Dressing-Shaker von Johann Lafe


Hey meine Lieben,

gerade im Sommer gibt es doch bei den meisten Haushalten ungemein viele Salate. Ganz egal ob nun zum Grillen, oder einfach nur so, weil es für etwas warmes zu warm ist.

Zu jedem Salat benötigt es ja auch ein Dressing würde ich meinen. Hier gibt es ja eine ganze Menge verschiedene, ganz egal ob nun mit Olivenöl, Schmand, Sahne oder sonstiges. Jeder hat da seinen ganz eigenen Geschmack und die eigenen Rezepte.

Die ganzen Jahre habe ich es mir doch immer recht schwer gemacht mit Dressing, doch seit ein paar Monaten habe ich nun einen Dressing-Shaker. Oft wurde mir von Freunden gesagt, dass es mit solch einem Shaker viel einfacher ist und man dazu auch ein sauberes Dressing erhält.

Also habe ich mich ein bisschen umgeschaut und bin auf den Dressing-Shaker von Johann Lafer aufmerksam geworden. Nun wollte ich diesen auch mal ausprobieren, denn an einem Shaker dürfte jetzt so viel nicht schlecht sein. ^^

Also habe ich mir das ganze mal etwas genauer angeschaut. :o)

Dressing-Shaker von Johann Lafer


Produktbeschreibung:

Was er anpackt, gerät zum Erfolg. Johann Lafer ist Sternekoch, betreibt zwei Restaurants und ein Hotel, leitet eine Kochschule. Er ist Autor zahlreicher Kochbücher und Deutschlands beliebtester Fernsehkoch. Dabei ist seine Philosophie ganz einfach. Er möchte immer nur das Beste. Er kocht mit ausgewählt frischen Zutaten, bevorzugt Erzeugnisse aus der Region und pflegt eine saisonale Küche. Wie nicht anders zu erwarten, legt er auch bei seinem „Handwerkszeug“ Wert auf Qualität. Seit Jahren kocht Johann Lafer mit Produkten von WMF und ist davon so begeistert, dass er jetzt mit WMF eine eigene Kollektion zusammengestellt hat.

Mein Fazit:


Ich habe mir den Dressingshaker vor allem deshalb gekauft, weil ich von der Marke WMF bisher noch nicht wirklich enttäuscht wurde. Also habe ich blindlings darauf vertraut, dass auch dieses Produkt mit Sicherheit klasse sein wird, gerade auch weil Herr Johann Lafer dafür wirbt.

Also habe ich mein Glück versucht und nach kurzer Versanddauer habe ich meinen neuen Dressingshaker in der Hand gehabt und selbstverständlich gleich mal ausprobiert.

Nach einigen Dressings kann ich mir durchaus eine Meinung bilden und musste leider für mich persönlich feststellen, dass hier noch einige Verbesserungen angebracht wären.

Der Dressingshaker hat eine Höhe von 21 cm und einen Durchmesser von 8 cm, sodass man sagen muss es passt genügend rein um neben Dressings beispielsweise auch Cocktails zuzubereiten.

Der Shaker besteht aus Kunststoff und enthält eine Skalierung zum vereinfachten abmessen. Des Weiteren stehen auf dem Kunststoff-Shaker verschiedene Rezepte für Dressings drauf, die durchaus interessant und lecker klingen.

Vom Optischen her muss ich sagen, sieht er nicht sehr herausragend aus und im Original daheim leider auch etwas „billig“. Aber gut, nicht immer stimmt das Aussehen auch mit dem Tatsächlichen überein. Allerdings muss ich hierbei sagen, dass es eher ein Mittelding ist. Der Shaker selber ist aus reinem Kunststoff, was sich allerdings so anfühlt als ob es unheimlich empfindlich ist. Ich bin mir nicht sicher, ob er einen Sturz vom Küchentisch beispielsweise auf Fließen überlegen würde. Doch prinzipiell sollte das auch nicht passieren, also dürfte er auch noch länger halten. Der Deckel lässt sich gerade zu Beginn leider etwas schwierig schließen, es dauert ein bisschen bis er die korrekte Stellung hat damit alles sicher geschlossen ist. Hier sollte man mit großer Vorsicht vorgehen, damit man später keine Sauerei hat wenn das Dressing aus dem Shaker spritzt weil der Deckel nicht richtig sitzt.

Handlich ist der Shaker jedoch alle mal. Er liegt gut in der Hand und man kann ihn ohne Probleme shaken. Sehr toll finde ich die Skalierung außerhalb des Shakers, welche in 10 ml Schritten aufgezeigt ist. Dies ist natürlich nicht nur bei einem Dressing oder einem Cocktail wichtig, sondern durchaus auch mal beim Backen oder Kochen. Flüssigkeiten lassen sich hiermit ganz genau abmessen, finde ich super praktisch.

An sich sollte der Shaker auch Spülmaschinen geeignet sein, wobei ich davon – meiner Erfahrung nach – abraten würde. Bei mir ist es leider immer wieder passiert, dass der Dichtungsring herausfällt und ich diesen in der Spülmaschine suchen muss. Daher wird er bei uns nur mit der Hand gewaschen, was leider auch schon das nächste Problem mit sich zieht.

Die Reinigung des Shakers ist etwas schwierig, denn beim Einsatz von Öl klebt dieses im gesamten Shaker fest. Es frisst sich regelrecht rein und man bekommt es erst mit Mühe und Geduld da wieder heraus. Das ist wirklich schade, denn so macht es nicht wirklich viel Spaß.

Dennoch kann man auch etwas Positives verrichten, denn der Shaker ist bei mir bisher immer dicht gewesen sofern der Dichtring richtig sitzt und der Deckel ordnungsgemäß verschlossen wurde. Man braucht dann keine Sorgen zu haben, dass die Sauce in der Gegend herumspritzt.

Ich werde diesen Dressingshaker auch weiterhin benutzen, denn nun ist er bei uns zu Hause. Dennoch kann ich ihn nicht unbedingt weiterempfehlen, dafür hat er einfach doch zu viele Kleinigkeiten die mich stören.

Habt ihr einen Dressingshaker zu Hause? Eventuell sogar diesen? Wie kommt ihr damit zu Recht?

Lieben Gruß,

eure Ruby

Kommentare:

  1. Oje das hört sich nicht so toll an. Ich selbst könnte ohne Dressing-Shaker gar nicht mehr ;-)
    Habe aber den von Tu... und würde ihn um kein Geld mehr hergeben. Rein in den Spüli, kein Dichtungsring seperat und nichts frisst sich rein ins Plastik!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,

      ich muss mir da auf alle Fälle mal einen neuen kaufen, denn mit diesem werde ich irgendwann noch verrückt. ^^°

      Lieben Gruß,
      Ruby

      Löschen
  2. Ich selbst habe überhaupt keine Erfahrungen mit solchen Dressing-Shakern! Ich rühre immer alles in einer Schüssel an :o)
    Schade, dass er dich nicht überzeugen konnte!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es auch schade. Meine Mum war immer so begeistert von ihrem Shaker und da wollte ich auch mal einen ausprobieren..leider war dies wohl eine Fehlentscheidung...naja zum Abmessen funktioniert er sehr gut. :)

      Lieben Gruß,
      Ruby

      Löschen