Blogtour: Königreich der Schatten von Sophie Jordan - Tag 4




Herzlich Willkommen zur Blogtour von „Königreich der Schatten von Sophie Jordan“, einer Dilogie welche mich von Beginn an begeistern konnte. Sie besticht mit ganz wundervollen und außergewöhnlichen Charakteren und einer spannenden, wie düsteren Grundgeschichte.

Meine Rezensionen zu beiden Teilen könnt ihr übrigens gerne nachlesen: 
 
Band 1: Die wahre Königin
Band 2: Rückkehr des Lichts


In den letzten Tagen habt ihr schon ein bisschen etwas zu den Büchern, als auch den Charakteren und Finsterlingen erfahren. Heute möchte ich auf die beiden Königreiche etwas eingehen und schon morgen lernt ihr die Autorin und ihre weiteren Bücher kennen. Wie ihr seht haben wir uns ein bisschen etwas für euch einfallen lassen. <3


Das Königreich Relhok 

© pixabay


Vor siebzehn Jahren ist etwas ganz gravierendes in der Welt passiert. Das Licht hat der Dunkelheit Platz gemacht, die Finsterirdischen sind aus dem Boden gesprossen und das Leben wurde hart, grausam und sehr beängstigend. Viele Dörfer im Königreich wurden zerstört, die Menschen darin getötet und sich selber überlassen. Es wurden oder konnten nur die gerettet werden, welche schlau und erfindungsreich genug waren die Gefahren in der Nacht zu überstehen.





„Der Boden genau unter unserem Baum schäumte und rauschte. Mit Klauen bewehrte Finger gruben sich durch Schlamm und Schlick. Ein Finsterirdischer drückte sich unmittelbar neben dem Stamm mit einem lauten, schmatzenden Geräusch aus der Erde ins Freie. 
Die wahre Königin, Seite 357, Absatz 11

In der Finsternis ist man außerhalb der Burgmauern verloren, da das Unheil auf einen wartet. Nur eine Stunde am Tag gibt es das Mitterlicht und sorgt für etwas Verschnaufpause. Nur in dieser Zeit hat man die Möglichkeit mit weniger Gefahren durchs Land zuziehen, doch es ist zu wenig Zeit um viel Abstand zu gewinnen von der Nacht und den Finsterirdischen.


„Mitterlicht dauerte nicht mehr als eine Stunde, doch es war die einzige Tageszeit, in der ein Hauch von Licht aufging, um die Nacht zu verdrängen“
Die wahre Königin, Seite 18, Absatz 8

Luna wurde beim Eintreten der Dunkelheit in Relhok geboren, wobei nur ihre Mutter und einige Dienerinnen zugegen waren. Alle anderen waren mit Finsterlingen, der Dunkelheit und dem rumorenden Problemen beschäftigt. Auf Grund derer wurde Luna von einer der Dienerinnen und einem Leibwächter außer Gefahr gebracht und suchte in den Wäldern um Relhok in einem unbekannten Turm Zuflucht.


Cullan, der Großkanzler des Königs hat sich seinen Platz im Reich mit Blut erobert und herrscht seitdem grausam und unerbittlich über das Land. Trotz allem folgen ihm die Menschen, aus der Hoffnung heraus, dass er die Dunkelheit zurückdrängen kann, sie nicht darin untergehen lässt? Sie sind einfach nur dankbar, dass sie einigermaßen überleben können. 

„Er ist verrückt. Jeder weiß das, aber er herrscht mit eiserner Hand, und das Volk von Relhok ist nur noch dank ihm am Leben. Das reicht den meisten.“
Die wahre Königin, Seite 89, Absatz 13 

Relhok ist seit damals ein sehr dunkles Reich geworden, nicht nur von den Bedingungen her. Die Menschen haben Angst, verraten sich gegenseitig und versuchen das beste aus ihrem Leben zu machen. Dabei kann es durchaus auch mal vorkommen, dass dieses Beste auf den Lasten und Leben anderer Menschen aufgebaut wird.

Es ist ein raues, trauriges und gefährliches Reich geworden!



Das Königreich Lagonia




© pixabay

Das Reich Lagonia grenzt an Relhok ist war früher der bitterliche Feind. Seit einigen Jahren und wegen der stetig ansteigenden Gefahren, versucht Cullan ein Bündnis zu schließen, durch die Heirat der eigenen Kinder. Bisher blieb dies jedoch ohne Erfolg.


Regiert wird Lagonia von König Tebald, welcher einen Sohn und eine Tochter zur Seite stehen hat. Auch dieser König ist eher für seine Grausamkeit und sein eigenes Wohlergehen bekannt. Er steht König Cullan in nichts nach, was ihn ebenso zu einem gefährlichen Gegner macht. Auch hier muss man sehr vorsichtig sein, in wieweit man sich mit dem Königshaus anlegen möchte. Man sollte nicht in den Fokus geraten. 

„Ein gewaltiges Schloss aus Feld erhob sich über uns, und sein blasser Stein zeichnete sich gegen das schwache Licht ab wie etwas aus einem Traum – ein Geist von gestern, als diese Welt noch blühte und aus Städten und Dörfern und Schlössern bestand, die über Ländereien aus fruchtbaren Feldern blickten.“
Die Rückkehr des Lichts, 28 %

Das Schloss des Königs liegt auf einem Felsen und wird Ainswind genannt, umgeben von einem riesigen und sicherer Mauer, welche dafür Sorge trägt dass die Finsterirdischen nicht ins Schlossleben eingreifen können. In diesem Ort blüht das Leben wie ein Markt auf, die Menschen fühlen sich einigermaßen sicher und vertrauen ihr Leben dem Königshaus an auch wenn ihr Reichtum größtenteils nur aus ihrem eigenen Leben besteht.

Zwei Königreiche, die beide der Dunkelheit verfallen sind und durch grausame und auf sich selbst bezogene Könige beherrscht werden. Es gibt Prophezeiungen, dass die Dunkelheit irgendwann ein Ende haben wird und das Licht wieder über die Welt kommt. Aber wie es mit Vorhersagen so ist, kann es niemand genau wissen.

Und so hoffen die Bewohner von Relhok und Lagonia darauf, dass irgendwann vielleicht ein Wunder passiert und das Licht zurückkommt.

Aber Hoffen heißt nicht glauben, denn das tut wohl nicht wirklich jemand in den Königreichen!



Unser Gewinnspiel zur Tour:


Um in den Lostopf zu hüpfen, könnt ihr Lose sammeln. Auf jedem Blog gibt es eine Gewinnspielfrage. Pro Blog könnt ihr ein Los sammeln. Bitte denkt daran, uns beim anonymen Kommentieren eine E-Mail Adresse zu hinterlassen. Wer die Kommentarfunktion nicht nutzen kann, sendet seine Antwort einfach per E-Mail an nalas.blog@gmail.com.

Meine Frage an Euch:


In welcher Zeit kann man einigermaßen sicher außerhalb der Burgbauern seiner Wege gehen?


Teilnahmebedingungen:


- Ihr müsst entweder 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung eurer Eltern/Sorgeberechtigten besitzen
- Die Teilnehmer erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
- Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
- Keine Haftung für den Postversand
- Versand der Gewinne innerhalb von Deutschland, Österreich und Schweiz
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
- Im Gewinnfall müsst ihr euch innerhalb von 3 Tagen melden, ansonsten verfällt der Gewinn!
- Das Gewinnspiel
läuft vom 09.02.2018 bis zum 14.02.2018 um 23:59 Uhr. 
- Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt innerhalb von zwei Tagen nach Ende des Gewinnspiels auf allen Blogs.
- Bitte denkt auch daran, uns beim anonymen Kommentieren eine E-Mail Adresse zu hinterlassen.
- wer die Kommentarfunktion der einzelnen Blogs nicht nutzen kann oder möchte, kann seine Antwort per E-Mail an ruby.celtic@gmail.com senden


Blogtour-Fahrplan:



Dann hoffe ich auf rege Teilnahme bei unserer schönen Blogtour und wünsche euch einen schönen Tag.



Kommentare:

  1. Hallo Liebes :)

    Ein wundervoller Beitrag :) da würde ich am liebsten den ersten Band sofort aus dem Regal holen.
    Zu deiner Frage: eine Stunde am Tag gibt es das Mitterlicht und in dieser Zeit kann man sich einigermaßen sicher außerhalb der Burgmauern bewegen. Ganz schön beängstigend, wie ich finde. Eine Stunde ist so schnell vorbei. Da stellt sich mir zwangsläufig die Frage, wie sie diese Stunde nutzen.

    Danke für deinen wunderschönen Einblick, du hast mir definitiv Lust auf mehr gemacht.

    Liebe Grüße
    Susi Aly
    Buecherjunkie78@gmail.com

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    Danke für den tollen Beitrag, ich würde mich kaum aus den Burgmauern trauen, selbst die knappe Stunde, die sich Mitterlicht nennt, wäre mir ganz schön unheimlich.
    Das ist nicht viel Zeit in der man sich schnell durch die Stadt bewegen muss und pünklich wieder verschwunden sein muss.

    LG Manu

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Ruby,

    hach, ich liebe ja mächtige Burgen und Schlösser <3 Sehr stimmungsvoll beschrieben und gezeigt!

    Zur Tagesfrage: Außerhalb der Mauern sollte man sich nur während der Stunde, in der das Mitterlicht da ist, aufhalten.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen! :)

    Toller beitrag! <3
    Man kann nur eine Stunde raus und zwar an Mitterlicht, was ja relativ kurz ist, wenn man die Wegzeiten noch mitrechnen muss.

    Liebe Grüßle Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    Vielen Dank für den tollen Beitrag. Es ist sehr interessant und informativ.
    Zur Mitterlicht Zeit kann man sich eine Stunde am Tag außerhalb der Burgmauern bewegen.

    Lg Melek

    melegim1984@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  6. Liebste Ruby,

    Schöner Beitrag :) sehr informativ. Nur während des Mitterlichts kann mn sich am Tag ca 1 Stunde draußen aufhalten.

    Lieben Gruß Tina Hagelstein
    Info@meinbuchmeinewelt.de

    AntwortenLöschen
  7. Hi :)
    Toller Beitrag. Danke für mehr tolle Infos aus den 2 genialen Büchern 😍
    Man kam sich 1h gefahrlos während des mitterlichts bewegen. Aber besonders sicher ist es in der burg.

    Lg
    Ania de lux auf fb

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    Was fur ein infomantiver und sehr interessanter Beitrag ❤
    Eine Stunde am Tag heißt mütterlich, und bei dieser Stunde kann man sich einigermaßen sicher fühlen wenn man sich außerhalb der Burgmauern bewegt.

    Liebe Grüße
    Irini

    Irinaki26062012@gmail.com

    AntwortenLöschen
  9. Hey Ruby,

    danke für deinen Beitrag! Jetzt bin ich auch wieder gut im Bilde was die Personen usw. aus Band 1 angeht. :-)

    Während des Mitterlichts darf man für eine Stunde hinaus.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    während des Mitterlichts kann man sich ungefähr eine Stunde nach draußen wagen. Aber ganz sicher ist es dann auch nicht. Ich finde es einfach gruselig, wenn es immer so dunkel ist.
    Ein toller Beitrag heute.

    Liebe Grüße, Jutta

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Ruby!

    Die sicherste Zeit in Lunas Welt ist Mitterlicht. Das stelle ich mir total spannend vor, denn die Autorin schreibt ja, dass nichtmal dann die Sonne wirklich durchkommt. Das vergleiche ich mit den wenigen Lichtstunden im hohen Norden oben. :) Relhok mag ich übrigens lieber als Logonia. Mir gefällt der Gedanke nicht mehr oder weniger in einem Berg zu wohnen. *lach* Wie geht es dir da?

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    bookblossom@yahoo.com

    AntwortenLöschen
  12. Zur Mitterlicht Zeit kann man sich eine Stunde am Tag außerhalb der Burgmauern bewegen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  13. Hi Toni,

    was für ein schöner Beitrag, vielen Dank dafür! Am besten nutzt man das Mitterlicht, wenn man sich vor die Burgmauern wagen will.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
  14. Hey :)

    Man sollte sich nur in der Stunde draußen bewegen, die sich Mitterlicht nennt.
    Danke für den schönen und sehr informativen Beitrag :)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Toni,

    danke für den tollen Beitrag, du hast das super beschrieben. Ich freu mich schon darauf, Lagonia und seinen König im 2. Teil kennenzulernen.

    Meine Antwort: Im Mitterlicht kann man sich aus den Burgmauern raustrauen, aber nur ca. 1 Stunde lang.

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen
  16. Hmmm, das mit der Dunkelheit klingt nach einem bösen Fluch oder so ähnlich. Ohne Sonne werden denen auch bald die Lebensmittel knapp werden, da wächst doch nichts mehr :-(
    Eine Stunde am Tag gibt es das Mitterlicht, da kann man sich mal rauswagen - danach wird es wieder gefährlich...
    LG Christina P. / dasSchugga

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Toni,

    Danke für die tolle Vorstellung der Reiche. Mir hat dein Beitrag dazu sehr gefallen :)

    Man kann sich nur eine Stunde am Tag frei außerhalb der burgmauern bewegen. Und zwar wenn das Mitterlicht scheint.

    Liebe Grüße,
    Benny

    AntwortenLöschen
  18. Hallöchen,
    danke, für deinen tolleb Beitrag.:)
    Um Mitterlicht, die nur eine Stunde andauert, kann man sich mit weniger Gefahren außerhalb der Burgmauern bewegen.
    Echt unheimlich diese Welten.*grusel*

    Liebe Grüße,
    Apathy

    AntwortenLöschen
  19. Hallöchen,

    die einzige Chance besteht um die Stunde um Mitterlicht herum. Nicht sonderlich viel. Andererseits frage ich mich gerade außerdem noch, wie die Menschen dort ihren Vitamin D Haushalt in einem vernünftigen Level halten ohne wirkliches Sonnenlicht.

    Liebe Grüße
    Sarah von Books on Fire

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,
    es ist die Stunde des Mitterlicht, das ein wenig erholung von der Finsternis bringt.
    lg anja v-j
    sina07(ät)web.de

    AntwortenLöschen
  21. Hallo,

    danke für die tolle Vorstellung der Königreiche. Durch diese Blogtour ist meine Neugier auf die Reihe entfacht worden und ich möchte sie jetzt unbedingt lesen!

    Meine Antwort auf deine Frage: Nur eine Stunde am Tag, während des Mitterlichts, können die Menschen einigermaßen sicher durch das Land ziehen.

    Liebe Grüße
    Violetta

    www.wispertraeume.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  22. Hallo, Nur eine Stunde am Tag gibt es das Mitterlicht und sorgt für etwas Verschnaufpause. Nur in dieser Zeit hat man die Möglichkeit mit weniger Gefahren durchs Land zuziehen, doch es ist zu wenig Zeit um viel Abstand zu gewinnen von der Nacht und den Finsterirdischen.

    Liebe grüße
    Phillip

    neske95@web.de

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Ruby,

    Ich danke dir für deinen Beitrag. Burgen und Schlösser sind ja meine Welt. 😍

    Um deine Frage zu beantworten:
    Es ist nur für eine Stunde am Tag möglich, einigermaßen gefahrlos umher zu wandern. Nämlich während des Mitterlichts.
    Diese Zeit klingt für mich persönlich sehr spannend, aber ich weiß nicht, ob ich mich da so einfach raus trauen würde.

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  24. Katharina von booksline13. Februar 2018 um 21:45

    Huhu :-)

    Vielen Dank für diesen tollen Beitrag! Nur für eine Stunde am Tag genannt Mitterlicht ist es sicher bzw mit weniger Gefahren verbunden draußen herumzustreifen.

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Ruby,
    auch wenn ich die Bücher ja schon gelesen habe, finde ich eure Tour dennoch ganz spannend. So hat man nochmal viele Infos, die sonst über die Geschichte gestreut sind, auf einen Blick.
    Während der einen Stunde Mitterlicht kann man sich halbwegs frei bewegen.
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Ruby,

    vielen Dank für den tollen Beitrag und die coolen Bilder und Zitate. Das ist echt cool :) Zu deiner Frage, man kann genau eine Stunde am Tag raus ohne große Gefahren, die Mitterlicht heißt.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  27. Hiho! :D
    Nur eine Stunde am Tag gibt es das Mitterlicht und sorgt für etwas Verschnaufpause.
    Ziemlich wenig. Auch wenn ich nicht unbedingt ein Tag Mensch bin, hätte ich die Wahl, ein bisschen Sonnenlicht ist doch ab und an schön

    Toller Beitrag und liebe Grüße JessiBienchen

    AntwortenLöschen
  28. Hey Ruby!

    Danke dir für deinen tollen Beitrag zur Tour :) Ihr macht wirklich sehr erfolgreich auf die Bücher neugierig :)
    Zu deiner Frage: Es gibt eine Stunde am Tag, wo es sicher ist sich frei zu bewegen. Diese Stunde wird Mitterlicht genannt.

    Ich wünsche dir eine tolle Restwoche!

    Liebe Grüße
    Ann-Sophie Schnitzler

    AntwortenLöschen