Rezension: Bittersweets im 6er Pack

Hey meine Lieben,

vor einiger Zeit habe ich ein tolles Präsent vom bittersweet-Team erhalten und ich kann euch sagen, dass ich mich unheimlich gefreut habe.

Es gibt seit kurzer Zeit nun die BitterSweets, welche eine E-Short-Reihe von kleinen, zuckersüßen Kurzromanen ist. Sie kosten derzeit 1,49 €, wenn man diese als E-Book kauft. Aber ich kann euch sagen, dass es sich durchaus lohnt, denn man erhält tolle und emotionale kleine Geschichten mit ganz viel Herz. :o)


Heute möchte ich euch sechs dieser kleinen E-Shorts ganz kurz vorstellen. Ich gebe sie auch in dieser Reihenfolge an, wie sie mir am besten gefallen haben. Wobei ich ganz ehrlich sagen muss, dass alle super sind und mir ein paar tolle Lesestunden beschert haben. ;o)

Feinde mit gewissen Vorzügen von Amelie Murmann


Inhalt:

Sturmgefühle – Puddingrache – Nahdistanz…

Sophia liebt Worte. Für Tobias hat sie auch ein paar übrig: fies, hinterhältig, verabscheuenswert … Die Liste geht noch ewig weiter. Doch dann geschieht die Katastrophe: Sie soll mit ihm Tango tanzen! Auf Tuchfühlung mit dem Todfeind – aber ist er das wirklich?

Meine Meinung:

Ich habe bisher den Debütroman von Amelie Murmann „Wanderer – Sand der Zeit“ noch nicht gelesen, aber nun steht er ganz oben mit auf meiner Wunschliste. Ihre Kurzgeschichte „Feinde mit gewissen Vorzügen“ hat mich einfach total überzeugen können.

Es wurde mit so viel Gefühl, Charme und Witz geschrieben, dass ich mich vom ersten Moment einfach nur unglaublich wohl gefühlt habe. Ich habe oft gelacht, eine kleine Gänsehaut bekommen und konnte mich super in die Geschichte hineinfühlen. Ich war mitten drinnen. Einfach zuckersüß geschrieben und ich kann nur jedem empfehlen, bei dieser Geschichte mal reinzulesen.

Die Charaktere waren super ausgeschmückt, präsent und liebevoll. Die Vorstellung war perfekt und man konnte sich alles sehr gut bildlich vorstellen.

Man wird es nicht bereuen dieses E-Book zu kaufen, denn die Schreibweise ist super berührend und man fliegt regelrecht hindurch.

Für mich definitiv von allen sechs Kurzgeschichten, mein Favorit. ;o)

Wir sehen uns GESTERN von Tanja Voosen 


Inhalt:

Schokoheiß – Slamgefahr – Zitronensüß…

OMG! Mallorys Traum von einem eigenen Auto droht zu zerplatzen. Die erhoffte Lösung: ein Auftritt beim Diary-Slam und die Peinlichkeiten ihres jüngeren Ichs zum Besten geben. Theoretisch machbar, wäre da nicht der neue Typ an ihrer Schule.

Meine Meinung:

Tanja Voosen hat eine ganz besondere Schreibweise, die mich ebenfalls vom ersten Moment total geflasht hat. Diese Kurzgeschichte ist pure Emotion, die mich sofort ergriffen hat. Es erinnerte mich an die eigene Kindheit, hat mich mitgezogen und ich habe die verschiedenen Charaktere sofort unglaublich lieb gewonnen. Hier wurde in einer kurzen Zeit solch eine Emotion aufgebaut, dass ich kurzweilig Gänsehaut bekommen habe. Hier wurde eine tolle Story erschaffen, in welche man sich sehr gut hineinversetzen kann. Denn jeder sollte solche ähnlichen Situationen bestimmt auch schon erlebt haben. Ich mochte die Oma, die Hauptprotagonisten und die Arten wie sie miteinander umgegangen sind.

Einfach wie zucker, also genau passend zu den Bittersweets. Hier solltet ihr dringend mal hineinlesen.

Ewig und eine Stunde von Mirjam H. Hüberli


Inhalt:

Immerbald – Fremdbekannt – Lieblichkühl...

Es ist ihr drittes Jahr in Paris – der Stadt der Liebe, wenn auch nicht für Geneviève. Bis sie eines Tages anfängt Botschaften zu finden. Auf Kaffeebechern, Parkbänken und in den Augen eines jungen Mannes, den sie nie zuvor gesehen hat. Aber der sie zu kennen scheint.

Meine Meinung:

Was ich bei diesem E-Short unbedingt erwähnen muss ist, dass mir ganz besonders die gezeichneten Bilder zwischendrin unheimlich gut gefallen haben. Es wurde immer ein kleines wichtiges Detail als Bild festgehalten. Das hat die Emotionen noch einmal verstärkt und man konnte sich noch besser alles vorstellen.

Auch die Message, welche dieser Short herüberbringt ist super und ich muss ganz ehrlich sagen dass ich richtig mit Gen mitgelitten habe. Wie es ist, wenn einem eine Person so bekannt vorkommt und man einfach nicht weiß wieso. Ich würde wohl verrückt werden und daher konnte ich Gen unheimlich gut verstehen. Die Emotionen, welche bei ihr durcheinander laufen sind super schön und intensiv beschrieben. Sofort war ich dabei, konnte mit ihr mitleiden und habe mich unglaublich wohl gefühlt. Die Geschichte hat mich sofort in seinen Bann gezogen und mich regelrecht beflügelt. Die Charaktere sind süß aufgebaut, berührend und laden zum Träumen und Fühlen ein. Eine wundervolle Geschichte, die wunderschön geschrieben wurde. :)

JUST FRIENDS von Jennifer Wolf


Inhalt:

Neuvertraut – Wohligkalt – Blogbesessen…

Schon seit Kindertagen ist Zofia mit Sean befreundet. Dass er eine Freundin hat, kümmert sie nicht – und auf einmal doch. Was tun, wenn man sich nicht in seinen besten Freund verlieben will? Man folgt den Tipps des Blogs »Love Hurtzzz«.

Meine Meinung:

Ach Gott, wie herrlich war diese Geschichte denn. Wem ist das nicht schon mal passiert, man hat sich verliebt. Nur was passiert, wenn es auch noch der beste Freund ist. Das ist eine unglaublich schwierige Angelegenheit und Jennifer Wolf hat sie einfach unheimlich gut umgesetzt. Ich habe richtig mitgefiebert und konnte die seelischen „Schmerzen“ regelrecht fühlen, da sie in der Schreibweise einfach super intensiv und nachvollziehbar aufgezeigt wurden. Ich war sowohl von den Charakteren, als auch der Wendung in der Geschichte unglaublich angetan. Zum Schluss habe ich regelrecht mitgelitten, mitgefiebert und mich immer mal wieder auch köstlich amüsiert. Einfach eine super sweete Geschichte. :)

Hinter den Buchstaben von Felicitas Brandt


Inhalt:

Himmelsgrün – Buchgeflüster – Winterfrühling...

Faith fühlt sich nur an einem Ort wirklich wohl: in der Bibliothek. Doch plötzlich befindet sie sich in den Geschichten, die hinter den Buchstaben liegen. Und sie soll ausgerechnet den legendären (und extrem charmanten) Robin Hood retten.

Meine Meinung:

Wer möchte nicht mal in die gelesenen Geschichten der Bücher hinein tauchen. Die verschiedenen Protagonisten treffen und sich gegebenenfalls auch verlieben. Oh gott, wenn ich mich da für ein Buch entscheiden müsste. Ich wäre total überfordert, da es so viele tolle Orte, Charaktere oder einfach Geschichten gibt. Faith wird in genau eine ihrer Lieblingsgeschichte hineingezogen und schon beginnt eine tolle, lebhafte und emotionale Reise mit Robin Hood. Trotz dass es nur ein E-Short ist, wurde ich super unterhalten, konnte mit Faith mitfühlen und war mit ihr zusammen verliebt.

Auch hier habe ich mich von der Schreibweise her super wohl gefühlt. Sehr schön ist, dass die Geschichte gar nicht hätte länger sein müssen. :)

Im Herzen der Vollmond von Natalie Luca


Inhalt:

Nachthell – Kühlvertraut – Bernsteinaugen…

Während der Vollmond aufgeht, muss Lillys Zug in einer menschenleeren Gegend einen Nothalt einlegen. Entnervt verlässt sie den Zug, um sich selbst durchzuschlagen. Und stößt auf ein geheimnisvolles Dorf mitten im Nirgendwo.

Meine Meinung:

In diese Geschichte bin ich leider nicht so einfach hineingekommen wie in die anderen, wobei ich nicht genau sagen kann wieso. Hier wurde nämlich auch eine sehr intensive und ansprechende Welt erschaffen. Lilly betritt ein Dorf und merkt sehr schnell, dass dort etwas so überhaupt nicht stimmt. Natalie Luca konnte die Ängste von Lilly hervorragend rüberbringen, die Emotionen haben mich sofort eingenommen und ich konnte richtig mitfühlen. Die Schreibweise ist ausschmückend und sehr schön, sodass man alles gut wahrnehmen konnte. Die Story selber wurde sehr gut umgesetzt und konnte einen stets bei der Geschichte behalten. :)

Mein Gesamtfazit:

Wir ihr lesen konntet, haben mich eigentlich alle Kurzgeschichten begeistern können. Trotz, dass sie alle in ca. 1 Stunde durchgelesen waren ist eine Menge passiert, die Gefühle konnten nachvollziehbar, intensiv und einnehmend herübergebracht werden. Die Geschichten konnten mich von Ihrer Länge überzeugen. Ich hatte eigentlich bei keiner das Gefühl, als ob diese hätte länger oder kürzer sein müssen. Es wurde eine Spannung aufgebaut, die mich stets halten konnte und unglaublich neugierig gemacht hat.

Ich bin schon sehr, sehr gespannt auf weitere Geschichten und freue mich schon unheimlich darauf. Denn gerade für die Zugfahrt, die Autofahrt oder im Wartezimmer beim Arzt sind solch kleine Leseschmankerl einfach perfekt geeignet.

Der Slogan von Bittersweet passt auf alle Geschichten perfekt und macht mich neugierig auf viele tolle neue Variationen. :o)

Kennt ihr die Bittersweets schon? Wie findet ihr sie?

Lieben Gruß,

eure Ruby

@ zur Verfügung gestellt von bittersweet

Kommentare:

  1. Hallo Ruby,
    Kurzgeschichten sind klasse, auch wenn man sich dann doch immer ärgert wenn es vorbei ist ;-)
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Toll! Mit den Kurzgeschichten liebäugle ich auch. Ich werde mir auf jeden Fall irgendwann eine davon kaufen :) Die sind perfekt, um kurze Wartezeiten zu überbrücken.

    AntwortenLöschen