Tea Party: Madness - Das Land der tickenden Herzen von Maja Köllinger - Die Wunderländer


Wer kennt es nicht. Alice im Wunderland!

Ein kleines Mädchen folgt einem süßen weißen Häschen und landet im Wunderland, welches außergewöhnlich und faszinierend ist, dass man als Kind am liebsten auch dort sein möchte. Ich habe mir auf jedenfall oftmals als Kind gewünscht mit Alice zu tauschen, wobei ich die Königin schon immer gruselig fand mit ihrem „KOPF AB....AB MIT DEM KOPF“. Da bekommt man schon leichte Gänsehaut. :D

Heute geht es allerdings um ein anderes Alice im Wunderland, welches auch eigentlich eine Adaption ist und so gänzlich anders wie gleich ist. :)

MADNESS – Das Land der tickenden Herzen von Maja Köllinger ist auf dem Vormarsch und wir werden altbekannte Wesen und Freunde wiedertreffen.

Da euch in den letzten Tagen schon das Buch, sowie die einzelnen Hauptcharaktere vorgestellt wurden möchte ich heute auf drei ganz wichtige Wunderländer eingehen, welche wichtig und nicht wegzudenken sind für die Geschichte.

Wagen wir doch mal einen Vergleich, wie unterschiedlich sind die Charaktere denn nun wirklich gegenüber von Alice im Wunderland.



Das weiße Kaninchen



Bei Alice im Wunderland

 Nun wer kennt das weiße Kaninchen nicht. Bei Alice im Wunderland ist es mal wieder spät dran und huscht von der Menschenwelt schnell ins Wunderland. Dabei bemerkt es nicht, dass ein Mädchen mit Namen Alice so neugierig ist dass sie hinterher springt und auf einmal mitten im Wunderland feststeckt.

Der eigentliche Part für das weiße Kaninchen ist, dass es der Bote der roten Königin ist und ihre Befehle ausführt. Wirklich wichtig ist es nicht für die Geschichte und dennoch erinnert sich jeder an dieses süße, kleine und total verpeilte Häschen welches immer sein bestes gibt nicht zu spät zu kommen. ;)




Bei MADNESS

 Auch bei MADNESS hat dieses puschelige – ach nein verzeiht „metallartige“ natürlich – Wesen seine recht einfache Bedeutung. Es sorgt dafür, dass Alice ins Wunderland reisen kann, in dem es auf sich aufmerksam macht und dafür sorgt dass die Neugier geweckt wird. ;)


Doch in dieser Geschichte hat das gute Kaninchen nicht nur die Funktion Alice nach Wunderland zu bringen, sondern birgt noch eine weitere Überraschung.


Übrigens sieht das weiße Kaninchen in Madness auch ganz anders aus. Hierbei dürft ihr kein plüschiges Kaninchen erwarten, sondern ein zweigeteiltes Kaninchen. Der obere Teil des Wesen ist weich und weiß wie eh und je, doch der untere Teil besteht aus glänzendem Metall. Spulen und Zahnräder greifen ineinander und zeigen durch ein leises ständig erklingendes Klicken, dass das Kaninchen sich in Bewegung setzt.



Die Grinsekatze





Bildrechte redbubble
Bei Alice im Wunderland 

 Okay, seien wir mal ehrlich. Die Grinsekatze liebt einfach jeder aus Alice im Wunderland oder nicht. Diese schief grinsende Katze, welche so viele verschiedene Andeutungen macht. Man weiß einfach nicht auf welcher Seite sie steht und liebt sie trotz allem. Die Katze hat das Talent sich unsichtbar und damit andere Nervös zu machen.

Die Grinsekatze kann eine sehr freundliche und hilfsbereite Katze sein, aber dafür sollte man ihr mit Respekt und vor allem Rücksicht behandeln. Das Gemüt dieser Katze ist zwiegespalten, sodass man es sich nicht unbedingt mit ihr verscherzen sollte.

Übrigens muss man mal genau darauf achten. Die Grinsekatze spricht zwar oftmals sehr verwirrendes und rätselhaftes Zeug, aber wenn man genau hinhört und darauf achtet dann merkt man wie recht sie doch mit den meisten Dingen hat. ;)



Bei MADNESS

Die Grinsekatze heißt bei MADNESS „Grinser“ und ist wie schon altbekannte eine Katze, die das Grinsen perfektioniert hat und ihr eigen nennt. Auch Grinser versteht es sich mit seinem surrealen Grinsen, welches aus rasiermesserscharfen Klingen zu bestehen scheint zu faszinieren.

Im Gegensatz zu Alice im Wunderland ist Grinser in diesem Buch ein wichtigerer Teil der Geschichte. Er begibt sich gemeinsam mit Alice auf den Weg zur Rettung von Wunderland, wobei er von diesem Weg immer mal wieder abschneidet. Man kennt ihn einfach, denn irgendwann wird es zu langweilig und wenn er nicht bei Laune gehalten wird sucht er sich eine andere Beschäftigung. ;)

Das Aussehen von Grinser hat sich schon bei den verschiedensten Alice-Geschichten immer weiter verändert, doch Maja hat in diesem Fall etwas ganz anderes draus gemacht. Ein Körper aus Kunststoff und Mechanik geschaffen, welcher eine verblüffende Ähnlichkeit mit einer Katze aufweist aber so überhaupt nicht menschlich wirkt. Seinen Kopf kann er im Nichts verschwinden lassen und gibt damit ein sehr gruseliges Bild ab. Auch so verzaubert er mit durchdringenden blauen Augen und einer insgesamt sehr vielversprechenden Aufmachung. Ihr dürft euch auf etwas gefasst machen, denn er begleitet euch ein ganzes Stück auf der Reise und verbirgt schlussendlich noch ein wichtiges Geheimnis.


Die weiße Raupe

 


Bildrechte Posterlounge


Bei Alice im Wunderland

 Nun bei Alice im Wunderland ist die Raupe wie ihr wisst blau, wobei ich ja eher so durchscheinend weiß/blau sagen würde. Ich fand sie total faszinierend und gruselig zugleich. :D

In dieser Geschichte lebt die Raupe auf einem Pilz, welcher dafür sorgt das man größer oder kleiner wird. Nur so hat man die Möglichkeit mit der Raupe überhaupt in Kantakt zu treten. Sie ist der schlaue Kopf in der Geschichte, so wird sie zumindest dargestellt. Sie weiß über die Belange im Wunderland Bescheid und kann darüber Auskunft geben welche Richtungen man einschlagen sollte. Auch wenn seine Anweisungen oftmals sehr kurios und rätselhaft sind, versucht er nur zu helfen und seine Weisheit weiterzugeben.








Bei MADNESS

Nun die Raupe in Madness ist ganz ähnlich aufgebaut wie bei Alice im Wunderland, wobei man hier gleich sagen kann dass ihr neben der Weisheit auch der Weitblick zuteil wurde. Sie kann jede Minute, Sekunde der Vergangenheit und Gegenwart von Wunderland sehen. Es ist schon beängstigend, gerade wenn es darum geht dass das Wunderland dem Ende nah ist.

Dieses Wesen besitzt wie schon bekannt ein sehr faltiges Gesicht, hat aber des Weiteren einen metallischen Rumpf welcher einer Raupe ähnelt. Vor dem linken Auge trägt sie ein Monokel, das sie mithilfe eines dünnen Kettchens, welches an ihrer Panzerung verankert ist, zurechtrückt. Sobald die Raupe sich bewegt, scheint es, als würde der wuchtige Körper aus mehreren gewölbten Platten bestehen, die bei jeder Geste aufeinander zurollten und sich voneinander abstießen.

Wie auch bei Alice hat die Raupe eine wichtige Aufgabe, nämlich Alice den Weg zu leiten.


Wie ihr seht haben die Wunderländer zum größten Teil die gleiche Bedeutung und gleichzeitig bekommen diese neben einem neuen Aussehen auch weitere Aufgaben.

Ich hoffe ich konnte euch mit dieser kleinen Vorstellung nun Lust auf die Geschichte machen. :)

Bestellen könnt ihr das tolle Buch übrigens einer Buchhandlung um die Ecke, beim großen A und vielen weiteren Onlinehändlern oder auch direkt beim Drachenmond Verlag! 

Achja und  nicht zu vergessen*hier kommt ihr zur Facebook Veranstaltung!*




Kommentare:

  1. Die Zeichnungen sind prima und die Vrostellung der Wunderländer Original und Madness find ich sehr gelungen :)
    Danke dafür ... würde ich das Buch nicht schon unbedingt haben wollen, Dein Artikel hätte mich jetzt praktisch dazu "gezwungen" :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für das Kompliment. Es freut mich unheimlich, dass dich mein Beitrag nochmal mehr animiert hat zum Lesen.

      Löschen
  2. Vielen Dank für die tolle Vorstellung und Gegenüberstellung der Charaktere! Ich bin wahnsinnig gespannt auf das Buch!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo^^

    Das war eine fantastische Vorstellung und Gegenüberstellung der Charakteren.
    Die Zeichnungen sind toll.Danke für diesen tollen Beitrag.Bin wirklich gespannt , welche weitere Aufgaben sie noch haben.^^

    Liebe Grüße Fatma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Fatma,

      vielen lieben dank für das Lob. Es freut mich sehr, dass dir meine Vorstellung so gut gefallen hat. :)

      Liebe Grüße, ruby

      Löschen
  4. Das war ein wirklich gelungener Vergleich der Wunderländer <3 Sind dann also Bilder von den Figuren mit im Buch abgebildet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, die beiden Figuren sind exklusiv nur auf meinem Blog zu sehen. Ins Buch sind sie leider nicht eingezogen, dafür aber ein paar andere. ;)
      Es freut mich, dass dir mein Vergleich gefallen hat.

      Löschen
  5. Hallo,
    ich hatte das Buch noch gar nicht auf dem Plan, aber jetzt muss ich es unbedingt haben. :-) Vielen Dank für den tollen Vergleich.
    Liebe Grüße,
    Yvonne :-)

    AntwortenLöschen