Rezension: Winterzauber wider Willen von Sarah Morgan

Hallo meine Lieben,

zur Weihnachtszeit bin ich immer ganz aufgeregt und voller Vorfreude auf eine tolle Zeit mit meinem Schatz und natürlich mit der Familie. Ich weiß auch nicht, eigentlich sind es Tage wie immer man ist zusammen und genießt die Zeit. Und dennoch ist das Feeling mit dem Weihnachtsbaum, den kleinen Aufmerksamkeiten und eventuell auch dem Schnee draußen eine tolle Zeit.

Dieses Jahr hatten wir ja zu Weihnachten keinen Schnee, aber dafür ab ca. Ende des 2ten Weihnachtsfeiertages und da hat es perfekt gepasst, dass ich noch ein sehr interessantes und supersüßes Weihnachtsbuch von bloggdeinBuch zu Hause hatte.

Winterzauber wider Willen von Sarah Morgan


Daten und Fakten:

Taschenbuch: 364 Seiten
Verlag: mtb – Mira Taschenbuch
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-956-490-767
Reihe: 1 / 3
Kostenpunkt: 9,99 € (D)
Erschienen: Oktober 2014
Leseprobe


Die Autorin:

Sarah Morgan wurde in Whiltshire geboren und begann ihre Karriere als Schriftstellerin bereits mit acht Jahren, als sie eine Autobiografie ihres Hamsters verfasste.
Mit 18 ging sie nach London, wo sie Krankenschwester wurde. Diese Zeit beschreibt sie als eine der glücklichsten ihres Lebens, wobei sie uns natürlich einiges verschweigt!
Sie arbeitete auf den verschiedensten Gebieten, ihr Lieblingsgebiet war allerdings die Notfallmedizin, die sie als besondere Herausforderung empfand. In keiner anderen Abteilung hat sie eine so gute Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Schwestern erlebt.
Mit der Zeit hatte sie ihr Interesse von Hamstern auf Männer verlagert, und sie begann mit dem Schreiben von Liebesromanen.

Der Verlag erzählt:

Dezember: und Kayla Green hat nur einen Weihnachtswunsch: dass das "Fest der Liebe" möglichst schnell vorbeigeht! Schlitten, Rentiere und dieser bärtige alte Mann im roten Mantel sind ihr ungefähr so angenehm wie Zahnschmerzen. Da kommt der PR-Expertin der Auftrag von Jackson O`Neil sehr gelegen. Als der Hotelier sie bittet, die Feiertage im malerischen Snow Crystal zu verbringen und dort eine Kampagne für das Skiresort seiner Familie zu entwickeln, kann Kayla nicht Nein sagen. Immerhin ist Jackson ihr Auftraggeber - und dazu äußerst attraktiv! Und die luxuriöse Blockhütte, in der er sie einquartiert, entpuppt sich zum Glück als lamettafreie Zone. Doch schon das erste Treffen mit Jacksons Familie bringt die Weihnachtshasserin ganz schön in Bedrängnis ...

Das Cover:

Ein wunderschönes, weihnachtliches und sehr liebevolles Cover das mir sofort Lust aufs Lesen gemacht hat. Als das Buch bei mir zu Hause angekommen ist, war ich mehr als nur ein bisschen begeistert. Super schön ist, dass das Cover mit kleinen Schneepartikeln versehen wurde, damit man diesen Winterzauber auch fühlen statt nur sehen kann. Super schön gemacht und es hat mich sofort in seinen Bann gezogen.

Meine Meinung:

So zwischendurch liebe ich einfach mal so richtig schöne Liebesromane, man kann sich darin fallen lassen und die perfekten Männer und komplizierten Beziehungen genießen. Es ist immer wieder sehr erfrischend und bringt mir persönlich gerade in den kalten Jahreszeiten immer ein gutes und warmes Gefühl, wenn um das Herz eines anderen Menschen gekämpft und manchmal auch gewonnen wird.

Diese Geschichte von Sarah Morgan hat mich schon von der Beschreibung her einfach nur neugierig gemacht und mich auf eine tolle, liebevolle, ein bisschen verrückte und schneereiche Geschichte vorbereitet und ich wurde – soviel kann ich schon jetzt sagen – in keinster Weise enttäuscht.

Die Schreibweise von Sarah Morgan ist unheimlich flüssig, fesselnd und man kann sich die Personen und Umgebungen perfekt vorstellen. Man wird regelrecht in die Geschichte hineingezogen, sodass es kein Entrinnen gibt. Ich habe dieses Buch an einem Abend bzw. bis in die frühen Morgenstunden gelesen, da ich es einfach nicht weglegen konnte. Es ging nicht, ich musste wissen wie es weitergeht und zwar sofort. Mich hat die Geschichte vollkommen gefesselt, in seinen Bann gezogen und vom Hocker gerissen. :o)

Geschrieben wurde dieses Weihnachtsbuch übrigens in der 3tne Person, sodass man alles von einer anderen Perspektive sieht und dennoch durch kleine Zwischengedanken auch die Gefühle der einzelnen Personen sehr gut wahrnehmen kann.

Es geht hier um die PR-Expertin Kayla Green, welche mit dem Weihnachtsfest so gar nichts anfangen kann. Durch ein Erlebnis in frühster Kindheit kann sie diesem Fest nichts gutes abgewinnen und verbarrikadiert sich vor allem was damit zutun hat. Da kommt es ihr ganz recht, dass ein neuer Auftrag winkt bei welchen sie auf eine luxuriöse Blockhütte außerhalb der Stadt durchführen kann. Leider hat sie nicht mit Jacksons Familie und Jackson selber gerechnet, die ihr Gedanken, Gefühle und ihr Leben ein bisschen durcheinanderbringen....

Die Geschichte ist wunderschön, fließend und mitreisend aufgebaut worden. Ich war mittendrin, konnte mit Kayla mitfühlen und verstand sie mit der Zeit immer besser. Der Leser wird von Sarah Morgan langsam durch die Gefühlswelt von Kayla getragen, bekommt immer wieder ein Leckerli welches einem dazu aufruft weiter zu lesen um noch mehr zu erfahren. Wieso ist diese hübsche und selbstbewusste Frau nur so „verstört“ wenn es ums Weihnachtsfest geht und wie soll sie die festgefahrene Situation im Snow Crystal nur auflösen, ohne die Gefühle der einzelnen Parteien zu verletzen.

Eine tolle und faszinierende Umsetzung, welcher es Spaß macht zu folgen und sie vor allen Dingen zu ergründen.

Man lernt neben Kayla natürlich auch sehr gut die anderen Charaktere kennen und lieben. Hier wird einem natürlich auch Kitsch geboten, doch ich persönlich empfand es nicht als unangenehm, sondern sehr passend.

Die Charaktere wurden so liebevoll, nachvollziehbar und verständlich aufgezeigt, dass man sich ein gutes Bild machen konnte. Man findet hier die Unnahbaren, die Offenherzigen, die Zurückhaltenden, die Direkten und vor allem viel Liebe, Geborgenheit, Freude, Toleranz und Humor. Von allem etwas, dass sich zu einer perfekten Mischung ergibt.

Neben der Geschichte um die herzliche Familie O´Neil, Kayla und Jackson hat mir ja ganz besonders auch die Umschreibung von Snow Crystal gefallen. Man konnte sich die Gegend so perfekt vorstellen, darin eintauchen und hat mehr als nur ein bisschen Lust bekommen sie zu ergründen. Dort durch die Wälder zu spazieren, den Schnee unter den Füßen, die kalte Winterluft um die Nase und eine Menge Natur um sich herum. In diesem Resort geht es gar nicht anders als das man sich verliebt. Man verliebt sich in die Natur und das Gesamtpaket, es gibt kein Entrinnen. Auch nicht für den Leser. :o)

Mein Gesamtfazit:

Hier kann und möchte ich nur die volle Punktzahl von 5 Sternen vergeben und kann nur jedem empfehlen in die Geschichte um Kayla und Jackson einzutauchen und sich fallen zu lassen. Hier bekommt man so viel, dass es einfach nicht geht zu lesen aufzuhören. Man wird in den Bann gezogen und selbst nach Beendung des Buches, hält man sich noch lange an allem fest. Vor allem Snow Crystal, denn einen besseren Platz zum Urlaub machen gibt es nicht. :o)

Übrigens ist dies der erste Teil einer Trilogie, immerhin sind noch zwei weitere O´Neils Söhne dabei die ihren Weg erzählen möchten. :o) Der nächste Band „Sommerzauber wider Willen“ erscheint im Juli 2015 und ich bin schon sehr gespannt, wie es da weitergehen wird mit der gesamten Familie und natürlich dem Ort.

Lieben Gruß,

eure Ruby

1 Kommentar:

  1. Ich liebe ja solche Liebesromane mit Happy End. Das Cover gefällt mir auch. Ist schön winterlich. LG

    AntwortenLöschen