren beiden Hauptcharakteren sehr blass wie ich finde. Ein bis zwei bekommen ein Gesicht und man kann sie sich durchaus auch vorstellen, aber wirklich greifbar sind sie nicht. Die Verbindung wird einfach nicht eingegangen, was ab und an wirklich schade war.

Mir hat die Grundidee der Geschichte schonmal unheimlich gefallen, denn solch eine Konstellation hatte ich bisher noch nicht gelesen. Eine Welt in der Erinnerungen gehandelt werden und für jedermann sozusagen zur Verfügung stehen und gleichzeitig unter Verschluss stehen. Die Umsetzung der kompletten Idee ist sehr schön und im Großen und Ganzen auch verständlich umgesetzt, trotz allem finde ich dass man es hätte noch besser machen können. Einzelne Szenen hätten etwas ausgeformter gehört, die Erklärungen hätten kompakter bzw. teilweise etwas ausführlicher aufgezeigt werden können und die eigentlichen Hintergründe sind zum Schluss meines Erachtens etwas zu kurz gekommen.

Die Liebesgeschichte im Buch empfand ich als unglaublich angenehm und wie ich finde auch insgesamt sehr gut umgesetzt. Diese Gefühle füreinander wachsen nur ganz langsam und unsere beiden Charaktere lassen sie nur langsam zu was ich gut nachvollziehbar und verständlich fand. Trotz allem hätte es mir auch sehr gut gefallen, wenn diese Liebesbeziehung etwas gefühlvoller noch beschrieben worden wäre.

Der Leser erhält wie ich finde so gut wie alle notwendigen Antworten, doch diese hätten glatt noch etwas weiter ausgebaut werden können.

Das Ende ist abschließend und dennoch lässt es einen mit der Hoffnung zurück, dass eventuell doch noch ein zweiter Teil rauskommt der dafür sorgt dass wir noch mehr in Erfahrung bringen können.


Insgesamt eine wirklich tolle Geschichte, die von der Grundidee schon mal vollends begeistern kann. Die beiden Hauptcharaktere haben Charme und Charakter, sodass man ihnen sehr gerne bei ihrer Reise folgt.

Dazu darf der Leser hier eine süße Liebesgeschichte erwarten, die gepaart wird mit Aktion, Gefahren und einem unglaublichen Geheimnis.